Table of Contents Table of Contents
Previous Page  14 / 56 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 14 / 56 Next Page
Page Background

14

Varel

Friebo 39/2017

Zweiradfachgeschäft Hegeler

Wir verkaufen nicht nur –

wir reparieren auch!

Gaststr. 17 ∙ 26316 Varel ∙ 04451-4710

Marita Nowak

Yogalehrerin

Lachyoga,

Entspannungstechniken,

Autogenes Training und Yoga

www.YogaundLachen.de

Tel.: 04451 / 96 87 83

Mob

il: 0160 / 976 26 31

6

E-Mail:

Info@yogaundlachen.de

Yogalehrerin

Lachyoga,

Entspannungstechniken,

Autogenes Training und Yoga

ww .YogaundLachen.de

Tel.: 0 44 51 / 96 87 83

Mobil: 01 60 / 976 26 316

E ail:

Info@yogaundlachen.de

Neue Yoga-Kurse in Obenstrohe

– Anzeige

Obenstrohe.

Ab dem 19. Okto-

ber bietet die Yogalehrerin Marita

Nowak zwei Yogakurse im „Frei-

raum“ in Varel, Brunsdamm 19a,

Obenstrohe, an:

Yoga – Auszeit

vom Alltag

(do., 18 bis 19.30 Uhr)

und

Yoga – Entspannt in den

Abend

(do. 19.45 bis 20.45 Uhr).

Beide Kurse gehen über 8 Ter-

mine und sind für Teilnehmerin-

nen und Teilnehmer mit und ohne

Vorkenntnisse geeignet. Vermit-

telt werden Grundlagen des Ha-

tha Yoga. Atmung und Bewegung

werden in Einklang gebracht und

durch

Achtsamkeit entstehen

Ruhe und Harmonie.

Anmeldung erbeten unter

04451/968783 oder info@yoga

undlachen.de

.

„Gemeinsam sind wir stark“

Spendengelder des Open Air Gottesdienstes fließen in Kinderkrebshilfe und Hospizbewegung

Büppel.

Den ersten Gottes-

dienst nach den Sommerferi-

en veranstaltete der Büppeler

Pfarrbezirk am Anfang August,

unter Gottes weitem Himmel in

Neuenwege. Bei gutem Wetter

hatten sich etwa 200 Menschen

auf Familie Kuhlmanns Hof in

Neuenwege eingefunden, um

gemeinsammit Pastor Tom Brok

den Open Air-Gottesdienst zu

feiern. Im Anschluss wurde zu

Kaffee und Kuchen eingeladen,

vorbereitet und durchgeführt

von vielen freiwilligen Helfern.

Auch ein Nachbar stellte seine

Weide als Parkmöglichkeit zur

Verfügung. Familie Kuhlmann ist

dankbar über die Unterstützung

von Freunden und Verwandten,

ohne die die Veranstaltung nicht

so reibungslos abgelaufen wäre.

Im Rahmen des Gottesdienstes

konnte eine beeindruckende

Kollekte in Höhe von 677,70 Euro

gesammelt werden. Das Geld

fließt nach Wunsch von Almut

und Heinz Kuhlmann in die Hos-

pizbewegung Varel und in den

Elternverein für krebskranke Kin-

der Friesland-Wilhelmshaven.

Ende August, wurde der Betrag

(jeweils 338,85 Euro) in Familie

Kuhlmanns Garten an die beiden

Einrichtungen übergeben.

In Vertretung des Elternver-

eins für krebskranke Kinder wa-

ren Matthias Frerichs mit Toch-

ter Alina (links im Bild) und Cor-

nelia Trahms (vierte v.l.) vor Ort.

Dem Verein gehören momentan

etwa 60 Familien an, deren Kin-

der krebskrank sind oder waren.

Auch verwaiste Eltern finden in

dieser Organisation weiterhin

Halt und Unterstützung. „Unse-

re Spendengelder fließen direkt

in die Familien, da oft psycho-

logische und heilpraktische

Behandlungen von den Kran-

kenkassen nicht übernommen

werden“, berichtet Cornelia

Trahms, die seit 20 Jahren dem

Elternverein angehört.

Des Weiteren freuten sich die

Hauptamtliche

Mitarbeiterin

Annemarie Büppelmann (zweite

v.r.) und Ursula Dananic (dritte

v.r.) von der Hospizbewegung

Varel über die Spende. Ursula

Dananic ist Ehrenamtliche Mit-

arbeiterin im Bereich Lebensbe-

gleitung. Die Lebensbegleitung

kümmert sich um Familien von

lebensbedroht erkrankten Kin-

dern. So erhalten die Familien

Unterstützung und Entlastung

auch im Hinblick auf Geschwi-

sterkinder. „Das Vertrauen zwi-

schen unseren Mitarbeitern und

den Familien besteht, sodass

die Eltern auch mal Zeit für sich

haben können“, erzählt Koor-

dinatorin Annemarie Büppel-

mann.

Gemeinsam mit Pastor Brok

gab das Ehepaar Kuhlmann im

Vorfeld bekannt an welche Ein-

richtungen gespendet werden

konnte. So waren auch während

der Veranstaltung Mitglieder der

Vereine vor Ort, um mögliche

Fragen der Spendengeber zu

beantworten.

Seit nun sieben Jahren findet

einmal imSommer der Open Air-

Gottesdienst statt. In diesem

Jahr haben Almut und Heinz

Kuhlmann die Gemeinde ger-

ne zu sich eingeladen und sind

glücklich mit dem gesammelten

Geld zwei Vereine unterstützen

zu können.

(jw)

Almut (links) und Heinz Kuhlmann (rechts) sind dankbar, dass

gemeinsam mit Pastor Tom Brok (mitte) eine beeindruckende

Kollekte gesammelt werden konnte.

Foto: Jana Wehner

BBV: Sascha Bollof ist neuer Vorsitzender

Pläne für Geflügelmaststall werden abgelehnt – Radwegeproblematik ist wichtiges Thema

Varel.

Auf der Tagesordnung

der

Mitgliederversammlung

des Bürgerbündnis Varel (BBV)

im Juni dieses Jahres standen

verschiedene, für Varel wichtige

Punkte. Unter anderem wur-

de der Vorstand neu gewählt.

Als neuer Vorsitzender ist nun

Sascha Bolloff an der Spit-

ze des BBV. Vertreten wird er

von Bernd Köhler und Claudia

Rohlfs. Als weitere Mitglieder

Sascha Bollof wurde von der

Mitgliederversammlung zum

neuen Vorsitzenden des BBV

gewählt.

Foto: privat

des Vorstandes sind Egon San-

ders, Rudi Böcker, Gabi Bolloff,

Herbert Zeidler und Torsten

Meinen zu nennen. In der ak-

tuellen Sitzung befassten sich

die Aktiven des BBV mit den

aktuellen Themen der Vareler

Politik.

Der Schwerpunkt der Diskus-

sion lag auf dem geplanten Bau

des Geflügelmaststalles vor

den Toren Dangasts. Das Bür-

gerbündnis Varel bezieht hier

eine klare Stellung und stellt

sich gegen dieses Vorhaben.

Weitere für das BBV wichtige

Themen wurden in einer Fort-

setzung der Diskussion Anfang

September besprochen und

diskutiert. Dazu gehört zum

Beispiel der Zustand einiger

Fußwege in der Innenstadt

und die Radwegeproblematik.

Beides sieht das BBV als wich-

tige Punkte an, über die ge-

sprochen werden muss, damit

Lösungen erarbeitet werden

können.

Sascha Bollof: „Wir werden

uns auch in Zukunft aktiv für

wichtige Vareler Themen ein-

setzen und freuen uns auf Men-

schen, die in einer lockeren und

positiven Atmosphäre mitarbei-

ten wollen.“

(ak)