Table of Contents Table of Contents
Previous Page  35 / 56 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 35 / 56 Next Page
Page Background

28. Oktober 2017

Bockhorn

35

8. und 16. dezember

Adventsbuffet für Gruppen

– Wir freuen uns auf Ihren Besuch –

Inh. Gisela Käfer

Altdeutsche Diele

Landesstraße 11 · 26345 Bockhorn-Steinhausen

Tel.: 0 44 53 / 7 12 67 ·

www.altdeutsche-diele.de

Gräbersegnung in neuer Gestaltung

Gedenkgottesdienste in der Region

Varel/Bockhorn/Zetel.

Eine

sehr alte, wichtige und schöne

Tradition in der katholischen Kir-

che ist die Gräbersegnung am

Allerheiligentag (1. November)

oder einem der Folgetage.

Mit dem Gang zu den Grä-

bern, dem Entzünden von Lich-

tern und der Segnung bringen

die Gläubigen ihre Verbunden-

heit mit ihren Verstorbenen zum

Ausdruck und geben gleichzei-

tig ein Zeugnis ihrer Hoffnung

auf ein Weiterleben nach dem

Tod.

In den letzten Jahren hat sich

die Zahl der Gläubigen, die an

diesen Gottesdiensten und der

anschließenden Gräbersegnung

teilgenommen haben, auffäl-

lig verringert, was nicht zuletzt

auch in dem teilweise sehr un-

beständigen Wetter begründet

ist. Daher wird in diesem Jahr

der Ablauf der Gottesdienstfei-

er neu gestaltet: Die Gläubigen

werden gebeten, zur Gedenkan-

dacht, die in der jeweiligen

Friedhofs- oder Gemeindekir-

che stattfindet, ihre Grabkerzen

mitzubringen.

Im Rahmen des Gottesdiens-

tes werden die Kerzen vor dem

Altar aufgebaut, entzündet und

gesegnet. Am Ende der Feier

können die Lichter wieder mit-

genommen und direkt zu den

Gräbern gebracht werden. Eine

separate Segnung an den Grä-

bern erfolgt dann nicht mehr.

Die Gedenkgottesdienste

Segnung der Grabkerzen für

die Gemeinde sind wie folgt:

In Varel am

Mittwoch, 1.

November

, um 15 Uhr Ge-

denkgottesdienst mit Segnung

der Grabkerzen in der Auf-

erstehungskirche.

Ebenfalls

Mittwoch, 1. November

, um

15 Uhr Gedenkgottesdienst in

der Friedhofskapelle in Neu-

enburg, anschließend Gräber-

segnungen. In Bockhorn am

Donnerstag, 2. November

, um

15 Uhr Gedenkgottesdienst mit

Segnung der Grabkerzen in der

Kirche St. Maria im Hilgenholt.

Am

Donnerstag, 2. November

,

um 15 Uhr Gedenkgottesdienst

mit Segnung der Grabkerzen in

der Friedhofskapelle in Zetel.

Beachvolleyball in Bockhorn

Bewohner des Klinkerparks freuen sich über Spielfeld

Bockhorn.

„Wir haben uns

gefragt, was können wir den

Jugendlichen Gutes tun. Da bei

mir in der Firma viele litauische

Mitarbeiter häufig zum Volley-

ball spielen fahren, kamen wir

dann auf diese Idee“, erzählt

Jörg Albers, der Inhaber von Al-

bers Logistik stolz. Gemeinsam

mit der Wilhelm Meyer GmbH &

Co. KG, haben sie dem Klinker-

park Bockhorn einen Beachvol-

leyballplatz gespendet. Um das

Spielfeld zu errichten, wurde

zunächst Boden ausgehoben.

Anschließend wurde in das

entstandende Loch Beton ge-

gossen, und dann mit Füllsand

aufgefüllt. Zum Schluss muss-

ten dann nur noch die Pfosten

gesetzt und das Netz gespannt

werden. Die entstandenen Ko-

sten teilten sich die beiden Fir-

men.

„Wir freuen uns sehr über

das neue Spielfeld“, berichtet

die Leiterin des Waisenstifts

Claudia Preuß. „Der Platz steht

dabei nicht nur den Bewohnern

des Klinkerparks, sondern auch

den Bewohnern der elf Außen-

stellen zur Verfügung.“

(pf)

Ramona Schönefeld, Bernd Redeker, Claudia Preuß und Jörg

Albers (v.l.) freuen sich gemeinsam mit drei Bewohnern des

Klinkerparks in Bockhorn über den neuen Beachvolleyball-

platz.

Foto: Pascal Fianke

www.friebo.de

Laternenumzug in Bredehorn

Anschließendes Schnitzelessen im Stiener Kroog

Bockhorn/Bredehorn.

Am

Freitag, 3. November

, findet in

Bredehorn der Laternenumzug

statt. Treffpunkt ist am Stiener

Kroog um 18 Uhr. Beim Later-

nenumzug können die bunten

und selbst gebastelten Later-

nen der Kinder leuchten.

Für die musikalische Beglei-

tung der Laternenlieder un-

terstützt der Spielmannszug

der Freiwilligen Feuerwehr aus

Zetel die Kinder bei ihrem Ge-

sang. Abmarsch ist um 18.15

Uhr. Die Kreistraße wird einmal

rauf und runter gelaufen. In den

letzten Jahren waren die Vor-

gärten der Anwohner mit Lich-

tern gestaltet und sorgten so

für eine stimmungsvolle Athmo-

sphäre. Die Dorfgemeinschaft

Bredehorn/Moorwinkelsdamm

wünscht sich in diesem Jahr

wieder einen tollen Laternen­

umzug mit reger Beteiligung

von Groß und Klein. Für das

anschließende Schnitzelessen

im Stiener Kroog (ca. 19 Uhr)

kann man sich bis zum 1. No-

vember, beim Stiener Kroog

unter

v

04452/218 anmelden.

Es gibt keine Abendkasse,

daher können spätere Anmel-

dungen aus organisatorischen

Gründen nicht mehr angenom-

men werden.

Auf Sicherungskonzept für

2018 kann verzichtet werden

Bockhorn.

Die Gemeinde

Bockhorn kann dank Rückla-

gen für das kommende Haus-

haltsjahr auf ein Haushaltssi-

cherungskonzept verzichten.

Kämmerin Katja Lorenz stellte

in der jüngsten Sitzung des

Finanz-, Wirtschafts- und Tou-

rismusförderungsausschus-

ses eine Übersicht des Haus-

haltsentwurfs für 2018 vor.

Weitere Gelder sind nach den

Abschlüssen der vergangenen

Haushaltsjahre

freigegeben

worden.

Unterm Strich fehlen der Ge-

meinde dennoch rund 125.000

Euro. Mehreinnahmen in Höhe

von 500.000 Euro werden er-

wartet durch die Steuererhö-

hung, die ab dem 1. Januar 2018

eintritt, sowie durch Schlüssel-

zuweisungen des Landes an

die Gemeinde (80.000 Euro).

Gestiegen sind die Perso-

nalkosten, insbesondere durch

notwendige Einstellungen für

das Jugendzentrum sowie der

Kindertagesstätte in Steinhau-

sen, tarifliche Lohnerhöhungen

und Anpassungen im Be-

reich der Beamtenbezüge um

270.000 Euro. Dadurch, dass

die Gemeinde derzeit vermehrt

Obdachlose

unterbringen

muss, sind die Ausgaben für

Mieten und Pacht um 45.000

Euro angestiegen.

(ts)