Table of Contents Table of Contents
Previous Page  38 / 56 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 38 / 56 Next Page
Page Background

38

Bockhorn

Friebo 34/2017

Bockhorn/Steinhausen.

Mit dem 1. August haben in

Bockhorn und Steinhausen

zwei neue Kindergarteneinrich-

tungen den Dienst aufgenom-

men. Für die Mitglieder des

Ausschusses für Schule, Ju-

gend, Kultur, Sport und Märkte

Gelegenheit, sich mittels Bege-

hung einen Ein- und Überblick

zu verschaffen. An der Bege-

hung nahm auch Bauleiter Arno

Frerichs teil.

Im Kindergarten Steinhau-

sen, der in der ehemaligen

Pfadfinder-Bildungsstätte un-

tergebracht ist, werden derzeit

in einer Integrationsgruppe 18,

sowie in einer Regelgruppe

rund 25 Kindern betreut. Ab

Sommer 2018 ist die Aufnahme

von 15 Krippenkindern vorge-

sehen. Für den Ausbau und die

Modernisierung der Kindergar-

tens hat die Gemeinde Bock-

horn 560.000 Euro aufgewandt.

So verfügt der Kindergarten

unter dem Dach über einen 70

Quadratmeter großen Bewe-

gungsraum, eine neue Küchen-

einrichtung, barrierefreie Toilet-

ten und eine energiesparende

Innenbeleuchtung mittels LED-

Technik im Zusammenspiel mit

Bewegungsmeldern. Im näch-

sten Schritt soll der Spielplatz

für die Krippenkinder neu ge-

staltet werden, kündigte Bür-

germeister Andreas Meinen

an: „Das wird in den nächsten

zehn bis elf Monaten passie-

ren.“ Der neue evangelische

Kindergarten am Bürger-Huus

bietet 15 Krippenplätze und

hat eine Gruppe mit 25 Kindern

des evangelischen Kindergar-

tens übernommen. Dafür ist

als Ausgleich in der alten Ein-

richtung ein Bewegungsraum

geschaffen worden. Der neue

Kindergarten ist gemeindee-

igen und befindet sich in der

Trägerschaft der evangelischen

Kirche.

Für den neuen Standort habe

man gutes Personal einstellen

können. „Das ist auf dem heu-

tigen Arbeitsmarkt nicht so ein-

fach“, betonte Leiterin Gabriele

Harbers. Bürgermeister Andre-

as Meinen verdeutlichte an-

hand einer Rechnung, welche

Auflagen es bei der Konzeption

des Außenspielbereichs zu be-

achten galt: „Die Spielplatzflä-

che beträgt 500 Quadratmeter.

Die Vorgaben sehen für jedes

Kind jeweils zwölf Quadrat-

meter vor.“ Die Investitions-

summe liegt bei 760.000 Euro,

hinzu kommen Zuschüsse von

180.000 Euro für den Krippen-

ausbau.

(ts)

Neue Kindergärten nehmen ihre Arbeit auf

Auch der Neubau des evangelischen Kindergartens am Bockhorner Bürger-Huus war Ziel bei

der Bereisung durch die Mitglieder des Ausschusses für Schule, Jugend, Kultur, Sport und

Märkte (kleines Bild).

Fotos: Thorsten Soltau

Ausschuss-Mitglieder besichtigen Einrichtungen in Steinhausen und Bockhorn

Vorstandssitzung

Steinhausen.

Zur öffentli-

chen Vorstandssitzung lädt der

Vorsitzende des FDP-Ortsver-

band Friesische Wehde, Harald

Duttke, alle Mitglieder ein.

Sie findet am

Montag, 28.

August,

um 20 Uhr in der Gast-

stätte „Altdeutsche Diele“ in

Steinhausen statt.

Auf der Tagesordnung stehen

kommunalpolitische Themen

aus den Gemeinden Bockhorn

und Zetel sowie der Bundes-

tagswahlkampf.

„Haltepunkte“

Bockhorn.

Das Kirchen-

büro der Gemeinde Bock-

horn weist darauf hin, dass

am

Samstag, 26. August

,

der Gemeindebrief „Halte-

punkte“ für Bockhorn als

Beilage im Friesländer Boten

verteilt wird.

Floh- und

Trödelmarkt

Bockhorn/Bredehorn.

Als

Paradies für Schnäppchen-

jäger und private Händler ist

der „Bredehorner Floh- & Trö-

delmarkt“ auch über Friesland

hinaus bekannt und findet am

Sonntag, 3. September

, zwi-

schen 10 und 17 Uhr rund um

den „Stiener Kroog“ in Bre-

dehorn statt.

Es können Flohmarktstände

im idyllischen Biergarten, auf

der angrenzenden Spielwiese

und einem Teil des Parkplatzes

errichtet werden. Der Aufbau

der privaten Stände kann ab

8 Uhr erfolgen. Weitere In-

fos oder Standreservierungen

sind unter

04452/218 (Stie-

ner Kroog) oder per E-Mail an

doering-schulte@gmx.de

er-

hältlich. Stärken können sich

die Besucher mit Speisen und

Getränken.

Flohmarktfreunden aus der

näheren Umgebung wird emp-

fohlen, mit dem Fahrrad zum

Veranstaltungsort zu fahren.

Kerstin Hoop feiert

25. Dienstjubiläum

Bockhorn.

Kürzlich feierte

Kerstin Hoop ihr 25. Dienstjubi-

läum bei der Gemeinde Bock-

horn. Bevor sie in den Dienst

der Gemeinde trat, absolvierte

Kerstin Hoop eine Ausbildung

an der Fachschule für Sozial-

pädagogik Wilhelmshaven und

ein Anerkennungsjahr im städ-

tischen Kindergarten Varel.

Während sie danach in einem

Kindergarten in Hahn-Lehmden

in ihrer ersten Festanstellung

arbeitete, wurde in Grabstede

der Kommunale Kindergarten

errichtet. Seit der Fertigstellung

dieser Einrichtung zum Kinder-

gartenjahr 1992/93 ist Kerstin

Hoop dort als staatlich aner-

kannte Erzieherin tätig.

Auch Bürgermeister Andreas Meinen und der Leiter der Per-

sonalabteilung, Stephan Haaken, gratulierten Kerstin Hoop

(Mitte) zum Dienstjubiläum.

Foto: Gemeinde Bockhorn