Table of Contents Table of Contents
Previous Page  8 / 48 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 8 / 48 Next Page
Page Background

8

Varel

Friebo 38/2017

Auf ins Abenteuerland

Mühlenstr. 11, Rastede, 04402-2146,

www.hobbensiefken-rastede.de

Mit Oldtimerfahrten Gutes tun

Interessengemeinschaft spendet für Hospizprojekt – Richtfest am 17. Oktober

Varel.

Das Oldtimertreffen am

Vareler Hafen ist zu einer festen

und beliebten Veranstaltung

geworden. Alljährlich kommen

zahlreiche Besucher um die

liebevoll gepflegten Fahrzeuge

der Oldtimer Interessengemein-

schaft Varel (OIV) zu bestaunen.

Regelmäßig verbinden die

Vereinsmitglieder diesen Tag

mit einem Engagement für den

guten Zweck. In diesem Jahr

ging der Erlös aus den Trinkgel-

dern beim Kuchenverkauf, aus

Oldtimer-Rundfahrten und son-

stigen Spenden, an die Vareler

Hospizbewegung um den Bau

des Hauses der Hospiz- und

Palliativarbeit „Am Jadebusen“

zu unterstützen.

Die Vorsitzende Anke Kück

dankte herzlich dafür und

machte deutlich, dass in die-

sem Haus Menschen Hilfe in

schwersten Lebenssituationen

finden werden, ganz gleich ob

ambulant oder stationär.

Insgesamt 600 Euro – der

Betrag wurde aus Vereinsmit-

teln noch aufgerundet – konnte

die OIV bei der September-Mo-

Dank der großen Unterstützung aus der ganzen Region – so wie hier durch die Oldtimer In-

teressengemeinschaft Varel – kann bald Richtfest gefeiert werden. Einen Spendenscheck in

Höhe von 600 Euro übergab der Vorsitzende Wilhelm Papen bei der Monatsversammlung im

Vereinslokal Büppeler Krug an die Hospizbewegung Varel e.V.

Foto: privat

Versammlung

Varel.

Der gemischte Chor

Rosenberg lädt alle Vereinsmit-

glieder zur Versammlung am

Montag, 25. September,

um 10

Uhr im Vereinsheim Rosenberg

ein. Heino Frerichs vom Vor-

stand würde sich über eine rege

Beteiligung freuen, da es um die

Auflösung des Vereins geht.

FDP-Treffen

Varel.

Das Ergebnis der Bun-

destagswahl und welche Koaliti-

onen möglich sind, sind Themen

des Treffens der FDP Varel am

Montag, 25. September,

um 19

Uhr im „Büppeler Krug“, Bürger-

meister-Osterloh-Str. 54. Gäste

sind dazu herzlich willkommen.

Kuhbilder

Varel.

Hans Joachim Tesch-

ner stellt noch einmal eine Aus-

wahl seiner Fotoserie »Schwarz-

bunte Verortungen« aus, dies-

mal in der Filiale der OLB in

Varel. Die Bilder wurden schon

2016 im Weltnaturerbeportal

Dangast ausgestellt. Es han-

delt sich um Aufnahmen von

Kühen, die Teschner per Bild-

bearbeitungsprogramm stark

in Farbe und Form reduziert hat

und die er dann in verschiedene

neue Umgebungen gestellt bzw.

montiert hat.

Die Ausstellung in der OLB

kann noch bis zum 13. Oktober

während der Öffnungszeiten be-

sichtigt werden.

Kuwi: Filmklassiker „Rashomon“

Japanisches Filmdrama von Akira Kurosawa

Varel.

Der vielfach preisge-

krönte japanische Schwarz-

Weiß-Film „Rashomon“ aus dem

Jahr 1950 (Regie: Akira Kurosa-

wa) ist am

Montag, 25. Septem-

ber,

20 Uhr, in der LMG-Aula im

Kino-Programm des Vereins für

Kunst und Wissenschaft zu se-

hen.

„Rashomon“ gilt als einer der

besten Spielfilme aller Zeiten. Im

Mittelpunkt der Handlung steht

der Tod eines Samurai und der

Versuch, die genauen Umstän-

de des Falles aufzuklären. Ist

er in einem Zweikampf getötet

worden? War es eine Verzweif-

lungstat, Freitod oder ein bru-

taler Mord? Angesichts von vier

sich widersprechenden Tatver-

sionen stößt die Wahrheitsfin-

dung auf schier unüberwindliche

Schwierigkeiten.

„Rahomon“

spielt im japanischen Mittelalter,

ist jedoch kein „Historienfilm“.

Vielmehr ist sein Kernthema, die

unterschiedliche Wahrnehmung

von Wirklichkeit, von überzeit-

licher Aktualität.

„Rashomon“ war der erste ja-

panische Kinofilm, der imWesten

auf große Resonanz stieß. Sei-

nem Regisseur Akira Kurosawa

und dem Schauspieler Toshiro

Mifune verhalf er zusammen mit

Regisseur Akira Kurosawa

Foto: Eiga no tomo

dem 1954 entstandenen Kultfilm

„Die sieben Samurai“ zum inter-

nationalen Durchbruch. Im Hin-

blick auf die von Kurosawa ange-

wandten filmtechnischen Mittel

gilt „Rashomon“ als Meilenstein

der Kinogeschichte. Der Film ist

ab 16 Jahren freigegeben.

Kuwi-Mitglieder haben freien

Eintritt. Gäste sind willkommen.

Die Abendkasse öffnet gegen

19.30 Uhr.

natsversammlung im Büppeler

Krug an die Vertreter der Hos-

pizbewegung übergeben. Der

Verein wird, gemeinsam mit der

mission:lebenshaus gGmbH als

Betreiber des Hospizes am Wat-

tenmeer, und dem Palliativnetz

am Jadebusen im Frühsommer

2018 das neue Haus beziehen.

Die Gäste von der Hospizbe-

wegung sprachen gleichzeitig

eine herzliche Einladung zum

Richtfest aus, das am 17. Ok-

tober ab 15 Uhr auf dem Bau-

grundstück (ehemaliges Kaser-

nengelände) gefeiert werden soll

und zu dem alle Interessierten

herzlich willkommen sind.

(fb)