Table of Contents Table of Contents
Previous Page  20 / 48 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 20 / 48 Next Page
Page Background

20

Anzeigen-Sonderthema

Friebo 38/2017

Mit unserer

Lucy

und dem gesamten Team

der Zahnarztpraxis strahlen

auch die Milchzähne!

Wir heißen Euch Kids ab

01.10.2017

herzlich willkommen!

DR. PETRA PRAHM

ZAHNÄRZTIN

HEYO PRAHM

ZAHNARZT

angestellt

fon 04453.938855 • oldenburger Str. 8 • 26340 Zetel

Praxisgemeinschaft Zahnärzte Bronnert

Birkenweg 5 • 26340 Zetel • Tel.: 0 44 53 / 22 36

• Professionelle Zahnreinigung

• Alternative Zahnfüllungen

• Kieferorthopädische Behandlung

• Eigenes Zahnlabor

Schöne Zähne – schönes Lächeln!

Wir tun etwas dafür:

Seit 1991 heißt es jedes Jahr

am 25. September „Gesund

beginnt im Mund!“. An die-

sem Datum macht der Tag der

Zahngesundheit (TdZ) bundes-

weit auf Themen der Mundge-

sundheit aufmerksam. Rund

um den 25. September findet in

Ländern, Städten und Gemein-

den eine Vielzahl von Veran-

staltungen statt, die über einen

jährlich wechselnden Schwer-

punkt informieren. Egal, ob es

um Kinder, Jugendliche oder

Erwachsene geht, im Zentrum

steht immer die Prävention,

also die Verhütung von Zahn-,

Mund- und Kiefererkrankungen.

Der Aktionstag setzt auf breite

Aufklärung in der Bevölkerung

und die Förderung von Eigen-

verantwortung, insbesondere

durch praxisnahe Tipps, die

Mundgesundheitsschäden ver-

hindern helfen sollen. Getragen

wird der TdZ vom „Aktionskreis

zum Tag der Zahngesundheit“,

dem rund 30 Mitglieder aus

Gesundheitswesen und Politik

angehören.

Wie wichtig Milchzähne für

die gesunde Entwicklung eines

Kindes sind, wird nach wie vor

unterschätzt. Dabei entschei-

den gesunde Milchzähne unter

anderem darüber, ob ein Kind

altersgerecht an Gewicht zu-

Spielerisch lernen bereits die Kleinsten, wie wichtig das Zäh-

neputzen ist. Die ideale Technik KAI (Kauflächen, Außenflä-

chen und Innenflächen) sorgt dafür, dass beim Putzen kein

Zahn ausgelassen wird.

TAG DER ZAHNGESUNDHEIT 2017

Gemeinsam für starke Milchzähne

-Anzeige-

nimmt, ob es richtig sprechen

lernt und ob es aufgrund sei-

nes Aussehens Ausgrenzung

erfährt. Daher ist es besonders

wichtig, sich noch stärker für die

Mundgesundheit der Jüngsten

zu engagieren.

Deutschlandweit sind bereits

15 Prozent der unter dreijährigen

Kinder von Karies betroffen.

„Frühkindliche Karies tangiert

alle Bevölkerungsgruppen, aber

besonders Familien in sozial

schwierigen Lebenslagen. Ur-

sachen für die frühkindliche Ka-

ries sind übermäßiges Trinken

von zucker- und säurehaltigen

Getränken, z.B. aus Sauger-

flaschen in Kombination mit zu

wenig Mundhygiene im frühen

Kindesalter. Um das verändern

zu können, brauchen wir

fachübergreifende Konzepte“,

erkl rt der Vizepr sident der

Bundeszahn rztekammer Prof.

Dr. Dietmar Oesterreich.

Dem stimmt Dr. Michael

Kleinebrinker,

Referatsleiter

beim GKV-Spitzenverband, zu:

„Leider ist frühkindliche Ka-

ries bei Klein- und Vorschul-

kindern nach wie vor ein The-

ma. Damit aus den erkrankten

Milchzähnen kein dauerhaftes

Problem wird, macht sich die

Gesetzliche Krankenversiche-

rung für eine frühzeitige und

systematische

zahnärztliche

Betreuung ab Durchbruch des

ersten Milchzahns stark. Die

gesetzliche Vorgabe, mit den

zahn rzlichen Fr herkennungs-

untersuchungen in der GKV

zukünftig deutlich früher zu be-

ginnen als dies heute der Fall ist,

wird daher begrüßt.“

Da in Deutschland der Fluo-

ridgehalt in Kinderzahnpastas

zu gering ist, sollte dieser ange-

hoben werden. Außerdem wer-

den eine Gruppenprophylaxe

gebraucht, die auch die Kleins-

ten mit täglichem Zähneputzen

erreicht – und Prophylaxe-

leistungen vom ersten Zahn

an. Nur wer den Milchzähnen

die gleiche Sorgfalt entgegen

bringt, wie den bleibenden

Zähnen, vermeidet Extraktionen

im Kindesalter. Die Gesundheit

von Milchzähnen stärkt man

außerdem, indem man Kinder,

Eltern, Erzieher und Andere, die

Einfluss auf die Gesundheit von

Milchzähnen nehmen können,

kontinuierlich über Themen wie

Zahnpflege oder Kontrollunter-

suchungen informiert.

(Quelle Verein f r Zahngesundheit)