Table of Contents Table of Contents
Previous Page  12 / 56 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 12 / 56 Next Page
Page Background

12

Varel

Friebo 39/2017

MarmariS

Restaurant

Neuenburger Str. 43 · 26340 Zetel

OrientalischerAbend

BUFFET & BAUCHTANZ

Samstag

14. Oktober 2017

ab 19 Uhr großes Buffet

ab 20 Uhr Bauchtanz-Show

Bitte reservieren Sie unter

04453/9999030 oder 0173/2097899

MarmariS

Restaurant

Neuenburger Str. 43 · 26340 Zetel

OrientalischerAbend

BUFFET & BAUCHTANZ

Bitte reservieren

Sie unter:

0 44 53 / 999 90 30 o.

01 73 / 2 09 78 99

Denken Sie an die

Reservierung für Ihre

Weihnachtsfeier!

Ab sofort

Kartenvorverkauf!

Samstag,

14. Oktober 2017

ab 9 Uhr großes Buffet • ab 20 Uhr Bauchtanz-Show

Barcamp Dangast überzeugt schon bei Premiere

60 Teilnehmer konferieren am Jadebusen – Zweite Auflage für 2018 schon beschlossene Sache

Dangast.

Es war eine Premie-

re, ein Stück weit auch ein Expe-

riment: Ein Barcamp am Jade-

busen, an der friesischen Küste,

in der Provinz – kann das klap-

pen? Es kann! Rund 60 Teilneh-

mer nahmen Anfang September

am ersten Barcamp in Dangast

teil, das von den Vareler Blog-

gern Frank Glanert und Djure

Meinen und mit Unterstützung

des EWE-Energienetzwerkpro-

jekts „enera“ auf die Beine ge-

stellt worden war.

Das Spektrum der Teilnehmer

reichte von Selbstständigen und

Unternehmern über Angestellte

bis hin zu Studenten und Ehren-

amtlichen im Alter zwischen 20

und 70 Jahren. Sie reisten aus

nahezu allen Teilen der Republik

an die Küste. Mehr als 30 so-

genannte Sessions wurden von

den Teilnehmern an den zwei

Tagen angeboten. Die Bereit-

schaft, persönlich vorzutragen

oder auch Diskussionen anzu-

stoßen, war enorm groß – so

dass man am zweiten Tag so-

gar in die Verlängerung gehen

musste. Der Veranstaltungsort,

unmittelbar am Strand und da-

mit am Weltnaturerbe Watten-

meer gelegen, war offenkundig

goldrichtig gewählt. Trotz des

mäßigen Wetters zeigten sich

die Teilnehmer begeistert vom

Umfeld und den gebotenen

Möglichkeiten.

Was aber ist denn nun ein

Barcamp? Anders als bei klas-

sischen Konferenzen legen die

Teilnehmer bei Barcamps die Ta-

gesordnung erst am jeweiligen

Tag der Veranstaltung gemein-

sam fest. Nach einer kurzen Vor-

stellungsrunde stellen sich die

Referenten mit ihren Beitrags-

vorschlägen dem Votum aller.

In Dangast wurde schnell klar:

das Spektrum ist groß. Neulinge

und Barcamp-Erfahrene sind

da, solche die im Bereich Social

Media überall vertreten sind und

eher Zurückhaltende, überregi-

onale Besucher und Einwohner

der Region. So trafen Vareler,

Dangaster und Teilnehmer aus

dem Oldenburger Land auf sol-

che, die aus Köln, Berlin, Leipzig

und sogar London angereist wa-

ren. Entsprechend breit war das

Angebot an Sessions – jeweils

einstündige Angebote – Vor-

träge, Präsentationen von ak-

tuellen Entwicklungen, Diskus-

sionsangebote und Konkretes

zum Lernen.

„Es ging in den Sitzungen un-

ter anderem natürlich um soziale

Medien, um Bildung und Weiter-

bildung, Energie, Umwelt und

Nachhaltigkeit sowie um Kom-

munikation in ihren verschie-

denen Formen“, berichtet Frank

Glanert. „Dabei lassen sich im

Nachhinein bestimmte Schwer-

punkte ausmachen. Vorne mit

dabei war das Thema Mobilität,

aber auch der Bereich soziale

Netzwerke und Medien wurde

stark diskutiert. Ein anderer Be-

reich war Energie. Hier reichte

das Spektrum von energiewirt-

schaftlichen Fachthemen, wie

zum Beispiel dem Energiehandel,

dem Einsatz Erneuerbarer, bis hin

zu ganz konkreten, kleinteiligen

Anwendungen in so genannten

Tiny Houses oder auch dem mo-

bilen, solaren Arbeitsplatz.“

Über allem stand wie bei fast

jedem Barcamp das Thema

Lernen und Wissenstransfer.

Am Ende der zwei Tage äu-

ßerten sich die Teilnehmer hoch

zufrieden mit den Ergebnissen

und Lernerfolgen. Auch die Ver-

netzung mit Hilfe einer entspre-

chenden Web-App, mit der auch

die Sessionplanung aufgerufen

werden konnte, fand großen An-

klang. Eine „Social-Wall“ auf der

alle Teilnehmer mit ihren The-

men, Namen und Bild vertreten

waren, war ein ansprechendes

und neues Element, das die

Vernetzung erleichterte. Auch

aus Sicht der Veranstalter war

das erste Barcamp ein voller

Erfolg und auch viele der Teil-

nehmer haben sich noch vor Ort

für eine Neuauflage anno 2018

ausgesprochen. Der Termin da-

für steht bereits fest: am 20. und

21. September 2018 wird das

zweite Barcamp Dangast statt-

finden – jeder kann mitmachen,

die Teilnahme ist kostenlos!

Aktuelle Infos und Hinweise

zur Anmeldung gibt es unter

www.barcampdangast.de.

Gelungener Auftakt für das 1. Barcamp Dangast: Zu Beginn

der offenen Konferenz legen die Teilnehmer selbst die The-

men fest, über die informiert und diskutiert werden soll.

Foto: privat

Kindergarten St. Michael

Dr. Britta Wiesinger spendet neue Kletterwand

Varel.

Es ist schon eine gute

Tradition, dass Dr. Britta Wiesin-

ger den Kindergarten St. Micha-

el direkt neben ihrer Praxis un-

terstützt. Ermöglicht wird dies

durch die Zahngoldspenden der

Patienten. Ganz aktuell gab es

für die Kleinen in Obenstrohe

eine neue Kletterwand. Kinder-

gartenleiterin Iris Buchtela und

der Geschäftsführer des Dia-

konischen Werkes Jörg Peters

freuen sich sehr über das neue

Spielgerät: „Die Kinder entde-

cken immer neue Varianten zum

Klettern. Unser Spielplatz bietet

viele Möglichkeiten sich im Au-

ßenbereich zu bewegen, durch

diese Spende wird diese Vielfalt

weiter ergänzt.“

(ak)

Kindergartenleiterin Iris Buchtela, Jörg Peters und Dr. Britta

Wiesinger (v. r.) freuten sich beim Pressetermin sehr darüber,

dass die neue Kletterwand von den Kleinen gleich auspro-

biert wurde.

Foto: Anke Kück