Table of Contents Table of Contents
Previous Page  26 / 56 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 26 / 56 Next Page
Page Background

26

Wesermarsch

Friebo 43/2017

Im Tier- und Freizeitpark beginnt die Wintersaison

Zum Abschluss gibt es wieder den „Tag der Jaderberger“ am Sonntag, 29. Oktober

Jaderberg.

Die Uhren werden

am 29. Oktober auf Winterzeit

umgestellt, am selben Tag geht

im Jaderpark die Sommersaison

zu Ende. Traditionell lädt der Park

zum Abschluss der Hauptsaison

alle Jaderberger ein:

Am Sonn-

tag, 29. Oktober,

haben alle Ein-

wohner des Ortes freien Eintritt.

Dazu ist es allerdings nötig, den

Personalausweis bereit zu hal-

ten. Noch einmal sind an diesem

Tag alle Bereiche und Attrakti-

onen des Jaderparks geöffnet –

am 30. Oktober beginnt die

Wintersaison. Im Freizeit- und

Abenteuerbereich wird dann der

Betrieb der Fahrgeschäfte ein-

gestellt.

Für Besucher steht aber auch

im Winter der Tierpark für Spa-

ziergänge offen und die Kinder

erwartet die Spielscheune. Klet-

teranlagen, Tiefseilgarten und

mehr laden in der beheizten

Halle zum Toben und Spielen

ein. Auch die Themenanlage

„Grizzly Mountain Adventure“

kann bei gutem Wetter weiterhin

erkundet werden. Neu in diesem

Jahr ist ferner der große Spiel-

platz „Löwenpalast“. Dort kann

im Freien geklettert, gespielt

und entdeckt werden.

Die Giraffenfamilie, Zwerg-

flusspferde und andere Tiere

können weiterhin in ihren Warm-

häusern besucht werden. In

den Wintermonaten werden ab

dem 11. November wieder the-

matische Rundgänge mit den

Tierpflegern angeboten, in der

Regel an den Wochenenden.

Die Öffnungszeiten in der

Wintersaison: Montag bis Frei-

tag von 14 bis 18 Uhr, Samstag,

Sonntag sowie in den Ferien

10.30 bis 18 Uhr.

(tz)

Bei den Winterführungen im Jaderpark in den kommenden

Wochen stehen auch Giraffenfütterungen auf dem Programm.

Foto: Rolf Voss

Mit Hoppel und Bürste in die Natur

TuS Jaderberg und KiTa testen neues Mini-Sportabzeichen vom LSB mit großen Erfolg

Jade.

Hoppel und Bürste hei-

ßen die beiden Maskottchen,

die das neue Programm des

LandesSportBund Niedersach-

sen (LSB) für Kinder von drei bis

sechs Jahren begleiten: „Durch

den Wald zum Minisportabzei-

chen“: Unter diesem Motto stellt

der LSB die neue Aktion vor –

inklusive einer Materialmappe

für das Mini-Sportabzeichen.

Die Broschüre ist in erster Linie

für Übungsleiter in den Sport-

vereinen gedacht, die in ihrem

Verein oder auch in Kooperation

mit einem Kindergarten bezie-

hungsweise einer Kindertages-

stätte dieses Bewegungsange-

bot umsetzen möchten.

Und so heißt es in der Bro-

schüre: Wir begleiten den Hasen

Hoppel und den Igel Bürste auf

ihrem Weg durch den Eichen-

wald zu einer alten Freundin,

Frau Eule, die an diesem Tag

Geburtstag hat. Unterwegs war-

ten einige aufregende Abenteu-

er, aber gemeinsam kann man

das schaffen.

Wo bietet sich die passende

realistische Kulisse dafür an?

Natürlich einmalig im Bollenha-

gener Wald. Kinder im Vorschul-

alter des evangelischen Kinder-

gartens Jaderberg machten sich

mit den Betreuerinnen Birgit

Bruns und Ina Müller sowie mit

Naturpädagogin Yvonne Schef-

fel-Schulz auf den Weg. Mit da-

bei war auch der Obmann für das

Sportabzeichen beim TuS Jader-

berg, Frank Piontek, und Manu-

ela Parche vom Kreisportbund

Wesermarsch.

Im Wald waren verschiedene

Stationen zu bewältigen. Als

Bewegungsgeschichte sind Ei-

cheln und Nüsse zu sammeln.

Ein Treffen mit demWildschwein

Grunz ist geplant, und Flüsse

und Sümpfe sind zu überque-

ren, um das Haus von Frau

Eule zu erreichen und dann Ge-

burtstag zu feiern. Spielerisch

sind Übungen über das Laufen,

Krabbeln, Kriechen, Rollen, Ba-

lancieren, Werfen, Hüpfen, Han-

geln, Schwingen und Ziehen zu

absolvieren. Der LSB will mit

dem Angebot den natürlichen

Bewegungsdrang fördern und

sportliche Aktivitäten vermitteln.

Als Lohn für das Engagement

hatte die Mitarbeiterin der KSB-

Geschäftsstelle die von den

Kindern heiß begehrten aufbü-

gelbaren Mini-Sportabzeichen

mitgebracht.

Der TuS Jaderberg kooperiert

mit dem evangelischen Kinder-

garten. Und für weitere Kinder

der Kita stehen die genannten

Übungen im Bollenhagener

Wald noch auf dem Programm.

Nach den Herbstferien wur-

den die Mini-Sportabzeichen-

Urkunden verliehen. Vielleicht

ist das ja der Anfang einer groß-

en sportlichen Karriere.

(eb)

Im Bollenhagener Wald hatten die Vorschulkinder des evangelischen Kindergartens Jader-

berg großen Spaß an dem Sportprogramm mit dem Hasen „Hoppel“ und dem Igel „Bürste“.

Foto: Frank Piontek