Table of Contents Table of Contents
Previous Page  37 / 56 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 37 / 56 Next Page
Page Background

26. August 2017

Musik & Szene

37

Sa. 26.08.

Neuenburg – Vereenshuus

Open Air: Still Collins, 20 Uhr

BRA – Harrier Hof: Howald

& Thölen, 19 Uhr

Diekmannshausen – Loka-

litäten 1951: Simon Hudson +

Passerine, 20 Uhr

OL – Polyester: Brack &

Yard Bomb, 20 Uhr – Punk

HB – Meisenfrei: Birth

Control, 21 Uhr

OHZ – Open Air: Fury in the

Slaughterhouse & Friends, 18

Uhr

So. 27.08.

OL – Brauhaus: Dear Joe,

17 Uhr

OL – Wilhelm13: Florian

Poser & Martin Flindt, 17 Uhr

Mi. 30.08.

Varel – Schlossplatz: Al-

penstarkstrom, 18 Uhr

WHV – Pumpwerk: Grace-

land, 19 Uhr

Bad Zw`ahn – Park der

Gärten: Dietmar Wischmeyer,

20 Uhr

Do. 31.08.

Schortens – Café Henry:

Julisturm, 19 Uhr

OL – Laboratorium: Sönke

Meinen & Bjarke Falgren, 20

Uhr

OL – Stadtfest, 18 Uhr

HB – Tower: Dog Eat Dog, 20

Uhr

Fr. 01.09.

Seefeld – Mühle: Moving

Houses, 20 Uhr

WHV – Pumpwerk: Un-

plugged Garden, 20 Uhr

OL – Stadtfest, 18 Uhr

Sa. 02.09.

Marx – Tunis: Revival Par-

ty, 21 Uhr

OL – Stadtfest, 18 Uhr

Leer – Zollhaus: Stefan

Mönkemeyer, 20 Uhr

HB – Alex: King of the

Tramps, 18 Uhr

HB – Lila Eule: Girls Under

Glass, 20.30 Uhr

Weitere ausführliche (und

stetig aktualisierte) Live-

Tipps gibt es auch unter

www.ralf-koch.de

Oldenburg feiert

Stadtfest lockt wieder viele Besucher

Oldenburg.

Rund 20 Büh-

nen, mehr als 70 Bands, zwölf

DJs, 240 Buden und 300.000 bis

400.000 Besucher – am

Don-

nerstag, 31. August,

geht das

Stadtfest 2017 in eine neue Run-

de. Auch wenn sie den Slogan

„Nordwestdeutschlands größte

Musikkultur-Veranstaltung“ nicht

mehr explizit auf ihre Homepage

gepackt haben, sorgen einige

bekannte Namen für eine gesun-

de Vorfreude: Anne Fuer Sich,

Atze Datze‘s Powerage, Bitu-

me, Black Jack, Brainwayve, De

Schkandolmokers, Harpface &

The Heydays, Kensington Road,

Testsieger, The Smashing Pic-

cadillys, United Four oder die

Dresdner Wucan – egal ob Mu-

sikliebhaber, Tänzer oder Party-

Fan, an den drei Tagen bis Sams-

tag, 2. September sollte jeder

etwas für sich finden können.

Alle Infos unter www.stadtfest-

oldenburg.de

.

(rk)

Bei guter Stimmung wurde auf dem letzten Oldenburger

Stadtfest ordentlich gefeiert.

Foto: OlDigitalEye

Instrumentalvirtuosen

Oldenburg.

Sönke Meinen

gilt als Jungstar der deutschen

Fingerstyle-Gitarrenszene: Mit

„Guitar Masters 2016“ hat er

nach dem „European Guitar

Award“ einen der größten und

prestigeträchtigsten Gitarren-

wettbewerbe der Welt gewon-

nen. Am

Donnerstag, 31. Au-

gust,

ist er im Laboratorium zu

erleben.

Mit ihm auf der Bühne: Der dä-

nische Violinenvirtuose Bjarke

Falgren, viermaliger Gewinner

des Danish Music Award. Mit

zwei Instrumenten und einem

elektronischen Looper spren-

gen die beiden Musiker im Du-

ospiel stilistische Grenzen zwi-

schen Folk, Jazz, Klassik und

allem, was ihnen unter die Sai-

ten gerät.

(rk)

Steven Wilson – To The

Bone

Direkter, einfacher, aber nicht

weniger interessant: Auch mit

weniger ausschweifende In-

strumentalpassagen besitzen

seine Songs dieselbe Qualität,

Intensität und besondere Che-

mie. Abgesehen davon: So ganz

ohne Prog-Elemente kann er

ohnehin nicht.

(Caroline / Uni-

versal)

Itchy – All We Know

Sie verzichten auf den al-

bernen zweiten Teil ihres Na-

mens und erscheinen auch mu-

sikalisch gereifter: Pop, Punk,

Rock zwischen Indie-Attitüde

und Stadiontauglichkeit. Top!

(Arising Empire/Nuclear Blast)

First Breath After Coma –

Drifter

Die Portugiesen spielen

mit den Elementen und Stim-

mungen des Post-Rock, lassen

das Ganze aber meist wesent-

lich ruhiger und harmonischer

angehen – und haben Gesang.

Das Ergebnis ist eine Mischung

aus Mogwai, Sigur Ros und Ra-

diohead.

Turnover – Good Nature

Die U.S.-Antwort auf Die

Höchste Eisenbahn: Wunder-

volle Popmusik, die einem ein

Lächeln ins Gesicht zaubert,

und die ihr Indie-Charme davor

bewahrt, von der großen Masse

entdeckt und vom Mainstream-

Radio niedergedudelt zu wer-

den.

(Run For Cover)

Friesländer Bote

Elisabethstr. 13 · 26316 Varel

Telefon 0 44 51 / 91 19 24

E-Mail:

jeannettegalda@friebo.de

09.12.2017

FASZINIERENDE SHOW IM

GOP VARIETÉ-THEATER BREMEN INKL.

WEIHNACHTSMENÜ UND BESUCH

DER WEIHNACHTSMÄRKTE

Busfahrt im mod. Fernreisebus nach Bremen & zurück • alle

Transfers in Bremen inkl. • Reiseleitung inkl. • Besuch der

Weihnachtsmärkte in Bremen • Besuch der Show „Highlights“

- Zu Gast bei Martin Quilitz! • 3-Gänge-Menü auf Ihrem Platz im

Theater • Zeit in der Pianobar

+++ FRIEBO-Leserreisen +++ FRIEBO-Leserreisen +++

Preis p. P. : 99,- €

Birth Control

Bremen.

„Gamma Ray“ ver-

half ihnen zu Ruhm und Ehren,

aber ihre Geschichte hat in 51

Jahren noch mehr große Namen

zu bieten.

Wie zum Beispiel Gründungs-

mitglied Hugo Egon Balder. Ge-

startet als Coverband wurden

sie wahlweise dem Krautrock

zugeordnet, andere erkannten

v.a. ihre Hard- oder Classic-

Rock-Wurzeln.

Das alles und noch viel mehr

werden sie am

Samstag, 26.

August,

im Meisenfrei auf die

Bühne bringen.

(rk)