Table of Contents Table of Contents
Previous Page  45 / 64 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 45 / 64 Next Page
Page Background

9. September 2017

Neuenburg/Bockhorn

45

„Rede und schweige nicht“

Reformatorische Frauen gestalten Kirche mit

Neuenburg.

In diesem Jahr

feiert die Kirche 500 Jahre Re-

formation. Die Geschichte der

Reformation ist auch eine Ge-

schichte von mutigen Frauen.

Bis heute machen sich Frauen

mit Kraft und Mut und großem

Engagement immer wieder für

die Erneuerung der Kirche stark.

Aus diesem Anlass findet am

Donnerstag, 14. September

,

um 19.30 Uhr im ev. Gemein-

dehaus, Graf-Anton–Günther-

Str. 8, ein Gesprächsabend für

Frauen in Neuenburg statt. An

diesem Abend sollen nicht nur

Reformatorinnen zu Beginn

des 16. Jahrhunderts, z.B. Ar-

gula von Grumbach, Katharina

Zell und Katharina von Bora in

Blick genommen werden, son-

dern auch Frauen, die im 20./21.

Jahrhundert Kirche geprägt und

gestaltet haben bzw. gestalten.

Denn die Reformation geht wei-

ter.

Als Referentin ist Frau Dr. An-

drea Schrimm-Heins, evange-

lische Frauenarbeit Oldenburg,

eingeladen. Wie immer sind

interessierte Frauen aus Neu-

enburg, der Friesischen Wehde

und umzu eingeladen. Bei Fra-

gen bitte Hildegard Kriebitzsch

v

04452/7731 oder Britta Sief-

ken

v

04452/1783 anrufen.

Lieder über die Reformation

Chöre inszenieren Oratorium zum Luther-Jahr

Neuenburg.

Zum Luther-Jahr

werden der Chor „Neuenbur-

ger Schlossgesang“ und der

Projektchor Butjadingen unter

der Leitung von Gaby Menzel

das moderne Oratorium „Gaff

nicht in den Himmel (Martin

Luther – Reformation heute)“,

in Neuenburg und Stollhamm

aufführen. Aufführungen sind

für

Sonntag, 10. September,

in

der Schlosskapelle Neuenburg,

und

Sonntag, 17. September,

in der evangelischen Kirche in

Stollhamm jeweils um 17 Uhr

angesetzt.

Als Mitwirkende werden ne-

ben den beiden Chören, die Ge-

sangssolisten Marie McKenzie

und Justus Mendelsohn, sowie

ein Instrumental-Ensemble zu

hören und erleben sein.

Unterstützt wird der Chor

außerdem durch die Wortbei-

träge von Detlef Osterthun und

Michael Karußeit, die markante

Wegpunkte im Leben Luthers

beschreiben. Die vielfältigen

Kompositionen, von mittelalter-

licher Musik bis zu modernem

Pop, werden als Einheit die Ge-

schichte des Reformators inter-

pretieren.

Das Konzert, für das die

Chöre und Musiker seit Herbst

vergangenen Jahres proben,

dauert 90 Minuten. Der Eintritt

ist frei, es wird um Spenden zu-

gunsten der Kirchengemeinden

gebeten.

(eb)

Grillen bei der Rauchkate

Neuenburg.

Einen öffentli-

chen Grillabend an der Rauch-

kate in Neuenburg richtet am

Dienstag, 13. September,

ab

18 Uhr die Fußballabteilung des

TV Neuenburg aus.

Es werden Grillfleisch, Brat-

würste, Salate und Getränke zu

familienfreundlichen Preisen an-

geboten.

Eingeladen sind nicht nur Ein-

heimische, sondern auch Gäste,

die gerne in gemütlicher Atmo-

sphäre einen schönen Abend

bei der Rauchkate verbringen

möchten.

Neuenburg.

Die Mitglieder

des Kunstvereins „Die Bah-

ner“ treffen sich am

Montag,

11. September,

um 20 Uhr im

Neuenburger Hof. Auf der Ta-

gesordnung steht unter ande-

rem die Nachbesprechung der

„Offenen Ateliers“, die Projekte

„Feuerwand“ und das Erinne-

rungsmal, die Musikveranstal-

tung im Oktober und Juroren

für den Jugendkunstpreis der

Bahner. Interessierte sind dazu

eingeladen. Mehr Informationen

gibt es unter

www.bahner-neuenburg.de

.

Treffen der Bahner

Verein blickt auf 10 Jahre zurück

Freunde des Neuenburger Holzes feiern

Neuenburg.

Die „Freunde

des Neuenburger Holzes“ fei-

ern am

Samstag, 16. Septem-

ber,

ihr 10-jähriges Vereinsbe-

stehen. Die Feier wird beim Ve-

reenshuus in Neuenburg an der

Urwaldstraße stattfinden. 2007

entstand der Verein zunächst

aus einer Bürgerinitiative zur

Erhaltung einer Allee.

Die Feier beginnt um 13 Uhr

mit Kaffee und Kuchen und ei-

ner Waldführung mit Försterin

Wiebke Schmidt. Von 14 bis

16 Uhr wird eine Waldrallye für

Familien angeboten. Anschlie-

ßend werden am Ausgangs-

standort Preise verliehen.

Der Verein möchte der Bevöl-

kerung die Schönheit und Ein-

maligkeit der Naturlandschaft

des „Neuenburger Holzes“ und

des „Urwaldes“ näher bringen.

An jedem letzten Dienstag im

Monat findet ab 19.30 Uhr ein

Stammtisch statt. Interessier-

te und Besucher, die den Ver-

ein „Freunde des Neuenburger

Holzes“ kennenlernen möch-

ten, sind dazu eingeladen.

Auch am Neuenburger Weih-

nachtsmarkt nimmt der Verein

teil und kommt somit mit Besu-

chern in Kontakt und präsen-

tiert die aktuellen Aktivitäten.

Außerdem werden für Gruppen

und Familien auch Führungen

angeboten, die bei Gert Mül-

ler (

v

04452/1368) und Vo-

gelexperte Rolf Rochau (

v

04452/948951) gebucht wer-

den können.

Astederfeld.

Die Linken des

Kreisverbands Friesland treffen

sich am

Dienstag, 12. Sep-

tember,

zu einem Informations-

abend um 19 Uhr bei Uwe Ko-

opmann, Tarbarger Landstraße

21, in Astederfeld. Eingeladen

sind der Bundestagskandidat,

Dr. Holger Onken, sowie der

Landtagskandidat

Stephan

Möller und stehen für Fragen zur

Verfügung. Themen sind unter

anderem Verkehr und Soziales.

Für Interessierte an einer Be-

sichtigung der noch im Bau be-

findlichen Windkraftanlagen im

Herrenmoor beginnt das Treffen

schon um 18 Uhr. Bratwürste

vom Grill und Getränke werden

ebenfalls angeboten.

Kreisverbandstreffen der Linken

Hökermarkt sprengt Erwartungen

Bockhorn.

Bei strahlendem

Sonnenschein strömten die

Menschen aus der ganzen Regi-

on zum Hökermarkt, um zu stö-

bern und manch Schönes oder

Nützliches zu entdecken.

Das Hofgelände konnte die

große Anzahl der Anbieter nicht

mehr fassen, sodass einige

Flohmarktstände auf den Swin-

golfplatz ausweichen mussten

und auch der Weg vom Park-

platz zum Hof schon von Hob-

by- und Handwerkerständen

gesäumt war.

Der Hobby- und Handwerker-

markt bot ein breites Angebot

von liebevoll arrangierten Blu-

mengestecken über kunstvolle

Metallobjekte für den Garten bis

zu handgefertigten duftenden

Seifen. Auf dem Flohmarkt

konnte man alte Zinkwannen,

neuwertige Fenster, Werkzeug,

Kleidung, Geschirr und vieles

mehr für wenig Geld erwerben.

Den Erlös der Versteigerung

von 920 Euro spendet die Dorf-

gemeinschaft der Hospizbewe-

gung Varel. Auch die Jugend-

feuerwehr Neuenburg, die den

Parkplatz betreut hat, und das

Fotoprojekt Flugkraft können

sich freuen, denn sie erhielten

die Einnahmen aus den Stand-

gebühren des Hökermarktes.

Am Ende des Tages waren alle

Böörger und Bratwürste verkauft

und auch das Kuchenbuffet war

restlos leergeräumt.

(eb)

Höhepunkt der Veranstaltung war wieder die Versteigerung,

bei der Thies Behrends mit viel Witz und Geschick die Bieter

und Zuschauer begeisterte.

Foto: privat