Table of Contents Table of Contents
Previous Page  38 / 56 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 38 / 56 Next Page
Page Background

38

Aus dem Geschäftsleben

Friebo 42/2017

Wir gratulieren und

wünschen weiterhin

viel Erfolg!

Enno Brunken

Erdbau und Transport-Logistik GmbH

Enno Brunken

E

B

Erdbau un

d Transport-Log

istik GmbH

Collsteder Ring 23 ∙ 26340 Neuenburg

Tel.: 0 44 52 / 17 71

Fax: 0 44 52 / 17 77

enno@en

o-brunken.de

Uhlhornstraße 27A • 26345 Bockhorn

Telefon: 0 44 53 / 98 83 90 • Fax: 0 44 53 / 98 83 91

Mobil: 01 72 / 434 39 60

E-Mail:

Fahrzeuglackierungen-Gribbe@t-online.de

Glückwunsch & weiterhin viel erfolG!

Am Glanz werden Sie sich noch erfreuen,

wenn der Preis schon verblasst ist!

Am Geeschendamm 15

26345 Bockhorn

Tel.: (0 44 53) 99 88 74

E-Mail:

info@lubitz-bau.de

• Schlüsselfertige

Neubauten

• Sämtliche Umbau-

und Reparaturarbeiten

• Ausführung von Beton-

und Stahlbetonarbeiten

Dem Onken-Team

weiterhin alles Gute!

Herzlichen

Glückwunsch zur

Einweihung

und weiterhin viel

Erfolg!

Ihr Partner für Eier und Frischgeflügel

Tag des

offenen Hofes

Marx

22.10.17

von 9.00 - 17.00 Uhr

Dreibrückenweg 5, 26446 Marx

Wir freuen uns, Sie am Sonntag

in begrüßen zu dürfen.

Gartenstraße 4 · 26345 Bockhorn

Tel. 04453/7534

WEITER SO!

GO_Schienenstall_1320x203cm_Maßstab_1_10_RZ.pdf 1 11.06.17 22:22

Tag des offenen Hofes am Sonntag, den 22.10.17 • 9 - 17 Uhr • Familienprogramm und Führungen

Betriebsleiter Rainer Duits prä-

sentiert eine Palette Freilandei-

er aus demmobilen Hühnerstall.

So hat das vorher von den Hüh-

nern genutzte Wiesenstück Zeit,

sich zu regenieren und erneut zu

grünen. Ein weiterer Vorteil ist,

dass die Hühner stets ein Areal

ohne Hinterlassenschaften vorfin-

den, wenn sich die Rollläden des

Hauses heben und die Tiere nach

draußen kommen. Das minimiert

nicht nur Krankheiten, sondern

sorgt gleichzeitig für ein Höchst-

maß an Hygiene. Rund 20 Mal lässt

sich die Bahn auf dem 200 Meter

langen Schienenstück umsetzen,

ehe sie nach knapp drei Wochen

wieder an den Startpunkt gezo-

gen wird.

Die Freilandeier aus dem Hüh-

nerstall bietet der Geflügelhof

Onken als Sechserkarton für zwei

Euro an. Größe und Geschmack be-

einflusst die Haltung auch. „Wenn

man Eier von einer Henne haben

möchte, der es wirklich gut geht,

sollte man auf Produkte aus dieser

Haltung zurückgreifen“, empfiehlt

Dieter Schweers. Seit vielen Jah-

ren setzt der Geflügelhof Onken

auf Transparenz dem Verbraucher

gegenüber. In den Freilandställen

bekommt man über zwei Schau-

fenster Einblicke in das Hühner-

leben. „Viele Kunden möchten

wissen, woher das Ei kommt“, weiß

der Geschäftsführer. In den geräu-

migen neuen Anlagen haben die

Tiere viel Auslauf, Platz zum Schar-

ren und Sandbaden. In denWinter-

gärten können die Hühner auch in

der kälteren Jahreszeit geschützt

nach draußen an die frische Luft.

„Dafür haben wir rund zwei Kilo-

meter Zaun gezogen“, berichtet

Jan Schweers. In der nächsten Zeit

sollen weitere Auslaufflächen hin-

zukommen.

Wer sich einen Überblick über

die neue Hühnereisenbahn und

die Freilaufflächen verschaffen

möchte, ist zum Tag des offenen

Hofes am

Sonntag, 22. Oktober,

von 9 bis 17 Uhr eingeladen. Ge-

boten wird ein buntes Programm,

neben Geflügelspezialitäten vom

Grill gibt es einen Hühnersuppen-

ausschank und Probierhäppchen,

Kaltgetränke sowie Kaffee und

Kuchen. Neben einer Hofführung

besteht zudem die Möglichkeit,

die Hühnerställe zu besichtigen.

Abgerundet wird der Familientag

mit einer Oldtimer- und Trecker-

show und Kinderattraktionen wie

Hüpfburg und Eierlauf. Geboten

werden außerdem attraktive An-

gebote von Frischeerzeugnissen.