Table of Contents Table of Contents
Previous Page  11 / 56 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 11 / 56 Next Page
Page Background

4. November 2017

Varel

11

Qualität seit 1988

Ausführung sämtlicher

Pflasterarbeiten, auch

fachgerechte Instand-

setzung kleinerer Flächen

Drainage- und

Entwässerungsarbeiten

Fallrohranschlüsse

Kellerabdichtungen

Garagenhofbau

S

(04421) 203606 • (04453) 3506 •

www.wuebbenhorst-strassenbau.de

Schlanker und vitaler das Leben genießen

Mit dem 4 E

®

Stoffwechselprogramm zumWunschgewicht

– Anzeige

Sabrina: Nach vielen unterschied-

lichen, gescheiterten Diätversu-

chen habe ich endlich mit dem 4E

®

Stoffwechselprogramm in 3 x 42

Tagen 38,5 kg abgenommen.

Das erfolgreiche 4E

®

Stoffwechsel-

programm ist nunmehr seit dreiein-

halb Jahren in aller Munde. Ein Ab-

nehm- und Entschlackungsprogramm

für jedermann und einfach in den All-

tag und mit der Familie zu integrieren.

Wer immer noch unzufrieden ist mit

seinem Gewicht und schon viele Diä-

ten ausprobiert hat, die mit Hunger,

Stress und dem allgemein bekannten

JoJo-Effekt verbunden waren – dem

bietet das 4E

®

Stoffwechselprogramm

eine gute Lösung. Es hilft dabei, den

Stoffwechsel aus eigener Kraft anzu-

kurbeln, damit er wieder in der Lage

ist, die Fette zu verbrennen und die da-

raus entstehende Energie zu nutzen.

Zu den positiven Erfahrungen der

zahlreichen Teilnehmer des 4E

®

Stoff-

wechselprogramms zählen unter an-

derem die erfolgreiche und schnelle

Gewichtsreduzierung, besserer Schlaf

sowie mehr Fitness und Vitalität. Auch

bestätigen die Teilnehmer und deren

Ärzte die Verbesserung der Blutwerte.

Wer an dem Thema interessiert ist,

kann sich zum kostenlosen Info-Abend

in Wiefelstede sowie zu einer per-

sönlichen Beratung unter

04402/

695858 informieren.

Senza replica: Herbstkonzert gegen trübe Stimmung

Varel.

Die Bläserphilharmo-

nie Varel – Senza replica, un-

ter der Leitung von Friedhelm

Stahl, möchte am 17. und 18.

November, die Besucher ihres

Herbstkonzertes in vielfältiger

Weise aus der trüben Novem-

berstimmung herausreißen und

auf neue Gedanken bringen,

z.B. mit Philip Sparkes „Music

for Life“, ein Werk voller Le-

benslust. Das Stück „Aus einer

Sage“ von T. Wollmann führt in

eine weit zurück liegende, ver-

meintlich märchenhafte Zeit. Es

führt in gotische Kathedralen,

zu ausgelassenen Tanzfesten, in

alte Schlösser aber auch in be-

drohliche Kampfszenen. In den

„Landschaften“ desselben Kom-

ponisten wird es besinnlicher. Die

Beschreibungen unterschied-

lichster Landschaftsformen wie

Prärie, Wüste, Mondlandschaft,

offenes Wasser und Felsenge-

birge wecken das Fernweh, die

Niederdeutsche BühneVarel

Varel.

Was hilft gegen trü-

bes Wetter und trübe Gedan-

ken? Theater, Theater, Theater!

Noch dazu von der amüsanten

und temporeichen Art – das bie-

tet derzeit die Niederdeutsche

Bühne Varel mit ihrer aktuellen

Inszenierung „Warst Du mi ok

morgen fröh noch leev heb-

ben?“

Schon viele begeisterte Zu-

schauer erlebten dieses herr-

liche Spektakel mit vielen Ir-

rungen und Wirrungen. Noch

dreimal wird das Stück im Vare-

ler Tivoli gezeigt: Am Sonntag,

5., Freitag, 11., und Sonntag, 12.

November, jeweils um 20 Uhr.

Karten gibt es an der Abend-

kasse, die jeweils 45 Minuten

vor Aufführungsbeginn öffnet,

in der Vorverkaufsstelle Tabu-

la Magica, Neue Str. 6, Varel

(

04451/9617919)

so-

wie bei Heike Wessels unter

04451/84138.

(ak)

Heike Wessels, Peter Egenhoff und Wilfried Päper in „Warst

Du mi ok morgen fröh noch leev hebben?“

Foto: Anke Kück

Abenteuerlust. Die „Elements of

Nature“ von H. Pallhuber ma-

chen mit den vier Elementen, aus

denen nach der Vier-Elemente-

Theorie alle übrigen Substanzen

der Natur entstanden sein sollen,

bekannt und fordert auf, über die

Fundamente des Lebens nach-

zudenken. Der „Kontrapunkt I

Grukkedalen“, in der Bearbei-

tung des norwegischen Arran-

geurs I. Torskangerpoll, stellt

die Zuhörer vor die theoretische

Frage, „Wie funktioniert eine

Fuge?“. Einer der ältesten Träu-

me der Menschheit ist es, wie ein

Vogel zu fliegen, „über den Wol-

ken“ die unendlich grenzenlose

Freiheit zu genießen. In „Flight“

werden die Flugerfahrungen

eines jungen Piloten verfolgt, der

atemberaubende Aussichten

erlebt, aber auch manchen Tur-

bulenzen und Stürmen trotzen

muss. Das „Swingtime for Cla-

rinets“ von E. Jahreis bringt uns

ebenso, wie das Medley aus

dem erfolgreichen Musikfilm

„The Umbrellas of Cherbourg“

und der Jazzklassiker „Take the

A Train“, untrennbar mit Duke El-

lington verbunden, auf heiterere

Gedanken. Als besonderer Gast

wird das Orchester des Lothar-

Meyer-Gymnasiums zu hören

sein, das unter der Leitung von

Petra Roloff und Malte Behrens

Ergebnisse seiner Probenarbeit

vorstellen.

Durch das Programm, das an

beiden Tagen um 20 Uhr in der

Oberschule Varel beginnt, führt

der Vorsitzende des Orchesters,

Dr. Wolfgang Raschen. Karten

sind im Vorverkauf im Modehaus

Schnittger erhältlich.

Noch drei Aufführungen der aktuellen Inszenierung