Table of Contents Table of Contents
Previous Page  8 / 48 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 8 / 48 Next Page
Page Background

8

Varel

Friebo 37/2017

Lohstraße 1

26316 Varel

Tel. 0 44 51 / 59 22

Wir machen

Betriebsurlaub

vom 18.9.-

4.10.2017.

Wegen

Geschäftsaufgabe

ab sofort

auf Alles!

30

%

Mo.–Fr. 10–18 Uhr · Sa. 10–14 Uhr

Bahnhofstraße 45 • Varel •

S

0 44 51 / 86 22 06

Neue Kurse ab OKtOber 2017

Alle Angebote auch als Kurs 10x für nur 89,- € & 79,- € am 23.9.2017

Erwachsene

Ballett

Jazzdance

Hip Hop

Line Dance

Zumba Fitness

Man Power

Ballett Workout

Drum Dance

Mama Fit & Baby mit

Well Fit

Stretch+Relax

Pilates

Bodystyling

Step Aerobic

Fit ab 50

Fit ab 60

Kids ab 5 Jahre

Fit Kids

Ballett

Tänz. Früherziehung (ab 3 J.)

Hip Hop

Hip Hop Jazz

Jazzdance

Tanzzwerge (schon ab 1,5 J.)

teens

Fit Teens

Ballett

Hip Hop

Jazzdance

Freestyle

Showdance

Zeiten & Stundenplan

unter

www.letsdance-varel.de

oder

Let´s Dance Varel

Tag der offenen Tür bei Lets Dance

Umfangreicher Stundenplan für Erwachsene & Kids

Varel.

Am

Samstag, 23. Sep-

tember,

öffnet Lets Dance das

Studio in der Bahnhofstraße 45

von 11 bis 17 Uhr zu einem Tag der

offenen Tür. 35 Gruppen mit etwa

200 Teilnehmern werden den

Gästen einen Einblick in das um-

fangreiche Kursprogramm geben.

Dazu gehören Aufführungen für

Erwachsene in Line Dance, Zumba,

Jazz Dance oder Fit ab 60. Auch die

Kinder- und Jugendgruppen wer-

den an diesem Tag ihr Können un-

ter Beweis stellen.

Zwischendurch können sich die

Besucher bei Kaffee, Tee und Ku-

chen stärken. Der Erlös wird, wie

bei vorherigen Aktionen auch,

dem guten Zweck zugute kom-

men. Bereits im letzten Jahr wur-

den anlässlich des zehnjährigen

Bestehens in der Bahnhofstraße 45

beim „Dance Day“ 681 Euro einge-

nommen, durch Ineke Robbers auf

1.000 Euro aufgestockt und an die

Vareler Hospizbewegung gespen-

det. Dies soll auch in diesem Jahr

der Fall sein. Ineke Robbers hofft

deshalb wieder auf viele Kuchen,

die von Teilnehmern, Eltern und

Aktiven gebacken und verkauft

werden, um die wichtige Hos-

pizarbeit weiter zu unterstützen.

Außerdem wird die Hospizbewe-

gung Varel mit einem Info-Stand

vor Ort sein und ihre Kalender so-

wie Einkaufstaschen anbieten.

Der Stundenplan hält für Jung

und Alt so einiges bereit: Für Kids

gibt es neben der tänzerischen

Früherziehung und dem Kinder-

ballett ebenfalls Hip Hop, Jazz-

dance und die Fit Kids. Hier wer-

den Tanz und Fitness mit viel Spaß

und Freude an der Bewegung aus-

geübt und vor allem Kids, die sich

ungern bewegen, haben hier die

Möglichkeit unter fachlicher An-

leitung, sportlich aktiv zu werden.

Besonders Ballett und Hip Hop

erfreuen sich großer Beliebtheit

bei den Kindern und stehen mitt-

lerweile täglich im Stundenplan.

Die Leitung übernehmen ver-

schiedene hochmotivierte junge

Trainerinnen.

Dass Lets Dance mit seinen

Kursen voll im Trend liegt, zeigt

auch das aktuelle Angebot Zumba

Fitness (für Erwachsene).

Alle Zeiten und der genaue

Stundenplan können unter www.

letsdance-varel.de

eingesehen

werden.

- Anzeige

www.facebook.com/frieslaenderbote

Literatur-Arbeitskreis zeigt

Storm-Film „John Glückstadt“

Varel.

Theodor Storm und die

Filmgeschichte sind kein ein-

faches, aber ein durchaus span-

nendes Thema. Im Rahmen der

Vareler Literaturtage wird am

Samstag, 23. September,

um

20 Uhr in der Alten Katholischen

Kirche Varel der Film „John

Glückstadt“ aus dem Jahre 1975

gezeigt. Es war das Regiedebüt

von Ulf Miehe. Dieser Spielfilm

beeindruckte seine Zeitgenos-

sen und wurde mit dem Bun-

desfilmpreis gewürdigt, geriet

dann aber wieder weitgehend in

Vergessenheit.

In der Handlung geht es um

den entlassenen Sträfling John

Hansen, der nach seiner Haft

eine Arbeit sucht und sein Le-

ben am Rande einer norddeut-

schen Stadt unauffällig in Frei-

heit leben möchte. Er findet ein

bescheidenes Auskommen und

heiratet Hanna, eine einfache

Wäscherin. Sie gründen eine

Familie, aber dann verliert John

die Arbeit und die drückende

Armut entwickelt sich zu einem

Strudel der Gewalt. Zur bemer-

kenswerten Geschichte der

Verfilmungen der Erzählungen

Storms wird Norbert Ahlers vom

Arbeitskreis „Literatur in Varel“

einige Gedanken beschreiben,

im Anschluss an den Kinoabend

ist Gelegenheit, sich bei einem

Glas Wein auszutauschen.

Kino in der Alten katho-

lischen Kirche Varel am 23. Sep-

tember um 20 Uhr. Eintritt an der

Abendkasse 6 Euro.

(fb)

Dieter Laser und Marie-Christine Barrault spielen die Haupt-

rollen in „John Glückstadt“. Die Erstaufführung der Storm-

Adaption fand am 1. Juli 1975 im Rahmen der Internationalen

Filmfestspiele in Berlin statt.

Foto:

Deutsches Filminstitut