Table of Contents Table of Contents
Previous Page  13 / 56 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 13 / 56 Next Page
Page Background

21. Oktober 2017

Varel

13

Qualität seit 1988

Ausführung sämtlicher

Pflasterarbeiten, auch

fachgerechte Instand-

setzung kleinerer Flächen

Drainage- und

Entwässerungsarbeiten

Fallrohranschlüsse

Kellerabdichtungen

Garagenhofbau

S

(04421) 203606 • (04453) 3506 •

www.wuebbenhorst-strassenbau.de

wir empfehlen:

vom 23.10. - 28.10.17

Obenstrohe 04451 / 9184330

Bockhorn 04453 / 71532

Varel

04451 / 9611207

Zetel 04453 / 64 54

Friedeburg 04465 / 97 92 92

Neuenburg

04452 / 84 00

Spießbraten

Neeburger Bauernmettwurst

Schinkengulasch

Kg

100 g

100 g

Kg

frisch

oder

zubereitet

besonders mager

geschnitten

pikant würzig

naturgereift und über Buchenholz geräuchert

6.99

1,99

6.99

Leckeres aus der Feinkostküche

American Bacon

hausgemachte

Gulaschsuppe

ca.400 g

eine Portion

1.29

2.50

Partyservice Angebot Oktober 2017

pro Person:

ab 10 Pers.

10.-

Bauernschmaus

herzhafter Schweinebraten mit Pilzen

Bratkartoffeln & Krautsalat

„Das Baby verstehen“

FamKi und SOS Kinderdorf bieten Elternkurs

Varel.

Neugeborene sind von

Geburt an in der Lage, sich und

ihre Umwelt mit all ihren Sinnen

wahrzunehmen und sind mit vie-

len Fähigkeiten ausgestattet, die

sie schon von Geburt an zu ak-

tiven Kommunikationspartnern

machen. Der Elternkurs „Das

Baby verstehen“ richtet sich an

Schwangere sowie Alleinerzie-

hende und Eltern mit Babys im

ersten Lebensjahr im Landkreis

Friesland. Ziel des Kurses ist,

dass die Eltern die Signale und

Aufmerksamkeitszustände ihres

Säuglings kennen und besser

verstehen lernen. In dem Kurs

werden Eltern umfassend, prak-

tisch und alltagsnah über die

Fähigkeiten, Kenntnisse und ins-

besondere die Bedürfnisse ihrer

Neugeborenen aufgeklärt und

die entsprechende Feinfühligkeit

trainiert. Die Pädagoginnen Tat-

jana Meisner und Samira Busse

sowie die Familienhebamme Si-

mone Buck vom Familien- und

Kinderservicebüro (FamKi) des

Landkreises Friesland führen als

qualifizierte Referentinnen die

Elternseminare durch. Der vier-

teilige Kurs findet in Kooperation

mit dem SOS Kinderdorf vom

26. Oktober bis 16. November

jeweils donnerstags von 9 bis

10.30 Uhr in der SOS Beratungs-

stelle, Bahnhofstr. 22 in Varel,

statt. Die Teilnahme ist kostenlos.

Um Anmeldung wird bis spä-

testens Dienstag, 24. Oktober,

unter

04461/9191262 oder per

E-Mail an

s.franke@friesland.de

bei Frau Franke gebeten.

Das Projekt wird vom Bundes-

ministerium für Familie, Senioren,

Frauen und Jugend gefördert

und ermöglicht mit freundlicher

Unterstützung der Bildungsregi-

on Friesland.

Benefizveranstaltung zu Gunsten KETAAKETI

„Das musikalisches Menue“ in der Scheune soll im nächsten Jahr wiederholt werden

Varel.

Die Regionalgruppe

von KETAAKETI veranstalte-

te zum 10-jährigen Jubiläum

zum ersten Mal in der „Scheu-

ne“ in Varel „Das musikalische

Menue“. Ein geschmackvolles

Menü in Verbindung mit erst-

klassiger Musikdarbietung war

das Rezept dieser Benefizver-

anstaltung.

In der bis auf den letzten Platz

gefüllten und liebevoll deko-

rierten „Scheune“ begeister-

ten die farbige amerikanische

Opernsängerin Richetta Ma-

nager und ihre Band mit dem

vierstündigen Programm „From

JAZZ to SOUL“. Wer sie dabei

erlebt hat, spürte, dass sie diese

Musik nicht nur sang, sondern

lebte. Ihre exzellenten Beglei-

ter Mirko Birkner (Tasteninstru-

mente und Gesang) und Roland

Legantke (Gitarre) gaben dabei

nicht nur den passenden Rah-

men, sondern setzten durch

ihr virtuoses und mitreißendes

Spiel eigene Akzente.

Der Abend wurde von Hei-

ko Schnittger mit einer Begrü-

ßung von Anneli-Sofia Räcker

aus Varel eröffnet, die vor zehn

Jahren nach einem besonde-

ren Erlebnis in Nepal den Verein

KETAAKETI (nepalesisch „Kin-

der“) gegründet hat, und nun-

mehr mehr als stolz sein kann,

was aus ihrem Baby geworden

ist: 11.000 Slumkindern wurde

eine Grundschulbildung ermög-

licht, 2000 Familien erhielten mit

der Microfinanzierung eine Exi-

stenzgrundlage und es gab Hilfe

bei Erdbeben- und Monsunka-

tastrophen. Mit dem Abschluss-

song von Louis Armstrongs

„What a wonderful World“ wur-

de noch einmal deutlich, dass

wir nur eine Welt haben und das

Teilen für die ärmsten Kinder auf

unserem Planeten wenn mög-

lich für jeden eine Herzensange-

legenheit sein sollte.

Mit dem Spendenergebnis

allein dieses Abends werden

weitere 70 Slumkinder in Nepal

beim Grundschulbesuch in Ne-

pal und zwei neue Flutkatastro-

phen-Projekte unterstützt.

Von der besonderen Atmo-

sphäre des Veranstaltungs-

ortes und dem mitgehenden

Publikum angetan, versprach

Richetta Manager, im nächsten

Jahr ein weiteres Benefizkon-

zert mit neuem Programm in der

„Scheune“ in Varel für KETAA-

KETI zu geben.

(eb)

„Das musikalische Menue zu Gunsten des Vereins KETAAKE-

TI soll eine Fortsetzung finden.

Foto: privat