Table of Contents Table of Contents
Previous Page  10 / 56 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 10 / 56 Next Page
Page Background

10

Varel

Friebo 46/2017

Tel.: 0 44 51 / 9 50 48 84

Bleichenpfad 9

26316 Varel

www.st-johannes-varel.de

Wir haben das passende

Geschenk für

Oma Anneliese,

Opa Günther, Onkel Fritz,

Tante Else,

Schwester Inge...

Schenken Sie

Gesundheit und

Wohlergehen.

Wir beraten

Sie gerne!

„Kinderaugen zum Leuchten bringen“

Wunschbaum in der St.-Johannes-Apotheke – Verteilung durch die Mitarbeiter der Vareler Tafel

Varel.

Jedes Kind hat zum

Weihnachtsfest ganz spe-

zielle Wünsche. Ob Süßigkeiten,

Kleidung oder Spielsachen, die

Wünsche sind vielfältig. Aber

nicht jede Familie kann seinem

Kind dessenWeihnachtswunsch

erfüllen. Aus diesem Grund wur-

de in diesem Jahr bereits zum

zweiten Mal ein Wunschbaum

in der St. Johannes-Apotheke

in Varel aufgestellt. Rund 200

Wünsche hängen bereits an

dem Baum: „In Zusammenar-

beit mit der Vareler Tafel ge-

ben wir Kindern, deren Famil-

ien bei der Vareler Tafel betreut

werden, die Möglichkeit, ihnen

einen Weihnachtswunsch zu

erfüllen“, berichtet Mitarbeite-

rin Silke Horzer. Vor einem Jahr

hatte sie von der Idee eines

Wunschbaums in einer anderen

Filiale gehört und diese dann in

die Tat umgesetzt.

Unterstützt wird sie dabei

von der Filialleiterin Silvie Haa-

se-Strey: Es ist ein ganz tolles

Projekt, dass uns allen sehr am

Herzen liegt. Bereits vor Wo-

chen kamen die ersten Nachfra-

gen, ob es bei uns wieder einen

Wunschbaum gibt.“

Der Wert der Geschenke be-

trägt zwischen 15 und 20 Euro.

Beschenkt werden Kinder im Al-

ter von zwei Monaten bis zu 12

Jahren. Wer einen Wunsch er-

füllen möchte, nimmt sich einen

Wunsch vom Wunschbaum und

bringt das fertig gepackte Päck-

chen zurück in die St. Johannes

Apotheke.

Dort werden die Pakete bis

zum 8. Dezember gesammelt.

Verteilt werden diese dann durch

die Vareler Tafel: „Wir werden

alle Pakete an zwei verschie-

denen Terminen an die Kinder

verteilen. Das wird einmal Mitt-

woch, 13. Dezember, und eine

Woche später am Mittwoch, 20.

Dezember, sein“, erzählt Carola

Putzar von der Vareler Tafel.

„Dann werden wir hoffentlich

wieder viele leuchtende Kinder-

augen sehen, denn das ist das

schönste Geschenk, dass man

in der Weihnachtszeit bekom-

men kann.“

(pf)

Silke Horzer, Silvie Haase-Strey und Carola Putzar (v.l.) vor

dem Wunschbaum in der St. Johannes-Apotheke. An diesem

hängen rund 200 Wünsche von Kindern, deren Familien bei

der Vareler Tafel betreut werden.

Foto: Pascal Fianke

Weihnachtsfeier

Varel.

Für Vereinsmitglieder

des Sportfischervereins Varel,

deren Kinder und Freunde, fin-

det am

Samstag, 2. Dezember,

um 15 Uhr die diesjährige Weih-

nachtsfeier im „Büppeler Krug“

statt.

Anmeldungen nimmt bis zum

27. November Stephan Wessels

entgegen.

Tauschtag: Briefmarken aus aller Welt

Varel.

Nachdem in den ver-

gangenen Jahren schon viele

Sammler zu den Tauschtagen

aus weiten Teilen Norddeutsch-

lands und den Niederlanden

angereist waren, haben bei

der letzten Veranstaltung im

September über 400 Besucher

„Schnäppchen“ für ihr Hobby

gesucht. Bei ähnlichen Veran-

staltungen in der Region ver-

loren sich die wenigen Interes-

senten in den Räumen. Mit Fug

und Recht darf Varel als Mekka

der Briefmarken- und Ansichts-

kartensammler angesehen wer-

den.

Nun treffen sich die Samm-

lerfreunde am

Sonntag, 26.

November,

von 9 bis 14 Uhr

wieder zu einem Großtausch-

tag für Briefmarken, Briefe, An-

sichtskarten und Münzen in der

großen Halle des Jugend- und

Vereinshauses „Weberei“, Ol-

denburger Straße.

Wie immer wurden auch die-

ses Mal die Besucher früherer

Veranstaltungen schon mit ei-

ner Postkarte eingeladen. Die-

se Karten oder auch die am

Eingang kostenlos erhältlichen

Teilnahmescheine können in

den Postkasten am Vereinstisch

eingeworfen werden. Sie neh-

men dann um 11.30 Uhr an einer

kostenlosen Verlosung von ge-

spendeten Briefmarkenalben,

Briefmarken, Briefen, Sonder-

stempeln und philatelistischem

Zubehör teil.

Der 2. Vorsitzende des Brief-

markensammlervereins Varel

Hans-Joachim Lapp nimmt

unter

04451/952838 noch

Bestellungen für die Sammler

an, die auf einem freien Tisch

ihre Schätze ausbreiten wol-

len. Udo Klün, der 1. Vorsit-

zende der Vareler Sammler,

betont auch die Möglichkeiten

zum Gespräch über das eige-

ne Hobby: „In Varel treffen sich

Tauschpartner, die die gleichen

Gebiete sammeln. Hier kann

man nicht nur Briefmarken und

Briefe aller deutschen Sammel-

gebiete finden. Auch Sammler

von nicht so häufigen Sam-

melleidenschaften können auf

den Vareler Tauschtagen noch

manch interessantes Stück ent-

decken und ihre Sammlungen

vervollständigen.

Tauschen und kaufen können

alle Besucher die wie immer

günstig angebotenen postfri-

schen oder gestempelten Mar-

ken der Bundesrepublik, der

DDR und vom Deutschen Reich.

Zwischen 12.30 und 14 Uhr

stehen die Mitglieder des Ver-

eins Besitzern von Sammlungen

zur Beratung zur Verfügung.

(eb)

Großer Andrang beim Großtauschtag in der Weberei.

Foto: privat