Table of Contents Table of Contents
Previous Page  40 / 48 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 40 / 48 Next Page
Page Background

40

Lokalsport

Friebo 41/2017

SG O‘strohe/D‘moor: Der nächste Heimsieg muss her!

Varel.

Ein zufriedenstellender

Saisoneinstieg sieht anders

aus! 2:4 Punkte aus drei Be-

gegnungen sind für einen am-

bitionierten Aufsteiger wie die

SG Obenstrohe/Dangastermoor

nicht genug. Entsprechend ent-

täuscht zeigte sich Spielertrai-

ner Fred Richter: „Der Heimsieg

zum Auftakt in der Regions-

oberliga passte, gegen einen

Saisonfavoriten wie Neuenburg

kann man verlieren, für die Nie-

derlage in Westoverledingen,

wo wir Ende August unter viel

schlechteren Voraussetzungen

nicht gewonnen haben, gibt es

nur eine Erklärung: falsche Ein-

stellung.“

Mit Björn Hartmann und And-

re Willmann zeigten in Ostfries-

land lediglich zwei Akteure die

notwendige Bereitschaft, den

Kampf anzunehmen. Das Ziel,

auch in der Regionsoberliga um

den Aufstieg mitzuspielen, wird

nur mit dem nötigen Engage-

ment für die Sache gelingen. So

Fred Richter, der die sportliche

Vorgabe auf keinen Fall schon

so früh in der Spielzeit herun-

terfahren will. Daher gab es in

der Spielpause entsprechend

deutliche Worte. Schon das vor-

gezogene Punktspiel an diesem

Samstag kann Aufschluss darü-

ber geben, ob der Trainer seine

Spieler erreicht hat. Denn Geg-

ner Morsum ist absolut nicht zu

unterschätzen. Die Vorsaison

beendeten die Morsumer im Ta-

bellenmittelfeld auf Rang 5, und

dort werden sie erneut erwartet.

Die SG, die sich nach drei

Begegnungen exakt in dieser

Routinier Andre Willmann (Nr. 8), hier in einer der üblichen „Zerreißproben“ mit einem geg-

nerischen Spieler, gehört zu den Lenkern im Spiel des Regionsoberligisten SG Obenstrohe/

Dangastermoor.

Foto: privat

Erfolg bei den Helsinki Open für Jörg Auffahrth

Bockhorn.

Die weite Reise

von Karateka Jörg Auffarth vom

JV Bockhorn zur internationalen

Meisterschaft nach Finnland hat

sich gelohnt. Bei den Helsinki

Open trafen sich Athleten aus

insgesamt 14 Nationen, um sich

im Karate zu messen.

Neben sämtlichen Skandina-

vischen und Baltischen Staa-

ten, wurden auch viele Sportler

aus Großbritannien, Portugal,

Türkei, Russland und den USA

begrüßt, was das internationale

Flair der Veranstaltung unter-

strich. Auffarth startete in der

Disziplin ü40 Jahre und brach-

te auf internationalem Parkett

sein ganzes Können und seine

langjährige Erfahrung ein. Im

Halbfinale verwies er seinen fin-

nischen Gegner in die Schran-

Jörg Auffarth bezwang im Finale seinen lettischen Kontra-

henten und holte sich die Goldmedaillle bei den Helsinki

Open.

Foto: privat

ken und zog zusammen mit

einem lettischen Kampfsportler

ins Finale ein. Diesen bezwang

Auffarth deutlich und sicherte

sich damit die Goldmedaille.

Trotz der vielen hochkarä-

tigen Aktivitäten der Karate-Ab-

teilung des JV Bockhorn brau-

chen Anfänger keine Scheu zu

haben, denn auch für sie gibt es

maßgeschneidertes Training.

Dieses gilt für Kinder, Jugend-

liche und Erwachsene gleicher-

maßen.

Interessenten, die diese viel-

fältige Kampfsportart erlernen

möchten, sind jederzeit im Ver-

ein willkommen und können

noch in das Training einstei-

gen. Weitere Infos gibt es unter

www.jv-bockhorn.de.

Region „herumtreibt“, will sich

möglichst schnell weiter nach

oben verabschieden. Und da

sind Siege gegen Teams wie

Morsum, zumal in eigener Hal-

le, einfach Pflicht. Im November

warten dann mit Holthusen, SG

STV/VfL und Esens drei Mann-

schaften, die der SG die Punkte

garantiert auch nicht ohne Ge-

genwehr herschenken werden.

Das heißt: Die SG Obenstrohe/

Dangastermoor steht schon

jetzt in der Pflicht, ihre formu-

lierten Ziele durch Taten zu un-

termauern und den Kontakt zur

Tabellenspitze nicht abreißen zu

lassen.

Anpfiff am Samstag, 17 Uhr in

der Sporthalle Obenstrohe.

(mp)

Friebo? Gefällt mir!

www.facebook.com/frieslaenderbote