Table of Contents Table of Contents
Previous Page  16 / 56 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 16 / 56 Next Page
Page Background

16

Varel

Friebo 44/2017

Umweltprämie

jetzt sichern!

Räumungsverkauf!!!

30% Rabatt auf Uhren und Schmuck

Einzelstücke bis 50% Rabatt.

Ausgenommen sind Reparaturen & Änderungen.

(Rabatt wird an der Kasse abgezogen)

Trigon Design (Inh. Peter Musial)

Obernstr. 10 • Varel • Tel.: 0 44 51 / 96 19 09 • Mobil: 01 52 / 34 10 37 38

„Marktlücke“ bereichert Vareler Gastro-Szene

Neues Lokal mit neuem Namen am Neumarktplatz eröffnet – Auch „Tante Emma“ wird umgebaut

Varel.

Am Montagabend war

Eröffnung: Seit dem 30. Oktober

können Gäste die neue „Markt-

lücke“ am Vareler Neumarktplatz

entdecken. Wo bis vor einigen

Wochen das Restaurant „Kartof-

fel & Co“ zu finden war, ist nach

Umbau und Renovierung nun die

„Marktlücke“ entstanden: Ein

neuer Gastronomiebetrieb, der

Bar und Restaurant kombiniert

und mit besonderer Atmosphäre

und einer liebevollen Einrichtung

überzeugen soll.

Die Inhaberfamilien Böske und

Selimi, die gleich nebenan auch

das Hotel „Friesenhof“ betrei-

ben, haben sich vor einiger Zeit

entschlossen, für das Lokal am

Neumarktplatz ein völlig neues

Konzept zu entwickeln. „Wir

möchten den Varelern einen Ort

bieten, an dem sie sich abends

treffen und in gemütlichem Am-

biente etwas trinken oder eine

Kleinigkeit essen können“, sagt

Sefedin Selimi. Bei der Neuge-

staltung der Räume seien keine

Kompromisse gemacht worden

– mit Hilfe eines Architekten und

einer Innenausstatterin wurden

Möbel und Dekoobjekte ausge-

wählt, Holz und Leder sind prä-

gende Materialien insbesondere

im vorderen Bereich des Lokals.

Chesterfield-Sofa, Karoteppich

und Kamin – man wähnt sich un-

weigerlich in einem englischen

Country-Club, einige dekora-

tiv arrangierte Sportartikel wie

Boxsack und Rugbyhelm geben

der Einrichtung zudem eine ru-

stikale, handfeste Note.

Rund fünf Wochen hat der

Umbau gedauert, „wir haben al-

les neu gemacht“, betonen Se-

fedin Selimi und Georg Böske,

„vom Fußboden über die Elektrik

bis zum Mobiliar.“ Mit einbezo-

gen wurde nun ferner der Licht-

hof, in dem künftig Platz ist bei-

spielsweise für Empfänge oder

Gesellschaften. Ebenso wie im

Clubzimmer, das wahlweise mit

Ledersesseln oder mit Steh-

tischen bestückt und auch für

Gesellschaften gebucht werden

kann. Im Angebot des Hauses

sind künftig sowohl frisch Ge-

zapftes wie auch eine Auswahl

an Cocktails und Longdrinks.

Aus der Küche werden Snacks

und Speisen für den kleinen

oder großen Hunger gereicht.

Die „Marktlücke“ ist ab sofort

geöffnet, immer abends ab 18

Uhr. Und warum Marktlücke?

„Na einerseits befinden wir uns

ja hier direkt am Marktplatz,

und andererseits in der Lücke

zwischen Hotel und dem Eck-

gebäude“, erklärt Geschäfts-

führer Sefedin Selimi.

Apropos Eckgebäude: Auf der

anderen Seite des Gebäudes

war bis zum vergangenen Wo-

chenende das „Tante Emma“

zu finden. Das ist nun eben-

falls für eine Umbauphase ge-

schlossen. Was genau aus dem

„Emma“ werden soll, wollten

Böske und Selimi noch nicht

verraten, „aber auf dem Papier

steht das Konzept schon“, ver-

rieten sie. Eine Art Erlebnisgas-

tronomie wird dort nach Umbau

und Erweiterung Einzug halten,

mit Außenbereich und Dach-

terrasse. „In einigen Monaten

wird man den Bereich um das

Lokal nicht wiedererkennen“,

verspricht Selimi, „die Vareler

dürfen gespannt sein.“

(tz)

Sefedin Selimi (li.) und Georg Böske im Clubzimmer der neu

eröffneten „Marktlücke“. Mit neuem Konzept und weiteren

Umbauplänen auch für das bisherige „Tante Emma“ gleich

nebenan wollen sie neuen Schwung in die Vareler Gastro-

Szene bringen.

Foto: M. Tietz

8. Gutscheinheft in Planung

Bewerbungen ab sofort möglich

Varel.

Die Varel-DangastCard

ist eine Vorteilskarte für Vareler

Bürger und Dangast-Freunde.

Sie offeriert viele Vergünsti-

gungen in unterschiedlichen

Einrichtungen, wie z.B. Ermä-

ßigung auf den Eintrittspreis im

DanGastQuellbad und in die

Watt’n Sauna. Eine Parkkarte,

die kostenfreies Parken auf allen

öffentlichen Parkplätzen in Dan-

gast ermöglicht, ist mit inbegrif-

fen. Darüber hinaus erhalten die

Inhaber ein Gutscheinheft. Hie-

rin finden sich attraktive Ange-

bote von Vareler und Dangaster

Geschäften und anderen Unter-

nehmen aus den Bereichen Frei-

zeit und Gastronomie.

Die Nordsee-ServiceCard, die

Gästekarte für Urlauber in Varel-

Dangast, beinhaltet ebenfalls

zahlreiche

Vergünstigungen,

u.a. auch das Gutscheinheft.

Dieses bietet seinen Inhabern

nun schon im achten Jahr tolle

Angebote und Vergünstigungen.

Zurzeit wird es wieder in enger

Zusammenarbeit von Kurver-

waltung Nordseebad Dangast

und Stadtmarketing Varel GmbH

erstellt und die Akquise für 2018

hat begonnen.

Um allen an diesem Projekt

interessierten Betrieben, die

Möglichkeit zu geben, mit einem

Angebot dabei zu sein, bitten die

Herausgeber um eine kurze Be-

werbung an die Stadtmarketing

Varel GmbH. Einsendeschluss

ist der 15. November. Weitere

detaillierte Informationen kön-

nen potentielle Interessenten

gerne in einem persönlichen

Gespräch erhalten.

Weitere Infos: Stadtmarketing

VarelGmbH,FrauGaudian,Wind-

allee 4 in Varel,

04451/126-

272,

sina.gaudian@varel.de

.

Ulfert Janssen: Vorsorgevollmacht

Varel.

Ob Unfall oder schwe-

re Krankheit, jeder kann in eine

Situation kommen, in der eine

eigenverantwortliche Entschei-

dung nicht mehr möglich ist.

Auch Familienangehörige benö-

tigen dann oft eine Vollmacht.

Am

Dienstag, 14. November,

um 19.30 Uhr informiert der Vare-

ler Rechtsanwalt Ulfert Janssen

in der „Arche“ in „Büppel“ über

Vorsorgemöglichkeiten im Rah-

men von Vorsorgevollmacht,

Betreuungsrecht oder Patienten-

verfügung. Anmeldung bei der

Ev. Familien-Bildungsstätte unter

04421/32016 oder unter www.

efb-friwhv.de

.