Table of Contents Table of Contents
Previous Page  34 / 64 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 34 / 64 Next Page
Page Background

34

Stille Tage

Friebo 45/2017

l

e

e

r

K

p

r

u

p

g

ü

B

T r a u e r - K a f f e e t a f e l

Clubraum, Friesenstube und Saal bis 140 Personen

Tel.: 04451 / 959444

Wir beraten Sie gerne

Familie Segger

Albert Hobbie

BestAttungen

Im trAuerfAll für sIe dA!

Ohrbült 6 · 26340 Zetel

telefon 0 44 53 / 26 22 · fax 0 44 53 / 64 58

mobile 01 75 / 4 01 03 51

An der B 437

26345 Bockhorn

Tel.: 0 44 53 / 7 12 38

GroSSe AuSwAhl

An GrAbSchmuck

Bestattungen

•• Zwischen Varel und Rodenkirchen ••

•• In Schwei direkt vor der Kirche ••

Mahnung zum Frieden

Varel.

„Am

Sonntag, 19. No-

vember,

ist Volkstrauertag. Wir

versammeln uns um 15 Uhr auf

dem Friedhof an der Oldenbur-

ger Straße, um der Opfer der

Weltkriege und der Folgen die-

ser Katastrophen zu gedenken.

In unser Gedenken werden wir

jene einschließen, die durch

Gewaltherrschaft wegen ihrer

Überzeugung oder ihres Glau-

bens getötet und verfolgt wur-

den. Alle Bürgerinnen und Bür-

ger sind zu der Gedenkstunde

herzlich eingeladen.

Der Volksbund Deutsche

Kriegsgräberfürsorge arbeitet

für den Frieden. Seine Haupt-

aufgabe ist die Erhaltung der

Kriegsgräber und die Anlegung

neuer Friedhöfe im Ausland als

Mahnmale gegen Krieg und

Vergessen. Der Volksbund wird

nicht müde werden, zur Versöh-

nung über den Gräbern und zum

Miteinander der Völker aufzuru-

fen. Es gilt deshalb, den Volks-

trauertag zu verinnerlichen, zu

vertiefen und mit Überzeugung

zu erfüllen.

Die Gestaltung und Unterhal-

tung von Soldatenfriedhöfen in

aller Welt wird als Aufgabe des

ganzen Volkes vom Volksbund

wahrgenommen. Die dafür er-

forderlichen finanziellen Mittel

werden überwiegend durch eine

Haus- und Straßensammlung

in der Zeit vom 1. Oktober bis

15. Dezember aufgebracht. Die

Sammlung wird hauptsächlich

von Schülerinnen und Schülern

der Vareler Schulen und von

der Reservistenkameradschaft

Varel durchgeführt. Aus diesem

Grunde ist es auch leider nicht

möglich, in jedem Straßenzug

im Bereich der Stadt Varel zu

sammeln. Vor einigen Jahren

war das dank der großen Anzahl

der hier stationierten Bundes-

wehrsoldaten noch möglich.

Wer den Volksbund unter-

stützen möchte, kann auch

eine Spende auf das Konto

des Ortsverbandes Varel, Nr.

9642514500, Bankleitzahl 282

226 21, bei der Oldenburgischen

Landesbank AG, in Varel über-

weisen. Wir bitten, die vom

Volksbund zu leistende Arbeit

zu unterstützten.“

Volksbund Deutsche

Kriegsgräberfürsorge,

Ortsverband Varel

Gerd-Christian Wagner

Der November ist für viele Menschen der Monat des Geden-

kens. Zu keiner anderen Zeit besuchen so viele Hinterbliebene

die Friedhöfe. Die Grabstellen werden gereinigt, mit Tannen-

grün eingedeckt und mit Kränzen oder Gestecken versehen.

Eine schöne Tradition sind auch Grablichter, die als ewiges

Licht den Angehörigen schon von Weitem den Weg zur Grab-

stätte weisen. Gerade in der dunklen Jahreszeit spenden sie

Trost und geben Hoffnung.

Auch im Friebo-Land werden die Gedenkfeiern zum Volks-

trauertag oder der Totensonntag würdig begangen.

Foto: Archiv Friebo