Table of Contents Table of Contents
Previous Page  55 / 64 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 55 / 64 Next Page
Page Background

11. November 2017

Sport

55

Industrieservice Nord OHG

Bahnhofstraße 10c | 26452 Sande |

Tel.

04422/5088 -0

www.isn-trockeneisstrahlen.de

Trockeneisstrahlen

Sandstrahlen

Glasperlenstrahlen

Ultraschallreinigung

Blechbearbeitung

Motorrevision/Wartung

Grundierungen

Lackierungen

Pulverbeschichtungen

„Wir haben für Ihren Oldtimer

das Zeug zum Strahlen“

Aus dem Fußballprogramm dieses Wochenendes

Varel.

Auch wenn sie seit Be­

ginn der laufenden Saison in

unterschiedlichen Ligen spielen,

verzeichnen die beiden süd­

friesischen Mannschaften TuS

Obenstrohe und der BV Bock­

horn aktuell eine Reihe von Ge­

meinsamkeiten. Beide Mann­

schaften rangieren derzeit mit

jeweils 9 Punkten aus 10 Liga­

spielen auf dem 1. Abstiegsplatz

ihrer Spielklasse. Beide Teams

schöpfen Hoffnung auf bessere

Zeiten unter anderem aus der

Tatsache, dass sie im Vergleich

zu den in der Tabelle vor ihnen

platzierten Vereinen bis zu drei

Nachholspiele im Rückstand lie­

gen. Punkte aus diesen Begeg­

nungen würden die sportliche Si­

tuation u. U. deutlich verbessern.

Beide Mannschaften stehen,

wenn der Wettergott und die

Platzkommission es zulassen,

vor Spielen mit Teams aus einem

vergleichbaren Tabellenumfeld

in Sichtweite. Der BV Bockhorn

kann mit einem Heimsieg den

Anschluss an den 1. Nichtab­

stiegsplatz herstellen, der TuS

kann seinen Gegner dieses Wo­

chenendes sogar überholen.

TuS Obenstrohe – TSV Ab-

behausen, Sonntag um 14

Uhr, Plaggenkrugstraße

Mit dem TSV Abbehausen

stellt sich am Sonntag ein guter

alter Bekannter des TuS Oben­

strohe an der Plaggenkrug­

straße vor. Die gemeinsame

sportliche Geschichte in der

Kreisliga/Bezirksklasse/Bezirks­

liga, die nur immer dann unter­

brochen wurde, wenn sich eines

der beiden Teams in eine ande­

re Liga verabschiedete, reicht

mehr als 40 Jahre zurück. Die

letzte gemeinsame Phase läuft

seit 2012. Da kehrte der TSV

nach langer Kreisligazeit wieder

in die Bezirksliga zurück. Die Bi­

lanz dieser fünf gemeinsamen

Spielzeiten ist ausgeglichen.

Beide Mannschaften konnten

13 Punkte sammeln. Während

der TSV in der ersten Hälfte der

gemeinsamen Zeit fünf Spiele

ungeschlagen blieb, kann der

TuS diese Bilanz für die 2. Hälf­

te der „sportlichen Beziehung“

mit Abbehausen für sich bean­

spruchen. Es waren immer enge

Spiele ohne die große Torflut.

Ähnliches dürfte die Zuschauer

auch an diesem Wochenende

erwarten. Abbehausen hat nur

eines seiner letzten fünf Saison­

spiele verloren und wirkt irgend­

wie ein bisschen stabiler als

der TuS, der aus seinen letzten

fünf Partien zwar einige Kom­

plimente für beherzte Auftritte,

aber nur einen Sieg nach Hause

brachte. Während Obenstrohe

am vergangenen Wochenende

wetterbedingt pausierte, über­

raschte der TSV mit einem deut­

lichen 4:1-Erfolg beim FC Ra­

stede. Der TuS hat keine seiner

letzten fünf Begegnungen ge­

gen Abbehausen verloren. Eine

Fortsetzung dieser Serie, am

besten mit einem Sieg, würde

der angeknacksten Obenstroher

Fußballseele bestimmt gut tun,

zumal anschließend drei Aus­

wärtsspiele auf die Mannschaft

warten.

BV Bockhorn – STV Wil-

helmshaven, Samstag um

18 Uhr, Hilgenholter Straße

Zu ungewöhlicher Zeit am

Samstag um 18 Uhr erwartet der

BV Bockhorn den STV Wilhelms­

haven. Beide Mannschaften stie­

gen am Ende der vergangenen

Spielzeit aus der Bezirksliga ab.

Während der STV aktuell zumin­

dest im gesicherten Mittelfeld

auf Rang 9 platziert ist, scheint

der BVB noch nicht in der neu­

en sportlichen Umgebung an­

gekommen. Es dauerte bis zum

siebten Spieltag, bis die Mann­

schaft gegen Zwischenahn den

ersten Saisonsieg einfuhr. Als sie

in der Woche darauf beim Mitab­

steiger VfL Oldenburg II siegte,

schien der Knoten geplatzt.

Das 2:3 in Lehmden war kein

Rückschritt, das 4:2 gegen den

SV Gödens bestärkte die posi­

tive Entwicklung. Ausgerechnet

dann griff der Wettergott ein. Der

Rest des Oktoberprogramms fiel

buchstäblich ins Wasser, das die

ansteigende Form wegspülte,

wie das 1:6 beim FC Ohmstede

am vergangenen Wochenende

eindrucksvoll belegte. Mit „einem

Rückfall in überwundene Zeiten“

fasste BVB-Trainer Simon Theil­

mann das Spiel zusammen und

wird, wie wahrscheinlich oft in

den letzten Wochen, auf eine

Trotzreaktion gegen den STV

hoffen.

(mp)

Christian Albers (re.) gehört eigentlich zum Stammperso-

nal des TuS Obenstrohe, steht dem Bezirksligisten in seiner

schwierigen sportlichen Situation derzeit aus beruflichen

Gründen leider nur sporadisch zur Verfügung.

HSG Neuenburg/Bockhorn

greift wieder ein

Neuenburg.

Mit der Partie

gegen den TuS Esens greift

die HSG Neuenburg/Bock­

horn nach einer fast zweimo­

natigen Spielpause nun wieder

ins Punktspielgeschehen der

Regionsoberliga ein. Mit zwei

Siegen in den Heimspielen ge­

gen die SG O’strohe/D’moor

und die SG Moorsum legte die

Mannschaft um Trainer Frosch

einen Turbostart hin, den sie

gegen den TuS Esens natür­

lich ausbauen will. Der größte

Gegner für die HSG dürfte die

fehlende Spielpraxis sein. Da

Esens aber nicht unbedingt zu

den Überfliegern der Liga zählt,

sollte es dennoch reichen. Ein

HSG-Sieg wäre schon allein zur

Einstimmung auf den nach dem

Spiel möglichen Gang über den

Zeteler Markt unbedingt nötig.

Anpfiff Samstag um 17.15 Uhr in

der Sporthalle Astede in Neuen­

burg.

(mp)

Friesländer Bote

09.12.2017

GROSSE WEIHNACHTSFAHRT

MIT DEM RADDAMPFER „FREYA“

AUF DEM NORD-OSTSEE-KANAL ZUR

KIELER FÖRDE

∙ Bustransfer zum Gut Steinwehr und zurück aus Kiel

∙ Reiseleitung an Bord

∙ Fahrt auf dem Raddampfer „Freya“ von Gut Steinwehr nach Kiel

∙ Großes Kaffee- und Kuchenbuffet an Bord

∙ Reservierte Plätze an Bord

∙ Besuch des Weihnachtsmarkts auf Gut Steinwehr

+++ FRIEBO-Leserreisen +++ FRIEBO-Leserreisen +++

Preis p. P.

79,- €

Elisabethstr. 13 · 26316 Varel

Telefon 0 44 51 / 91 19 24

jeannettegalda@friebo.de