Table of Contents Table of Contents
Previous Page  49 / 56 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 49 / 56 Next Page
Page Background

26. August 2017

Sport

49

TuS Obenstrohe steht vor englischer Woche

Varel.

Drei Spiele innerhalb

einer Woche warten auf den

Bezirksligisten TuS Obenstrohe:

An diesem Wochenende emp-

fängt er an der Plaggenkrug-

straße Blau-Weiß Bümmerstede

zum fälligen Punktspiel, am

Mittwoch geht es im Bezirkspo-

kal gegen Eintracht Wiefelstede

und am Freitag wartet der SV

Wilhelmshaven im Jadestadion

auf die Mannschaft von Trainer

Rainer Kocks.

Nach den zwei deutlichen

Pokalerfolgen gegen Frisia und

SVW sowie dem hart erkämpf-

ten 1:0-Sieg zum Saisonauftakt

gegen den VfL Stenum scheint

der TuS-Express gut in Fahrt zu

sein. Nach diesen drei bevorste-

henden durchaus hohen Aufga-

ben dürfte deutlich sein, ob sich

der aktuelle TuS-Express in den

nächsten Wochen zum ICE oder

eher zur Regionalbahn entwi-

ckelt. Gegen Stenum zeigte die

TuS-Mannschaft eine gute Lei-

stung. Es war das erwartet enge

Spiel zweier Mannschaften auf

Augenhöhe, in dem der TuS das

glücklichere Ende für sich hat-

te, als Patrick Beyer kurz vor

Schluss den Siegtreffer erzielte.

SV Brake auswärts und FCRa-

stede in heimischer Umgebung

waren die bisherigen Gegner

von BW Bümmerstede. In bei-

den Spielen lieferte die Mann-

schaft akzeptable Spiele ab.

Sie ließ sich vom Ligafavoriten

SVB nicht abschießen. Gegen

Rastede wurde der Deckel aller-

dings erst mit zwei späten Toren

zugemacht. In beiden Spielen

stimmte vor allem die Defensiv-

leistung. Offensiv ist noch Luft

nach oben. Was sich bestimmt

ändern wird, wenn Goalgetter

Dusbaba, der bisher noch nicht

traf, sein Visier endlich richtig ju-

stiert hat. Beim 4:3-Erfolg in der

Vorsaison in Obenstrohe schoss

er den TuS mit 4 Treffern ganz

alleine ab. Versteht sich von

selbst, dass die Obenstroher

Defensivkünstler um Gerrit Ker-

sting ihm ganz besondere Auf-

merksamkeit widmen müssen.

Anpfiff Sonntag 15 Uhr, Sport-

anlage Plaggenkrugstraße.

Am kommenden Mittwoch

steht die 3. Runde des Bezirks-

pokals auf dem Programm.

Die TuS-Mannschaft erwartet

um 18.15 Uhr den alten Riva-

len Eintracht Wiefelstede. Die

Ammerländer erreichten diese

Runde durch ein Freilos in Run-

de 1 und einen überraschend

deutliches 5:0 im Ortsderby

beim TuS Lehmden, der zuvor

immerhin den FC Rastede ins

Pokalaus geschickt hatte. Auch

im Punktspielbetrieb erwischte

der SVE mit Siegen über den SV

Wilhelmshaven (1:0) und dem 3:3

beim Aufsteiger Baris DEL nach

0:3-Halbzeitrückstand (!) einen

guten Saisonstart. Im Pokalspiel

am Mittwoch treffen also zwei

Mannschaften mit pas-sabler

Frühform aufeinander, so dass

einem ereignisreichen Pokalspiel

nichts im Wege steht. Anpfiff

Mittwoch, 30. August, um 18.15

Uhr, Plaggenkrugstraße

(mp)

Pascal Beyers Treffer zum 1:0

kurz vor Schluss entschied

die bis dahin auf der Kippe

stehende Partie gegen den

VfL Stenum zugunsten des

TuS Obenstrohe

... und weitere Begegnungen an diesem Wochenende

BV Bockhorn – SR Esens-

hamm, Sonntag 27. Au-

gust, 15 Uhr, Hilgenholter

Straße

Mit zwei deftigen Niederlagen

absolviert Bezirksligaabsteiger

BV Bockhorn in der Fusionsli-

ga gerade einen sehr holprigen

Saisonstart. Ob sich die prekäre

Situation der Mannschaft von

Trainer Simon Theilmann nach

den Begegnungen bei SW Ol-

denburg am vergangenen Don-

nerstag, vor allem aber nach der

Partie am Sonntag gegen SR

Esenshamm verbessert haben

wird, steht im Zweifel. Nach ei-

ner akzeptablen Vorbereitung

steht das junge Team aktuell

offensichtlich völlig neben sich.

Vor allem die Abwehr präsen-

tierte sich wie ein Hühnerhaufen.

Da wäre ein Punktgewinn oder

gar mehr im Spiel am Sonntag

gegen die bekanntlich offensiv-

starke Mannschaft aus Esens-

hamm ein erstes Fußballwunder

in der noch jungen Saison. Beim

BVB gilt erneut der Slogan der

ehemaligen Esso-Werbung: Es

gibt viel zu tun, packen wir’s an!

Denn noch steht die Saison erst

am Anfang.

TuS Varel 09 – VfL Wil-

helmshaven II, Sonntag 15

Uhr Waldstadion

Ein Sieg mit langem Anlauf

gegen den TuS Jaderberg und

ein eher unglückliches 0:1 im

Derby bei TuS Obenstrohe II

stehen aktuell beim TuS Varel 09

zu Buche. Kein optimaler Start,

aber eine Einstiegsbilanz, die

die Zweifler, die die Mannschaft

an der Rückrunde 2016/17 ge-

messen haben, verstummen

lässt. Mit einem zweiten Heim-

sieg in Folge gegen die 2. Mann-

schaft des VfL WHV und ange-

sichts von lösbaren Aufgaben

in den nächsten beiden Spielen

kann die TuS-Mannschaft den

passablen Saisonstart in einen

erfolgreichen umwandeln.

TuS Büppel – BW Hollage,

Sonntag 15 Uhr, Sportplatz

Neuenwege

Einen Saisonstart nach Maß

feierte derzeit die 1. Frauen-

mannschaft des TuS Büppel.

Drei gute Spiele mit drei Siegen

und 20 erzielte Treffer kata-

pultierten die Mannschaft von

Trainer Mario Lück an die Ta-

bellenspitze der Oberliga. Da-

mit setzte der amtierende Vize-

meister schon zu Saisonbeginn

das unübersehbare Zeichen für

die Konkurrenz, dass mit ihm

erneut zu rechnen ist. Dieses

Zeichen können die Büppeler

Fußballerinnen an diesem Wo-

chenende durch den nächsten

Sieg noch dick unterstreichen.

Gegner in der 1. Runde des Nie-

dersachsenpokals ist nämlich

kein anderer, als der aktuelle

Zweite der Oberliga West, BW

Hollage. Tabellenführer gegen

den direkten Verfolger – dieses

Gipfeltreffen im Pokal verspricht

Spannung pur und dürfte zudem

auch ein paar Rückschlüsse auf

die Punktspielsaison zulassen.

(mp)

Peyvan Erkek erzielte beim

2:0-Erfolg des TuS Varel 09

gegen den TuS Jaderberg

das 1. Saisontor seiner Mann-

schaft

Friebo? Gefällt mir!

www.facebook.com/frieslaenderbote