Table of Contents Table of Contents
Previous Page  9 / 48 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 9 / 48 Next Page
Page Background

14. Oktober 2017

Varel

9

VW take up!1.0

44 kW, Benzin, EZ: 05/2015, 27.000 km, weiß, Klimaanlage, Easy

Entry, uvm. (Umsatzsteuer ausweisbar)

nur 7.500,– €

VW take up! 1.0

44 kW, Benzin, EZ: 07/2012, 59.000 km, reflexsilber-metallic,

Klimaanlage, Easy Entry, RCD 215, Komfort-Paket, uvm.

(Umsatzsteuer ausweisbar)

nur 5.900,– €

Peugeot 308 1.6 Allure

84 kW, Diesel, EZ 05/2013, 33.050 km, grau-metallic, NAVI,

Tempomat, LM-Felgen, Panoramadach, uvm.

nur 11.500,– €

Fiat 500L 1.6 Multijet Pop-Star

77 kW, Benzin, 01/2014, 105.000 km, weiß, Standheizung, Infotainment-

System, Tempomat, LM-Felgen, uvm.

nur 10.450,– €

VW Polo 1.2 Team

51 kW, Benzin, EZ: 08/2010, 50.534 km, silber-metallic, Tempomat,

Park-Distance-Control, uvm

nur 7.800,– €

VW Golf 1.4 Trendline

59 kW, Benzin, EZ: 05/2009, 106.700 km, blau-metallic, RCD 210,

Klimaanlage, Multifunktionsanzeige uvm.

nur 7.950,– €

Gebrauchtwagen

der Woche

„500 Jahre Reformation“

KuWi zeigt Theaterstück über Martin Luther

Varel.

Eines der dunklen

Kapitel in der Biografie Martin

Luthers ist Thema des Theater-

stücks, das am

Donnerstag,

19. Oktober

, ab 20 Uhr auf der

Bühne des Lothar-Meyer-Gym-

nasiums zu sehen ist.

Gezeigt wird „Der Fall Luther“

von Karlheinz Komm in einer In-

szenierung des Schlosstheaters

Neuwied. Veranstalter dieses

szenischen Beitrags zum Refor-

mationsjubiläum ist der Verein

für Kunst und Wissenschaft.

Zur Handlung: In einem fik-

tiven Gerichtsprozess muss

sich Martin Luther für sein

Verhalten und Handeln in den

Aufständen der Bauern gegen

den Adel verantworten, die im

„Deutschen Bauernkrieg“ von

1524 bis 1526 ihren Höhepunkt

fanden. Der 62-jährige Refor-

mator sieht sich kurz vor seinem

Tod mit dem Vorwurf konfron-

tiert, er habe zuerst die Bau-

ern zum blutigen Widerstand

aufgewiegelt und sei dann zum

Komplizen der Fürsten und zum

Verräter an der guten Sache der

Aufständischen geworden. Das

Stück wurde 1983 aus Anlass

des 500. Geburtstags von Mar-

tin Luther uraufgeführt und wird

seitdem auf zahlreichen deut-

schen Bühnen gespielt.

In der Inszenierung (Regie:

Lajos Wenzel) spielt Jürgen

Clemens die Titelrolle. Neben

ihm kommen vier Schauspieler

und zwei Schauspielerinnen

nach Varel, die insgesamt etwa

20 Personen aus Luthers Le-

ben verkörpern. Die Aufführung

dauert, einschließlich einer Pau-

se, gut zwei Stunden. – Kuwi-

Mitglieder haben freien Eintritt.

Eintritt für Nicht-Mitglieder: 15

Euro. Es findet kein Vorverkauf

statt. Die Kasse öffnet gegen

19.30 Uhr.

Jürgen Clemens (rechts) als Martin Luther in einer Szene des

Stückes.

Foto: Friedhelm Schulz

WfV: Vortrag bei Jeff Green

Nicolas Scheidtweiler berichtet von seinen Erlebnissen am Aconcagua

Varel.

Am

Dienstag, 17. Ok-

tober,

lädt der Wirtschaftsför-

derungsgesellschaft Varel e.V.

(WfV) ihre Mitgliedsunterneh-

men und deren Mitarbeiter zu

einem Vortragsabend bei der

Firma Jeff Green ein. Beginn der

Veranstaltung ist 19 Uhr.

Im Anschluss an den Vortrag

besteht die Möglichkeit zum

Austausch bei Snacks und Ge-

tränken. Das Catering über-

nimmt das Restaurant Heewen.

Um dies planen zu können bittet

die Wirtschaftsförderungsge-

sellschaft um eine Anmeldung

unter

info@wfv-varel.de

oder

04451/9610713.

Die Vorsitzenden der WfV

Ekkehard Brysch und Dieter

Kück freuen sich, mit Nicolas

Scheidtweiler einen Referenten

gewonnen zu haben, der in sei-

nem Vortrag mit eindrucksvollen

Bildern die Zuschauer auf eine

Expedition zum Aconcagua,

dem höchsten Berg Südameri-

kas, nimmt:

„Ausgestattet von unserem

Gastgeber Jeff Green hat Ni-

colas Scheidtweiler, Geschäfts-

führer einer Kommunikationsa-

gentur, es sich zum Ziel gesetzt,

die höchsten Gipfel der sieben

Kontinente zu besteigen und

damit auf das Projekt „7summit-

s4help“ (www.7summits4help.

com) aufmerksam zu machen.“

Dieses weltweite Fundraising-

Projekt sammelt Spenden-

gelder für die Hilfsorganisation

German Doctors. Im weiteren

Verlauf des Abends wird Ste-

ven Westphal den Gästen das

Multi Channel Konzept von Jeff

Green vorstellen. „Wir halten die

Arbeit der ‚German Doctors‘ für

sehr unterstützenswert und sind

ausgesprochen beeindruckt von

dem privaten Engagament von

Nicolas Scheidtweiler“, erklären

die beiden Vorsitzenden der WfV

und freuen sich auf zahlreiche

Gäste.

(ak)

Eindrucksvolle Bilder von einer Expedition zumhöchstenBerg

Südamerikas werden bei einem Vortrag der Wirtschaftsför-

derungsgesellschaft Varel e.V. präsentiert.

Foto: Veranstalter