Table of Contents Table of Contents
Previous Page  32 / 48 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 32 / 48 Next Page
Page Background

32

Kindertagesstätte Bockhorn

Friebo 38/2017

Wir wünschen allen viel

Spaß in den

neuen Räumen!

Enno Brunken

Erdbau und Transport-Logistik GmbH

Enno Brunken

E

B

Erdbau und Transport-Log

istik GmbH

Collsteder Ring 23 ∙ 26340 Neuenburg

Tel.: 0 44 52 / 17 71

Fax: 0 44 52 / 17 77

enno@enno-brunken.de joerg.steinker@ewetel.net

- ZIMMERERARBEITEN

- DACHDECKERARBEITEN

- HOLZBAU

- UMBAU

- CARPO R TS

- INNENAUSBAU

Wir gratulieren zur Eröffnung!

Auch h i e r f üh r t en w i d i e Z imme r e r a r be i t en au s !

Raumausstatter-Meisterbetrieb seit 1952

Bodenbeläge · Parkett & Laminat

Gardinenservice · Sonnenschutz · Polsterei

Idagroden 17 · 26340 Zetel · Tel. 0 44 22 / 15 79 · E-mail:

egonkusch@t-online.de

Alles Gute in den neuen Räumlichkeiten!

Malerfachbetrieb

Holger Ammermann

Maler und Lackierermeister

26345 Bockhorn · Weißenmoorstr. 20

Telefon: 0 44 53 / 7 13 78

Wir bringen Farbe in den Alltag!

Bockhorn.

Seit dem 2. August

ist die neue Außenstelle des Evan-

gelischen Kindergartens Bockhorn

in der Kirchstraße 5 A geöffnet und

erweitert das Angebot des Haupt-

kindergartens in der Lauwstraße 7.

An diesem Samstag, 23. Septem-

ber, steht der Neubau im Rahmen

eines „Tag der offenen Tür“ im

Mittelpunkt. Von 13.30 bis 17 Uhr

können sich interessierte Eltern

und Bürger über die neuen Räum-

lichkeiten informieren und mit den

Erzieherinnen ins Gespräch kom-

men.

„Die Eltern der Krippengruppe

sind bereits Monate vorher in un-

serem Haupthaus gewesen und

haben gefragt, wie es vorangeht

und ob wir pünktlich starten kön-

nen“, berichtet Einrichtungslei-

terin Gabriele Harbers, die sich

insbesondere für den Vertrauens-

vorschuss bei den Eltern bedankt.

Denn parallel zum Neubau galt es

eine weitere Baustelle zu meistern:

das Haupthaus in der Lauwstraße

7 erhielt einen neuen Mehrzweck-

und Bewegungsraum, der eben-

falls seit August für beide Häuser

zur Verfügung steht.

15 Krippen- und 25 Kindergar-

tenplätze umfasst das Angebot im

Neubau. Gerade die Vormittags-

plätze würden favorisiert, weiß

Gabriele Harbers. „Es lohnt sich

anzurufen“, rät die Einrichtungs-

leiterin, die sich für interessierte

Eltern viel Zeit nimmt, um etwaige

Wünsche, Ideen, aber auch Sorgen

und Vorstellungen im persön-

lichen Gespräch zu klären. „Der

Krippen- beziehungsweise Kin-

dergartenbesuch ist oftmals die

erste Abnabelung der Kinder“, sagt

Gabriele Harbers. In vielen Fällen

komme noch der Druck von Sei-

ten der Arbeitgeber hinzu, wenn

Eltern die Arbeit wieder aufneh-

men. „Ein Reinschnuppern ist bei

uns jederzeit möglich, gerne auch

mehrfach.“

Wichtiger Bestandteil der päda-

gogischen Arbeit ist die enge, ver-

trauensvolle Zusammenarbeit mit

den Eltern. Das pädagogische Kon-

zept legt dabei den Schwerpunkt

auf offene Arbeit und Integration

– so können sich die Kindergar-

tenkinder nach eigenem Entwick-

lungsstand und den Bedürfnissen

entsprechend Themen für den Tag

suchen. Die Krippenkinder erfah-

ren dagegen Betreuung, Bildung

und Erziehung bei verlässlicher

Bindung zu wichtigen Bezugs-

personen. „Uns ist wichtig, mit

dieser wertschätzenden Zuwen-

dung Sicherheit und Orientierung

zu vermitteln. Dadurch kann das

Kind neugierig und aktiv die Welt

erkunden“, fasst Gabriele Harbers

zusammen, die von fünf weiteren

Erzieherinnen im Neubau unter-

stützt wird. Entsprechend steht

ein geregelter Tagesablauf im

Mittelpunkt, mit kleinen Ritualen

wie Fingerspielen, gemeinsamem

Singen und Freispiel sowohl drin-

nen als auch draußen. Dazu gehört

ebenfalls das gemeinsame Früh-

stück und Mittagessen und die Ru-

hephase danach.

Viel Außenspielfläche und eine moderne, ansprechende Architektur: 15 Krippen- sowie 25 Kindergarten-

plätze bietet der Neubau in der Kirchstraße 5 A derzeit.

Hohe Räume und eine helle,

freundliche Atmosphäre laden

zum Spielen und Entdecken ein.

Tag der offenen Tür

Evangelischer Kindergarten Bockhorn Kirchstraße 5 A

23. September von 13.30 bis 17 Uhr