Table of Contents Table of Contents
Previous Page  48 / 56 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 48 / 56 Next Page
Page Background

48

Lokalsport

Friebo 40/2017

BV Bockhorn präsentiert den GVO-Hallencup

Bockhorn.

Es ist wieder so-

weit! Die Feldsaison für Jugend-

fußballer legt ihre Winterpause

ein und verlegt das Fußballspie-

len in die Hallen. Neben den

Pflichtspielen des Hallenbe-

triebs richten viele Vereine für

ihren Nachwuchs zusätzliche

Turniere unterm Hallendach ein.

So auch der BV Bockhorn, der

seit einigen Jahren den GVO-

Hallencup ausschreibt, eine

Turnierserie mit 9 Wettbewer-

ben für die Jahrgangsklassen

von den G- bis zu den C-Juni-

oren, zu der insgesamt mehr

als 80 Mannschaften erwartet

werden.

Start ist am 22. Oktober 2017

mit dem gut besetzten Wettbe-

werb der G-Junioren, für den

unter anderem Teams der bei-

den Bremerhavener Klubs Spar-

ta und LTS, des FSV Jever, des

VfL Stenum, des VfL Edewecht

und GVO Oldenburg gemeldet

haben. Der Gastgeber stellt

zwei Mannschaften im Kampf

um den Siegerpokal. Die F-Ju-

nioren folgen am Wochenende

4./5. November. Am Samstag

spielt der Jahrgang 2010 den

Pokalsieger aus, unter ande-

ren mit Post SV Oldenburg, SV

Bruchhausen-Vilsen, Eintracht

Oldenburg, SV Wilhelmshaven,

Werder Bremen und SV Ofe-

nerdiek. Der ältere Jahrgang U9

kommt am Sonntag zum Ein-

satz. Im Teilnehmerfeld stehen

unter anderem Werder Bremen,

TV Neuenburg, Victoria Scheps,

Habenhausener FV und der

Nachbarverein TuS Heidkrug.

Auch hier stellt der BVB jeweils

zwei Teams.

Fortgesetzt wird die Turnier-

serie am 12. November mit den

E-Junioren. Ab 10 Uhr spielen u.

a. der TuS Obenstrohe, SpVg.

Aurich, FC Rastede, WSC Fri-

sia, FC Oberneuland und die SG

Findorff/Bremen die Plätze aus.

Am 18. November steigt der äl-

Umkämpfte Spiele sind ein Markenzeichen des GVO-Hallen-

cups für Jugendfußballer, der ab 22. Oktober an sechs Wo-

chenenden in der Sporthalle Bockhorn stattfindet.

tere E-Juniorenjahrgang in den

„Ring“. Mit dabei sind Vertre-

tungen des TuS Eversten, TuS

RW Emden, FT 03 Emden und

TuS Strudden. Am Sonntag,

19. November, geht es mit der

U12, dem Jahrgang 2006 der

D-Jugend, weiter. Gastgeber

ist hier die Mannschaft der JSG

Friesische Wehde, der Spielge-

meinschaft des BVB und des

FC Zetel. Sie treffen auf die

Altersgenossen von Schwarz-

Weiß Oldenburg, SpVg. Aurich,

Frisia Emden, Heidmühler FC,

SV Drochtersen/Assel, JFV

Varel, WSC Frisia und SVE Wie-

felstede. Der fünfte Turniertag

am 26. November ist für die U13

(Jahrgang 2005 der D-Jugend)

reserviert. Im Teilnehmerfeld

stehen u. a. der Ahlhorner SV,

die JSG AGA aus dem Ammer-

land, JSG Egels/Popens/Wie-

sede und der JFV Varel. Den

Abschluss des GVO-Cups 2017

bilden die C-Junioren der Jahr-

gänge 2003/04. Am Samstag,

2. Dezember, starten die 2004er

ins Rennen. Bereits gemeldet

haben Teams des Ahlhorner SV,

TuS Eversten, SW Oldenburg,

VSK Osterholz-Scharmbek so-

wie die JSGs aus Ostrhauder-

fehn/Holterfehn und Wanna/Ot-

terndorf. Die restlichen drei Tur-

nierplätze sind noch unbesetzt.

Interessenten können sich per

E-Mail unter der Adresse mario.

skrzipczyk@online.de

anmel-

den. Das letzte Turnier der GVO

Hallencup-Serie ist reserviert

für den älteren Jahrgang der

C-Junioren. Am Sonntag, 3.

Dezember, kommen 10 Mann-

schaften aus dem Tecklenbur-

ger Land, Cuxhaven, Bremen,

Oldenburg und Friesland zu-

sammen und spielen ihren Po-

kalsieger 2017 aus.

Spielort für alle Turniere ist die

Sporthalle Bockhorn. Anpfiff ist

jeweils um 10 Uhr, Ende gegen

15 Uhr. Für Zuschauer und Ak-

tive richtet der Veranstalter BV

Bockhorn an jedem Turniertag

eine vielfältig bestückte Cafe-

teria ein, die neben einem Früh-

stücksangebot auch Snacks zur

Mittagszeit, Kuchen am Nach-

mittag und Getränke anbietet.

(mp)

Heimspiel für den TV Neuenburg

Neuenburg.

Der TV Neuen-

burg scheint in der Fusionsklas-

se B angekommen zu sein. Die

junge Mannschaft findet sich

von Woche zu Woche besser in

der neuen Spielklasse zurecht.

Mittlerweile steht das Team mit

10 Punkten auf dem fünften Ta-

bellenplatz.

Am Sonntag ist der SV Wil-

helmshaven II zu Gast an der Ur-

waldkampfbahn in Neuenburg.

Der SVW II hat bisher ebenfalls

10 Punkte erzielen können und

steht auf dem sechsten Tabel-

lenplatz. Gegen die Wilhelms-

havener peilt die Mannschaft

von Trainer Marc Siefken einen

Sieg an, um den guten Tabellen-

platz weiter zu festigen. Hierfür

sollten die Neuenburger wieder

den gewohnt guten Fußball auf

das Feld bringen. In den letzten

Wochen haben sich die Spieler

von Spiel zu Spiel gesteigert

und fangen an, sich für die guten

Leistungen mit Siegen zu beloh-

nen. Einziger Wermutstropfen ist

der teils fahrlässige Umgang mit

den vielen Torchancen, die die

Mannschaft sich herausspielt.

Vor dem Tor agiert die Mann-

schaft noch zu harmlos. Groß-

chancen werden oftmals nicht

genutzt. Die Neuenburger hät-

ten in den vergangenen Spielen

viel mehr Tore erzielen und mehr

Punkte erringen müssen. „Aber

das ist dem jungen Durch-

schnittsalter der Mannschaft

geschuldet. Die Jungs müssen

aus ihren Fehlern lernen dürfen.

Mit der Erfahrung kommt die

Cleverness und dann werden

meine jungen Spieler die vielen

Torchancen auch nutzen“, gibt

sich Marc Siefken geduldig. Die

Trainingsbeteiligung ist beim TV

Neuenburg hoch und die mann-

schaftliche Geschlossenheit ist

hervorzuheben. Letztlich kann

man mit dem Saisonstart zufrie-

den sein, auch wenn zu wenig

Tore und Punkte erzielt wurden.

Für Sonntag hat sich die Mann-

schaft einiges vorgenommen –

gut spielen und einen Heimsieg

landen. Anpfiff der Partie gegen

den SV Wilhelmshaven II ist am

Sonntag, 8. Oktober,

um 15

Uhr auf der Urwaldkampfbahn

in Neuenburg.

(eb)

Qualifix-Seminare

Jever.

Zwei Qualifix-Seminare

aus dem Themenfeld Recht

bietet der KSB Friesland am

Samstag, 28. Oktober

, an. Ta-

gungsort ist das Vereinsheim

der DLRG-Ortsgruppe Varel, Am

Wasserturm 5 in Varel.

Das erste Seminar richtet sich

an die Vorstände der Vereine, die

sich über die rechtlichen Grund-

lagen des Vereinsrechts zur Ge-

staltung einer Vereinssatzung in-

formieren möchten. Berücksich-

tigt werden die Auswirkungen

der Vereinsrechtsnovelle 2009

und weitere aktuelle Gesetzes-

änderungen. Die sich dadurch

ergebenden Möglichkeiten für

die Gestaltung der Satzung wer-

den erörtert. Beginn ist um 9.30

Uhr, das Ende ist für 12.45 Uhr

geplant.

Beim zweiten Seminar dreht

sich alles um die Mitgliederver-

sammlung. Auf der Basis von

Fragen wie „Ist ordnungsgemäß

eingeladen worden?“ oder „Wie

ist mit Anträgen zu verfahren?“

wird eine komplette Mitglieder-

versammlung von der Einladung

bis zur Anmeldung zum Vereins-

register durchgespielt. Die Teil-

nehmer werden gebeten, dem

Referenten über den Sportbund

vorab die jeweilige Vereinssat-

zung zu übermitteln, da der Ab-

lauf der MV entscheidend vom

Inhalt der Satzungen abhängt.

Beginn ist 13.30 Uhr, das Ende

um 17.30 Uhr, Ansprechpartnerin

ist Mareike Bath per E-Mail: qua-

lifix@ksb-friesland.de

oder unter

04461/918385. Für beide Se-

minare sind getrennte Anmel-

dungen ausschließlich in schrift-

licher Form erforderlich. Die An-

meldung erfolgt mit Hilfe des An-

meldeformulars der Sportregion

an den KSB Friesland, zu finden

auf der Homepage des KSB

unter „Sportregion – Aus- und

Fortbildungsangebote/Down-

loads“ oder über das Bildungs-

portal des LSB Niedersachsen

unter:

http://bildungsportal.lsb

-

niedersachsen.de

.