Table of Contents Table of Contents
Previous Page  41 / 56 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 41 / 56 Next Page
Page Background

7. Oktober 2017

Zetel

41

TOTGESAGTE leben länger!

04453/

489262

• Kranken- und Rollstuhltransporte •

Die Alternative zum ...

Gröne

TOTGESAGTE leben länger!

04453/

489262

• Kranken- und Rollstuhltransporte •

Die Alternative zum ...

Gröne

TOTGESAGTE leben länger!

04453/

489262

• Kranken- und Rollstuhltransporte •

Die Alternative zum ...

Gröne

Leider ist unser Chef

Jürgen Gröne

verstorben!

Der Betrieb wird abe

weitergeführt und

das Team von

Mietwagen Gröne

ist weiterhin für Sie da!

Rentenberatung

Friesische Wehde.

Die näch-

ste kostenlose Rentenberatung

mit dem Versichertenberater der

Deutschen Rentenversicherung

Bund, Dieter Tschöpe, findet am

Dienstag, 10. Oktober

, im Rat-

haus Bockhorn (Zimmer 15) und

am

Mittwoch, 11. Oktober

, im

Rathaus Zetel (Nebengebäude

Stolle Haus, 1. Tür rechts), statt.

Neben allgemeinen Rentenaus-

künften werden auch Konten-

klärungs- und Rentenanträge

aufgenommen.

Zur Rentenberatung sollten

die Rentenpapiere, Stamm-

buch, Lehrnachweis und Per-

sonalausweis mitgebracht wer-

den. Bei der Annahme eines

Rentenantrages ist auch die

Vorlage der Krankenversiche-

rungschipkarte, die Bankverbin-

dung (IBAN/BIC) und die Steuer-

Ident-Nummer erforderlich.

Um Wartezeiten zu verkürzen

wird um telefonische Anmel-

dung (montags bis freitags von 9

bis 10 Uhr) unter

04453/2700

gebeten.

Feste Termine im Oktober:

montags:

14 bis 16 Uhr Treffen der

Seniorenspielgruppe;

Infos

bei Betty Balkow,

04453/

484565

dienstags:

9.30 bis 11.30 Uhr Treffen

der Handarbeitsgruppe; In-

fos bei Waltraud Sieben,

04453/3024

mittwochs:

ab 14.30 Uhr „Repair Café“ mit

Arno Schwarz und Christian

Dilling (Infos im Kaffeehaus)

15 bis 17 Uhr: Strickgrup-

pe „Stricken für Frieren-

de“, Infos bei Betty Balkow,

04453/484565

donnerstags:

12.30 bis 14 Uhr Mittags-

tisch auf Anmeldung im Kaf-

feehaus bis do. 9 Uhr unter

04453/4839089

14 bis 16 Uhr FamKi-Service-

büro

14 bis 18 Uhr „Old School

Café“ der Schüler der Haupt-

und Realschule Zetel (in den

Ferien nicht)

freitags:

9.30 bis 11 Uhr: Treffen einer

Krabbelgruppe, Infos bei Grup-

penleiterin Alexandra Mutzke,

04452/708777

15 bis 17 Uhr: Spielenachmit-

tag für Alt und Jung

Jeden 2. und 4. Dienstag im

Monat:

15 bis 17 Uhr: Bingo-Nachmit-

tag für Jung und Alt, bei Kaffee,

Kuchen und kleinen Gewinnen

(10. und 24. Oktober)

Highlights

– Workshop „Singen Quer-

beat“

am 18. Oktober von 20

Uhr im Mehrgenerationen-

haus (Anmeld. unter

0176-

62069961)

– Sonderöffnung zur Land-

tagswahl am 15. Oktober

von

8 bis 18 Uhr

– Bürgermeisterstammtisch

am 19. Oktober, 16 bis 18 Uhr

– Konzert „De Freesen ut

Varel“

am

Freitag, 27. Okto-

ber

, 19.30 Uhr im Zeteler Kaf-

feehaus; Karten im VVK

Öffnungszeiten:

montags bis freitags 8 bis 12

Uhr und 14 bis 18 Uhr; don-

nerstags durchgehend von 8

bis 18 Uhr

CDU wirft SPD Wortbruch vor

Kehrtwende bei Abstimmung über Feuerwehrhaus-Entwurf Auslöser der Kritik

Zetel.

Der CDU-Fraktionsvor-

sitzende Jörg Mondorf wirft der

Zeteler SPD Wortbruch bei der

Abstimmung über den Feuer-

wehrhaus-Entwurf vor.

In einer Pressemitteilung

schreibt Mondorf: „In der ge-

meinsamen öffentlichen Sitzung

des Wirtschafts-, Finanz- und

Feuerschutzausschusses mit

dem Bau- und Wegeausschuss

im Mai wurde im Mehrgenerati-

onenhaus durch die Verwaltung

ein Gebäudeentwurf für das

neue Feuerwehrhaus vorge-

stellt, welcher auf dem Markt-

hamm realisiert werden sollte.

Die Vertreter von SPD und

Verwaltung unterstrichen ge-

genüber allen Anwesenden,

vor allem gegenüber den Feu-

erwehrkameraden, dass dieser

Standort am Markthamm ,der’

Standort ist und die Notwen-

digkeit der Realisierung die-

ses vorgestellten Gebäudes an

diesem Ort erfolgen soll. Zum

Abschluss der Sitzung forderte

Herr Pauluschke eine Abstim-

mung über die Realisierung die-

ses Gebäudeentwurfes, dem 15

der 16 anwesenden Ausschuss-

mitglieder parteiübergreifend

folgten. Der Feuerwehr war mit

dem Gesamtpaket einverstan-

den.“

Der

Fraktionsvorsitzende

kritisiert, dass in der darauffol-

genden Ratssitzung mit SPD-

Mehrheit zunächst die Ableh-

nung des CDU-Antrages auf

erneute Prüfung alternativer

Standorte für das Feuerwehr-

haus erfolgt sei. Grund sei ge-

wesen, dass CDU, UWG, Grüne

und Linke den Markthamm für

ungeeignet halten. „Anschlie-

ßend wurde durch die SPD zu-

sätzlich verkündet, dass der

vorgestellte Entwurf des Feu-

erwehrhauses überdimensio-

niert sei und Einsparungen von

bis zu 800.000 € anzustreben

seien. Diese völlige Kehrtwen-

de überraschte nicht nur die

übrigen Parteien, sondern ins-

besondere die Feuerwehrka-

meraden, denen gegenüber sie

eine Zusage gemacht hatten“,

so Mondorf weiter. Die Gründe

dieser „180-Grad-Kehre“ seien

schwer nachzuvollziehen, „wo-

bei Einsparungen sich pauschal

immer gut verkaufen lassen,

auch wenn sie ihren Zweck ver-

fehlen.“ Die CDU fordere des-

halb die SPD auf, zu ihrer ersten

Abstimmung zu stehen und der

Feuerwehr das in Aussicht ge-

stellte Gebäude zu geben. Ein-

sparungen sollten stattdessen

in Bereichen erfolgen, in denen

sie Sinn machen, schloss der

CDU-Fraktionsvorsitzende.

Bustour UWG: Es gibt noch freie Plätze

Zetel.

Am

Samstag, 21. Ok-

tober

, plant die Unabhängige

Wählergemeinschaft Zetel-Neu-

enburg einen Ausflug in das Ol-

denburger Land.

An diesem Vormittag wird

zuerst eine private vielfältige

Molkerei in Oldenburg/Wechloy

besichtigt, samt einer Verkösti-

gung. Mittags können sich die

Teilnehmer mit einem mediter-

ranen Räuberteller mit Salat und

Pommes in einem Lokal in Ra-

stede stärken.

Am Nachmittag wird die Korn-

brennerei Hullmann in Etzhorn

besichtigt. Abfahrt ist ab 9.30

Uhr an der Bushaltestelle Neu-

enburg (Einfahrt zum Raiffeisen-

Markt) und ab 9.45 Uhr am ZOB

Zetel. Gegen spätestens 17 Uhr

sind die Teilnehmer wieder in der

Friesischen Wehde. Die UWG

würde sich über Anmeldungen

auch von Nicht-Mitgliedern freu-

en. Bei Interesse bitte bei Imke

Koring

v

04453/6360 anmelden.

Friesländer Bote

Elisabethstraße 13

26316 Varel

Zentrale: 0 44 51 / 91 19 0

Anzeigen: 0 44 51 / 91 19 53

Redaktion: 0 44 51 / 91 19 13

www.friebo.de