Table of Contents Table of Contents
Previous Page  11 / 56 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 11 / 56 Next Page
Page Background

18. November 2017

Varel

11

Gerhard Rieken ∙ Tischlermeister

Wiefelsteder Straße 188 ∙ 26316 Varel

Tel.: 0 44 56 / 94 83 20 ∙ Mobil: 01 72 / 1 80 86 05

Möbel- und Innenausbau

Haustüren und Fenster

Neu- und Reparaturverglasung

Energieberatung

Qualität seit 1988

Ausführung sämtlicher

Pflasterarbeiten, auch

fachgerechte Instand-

setzung kleinerer Flächen

Drainage- und

Entwässerungsarbeiten

Fallrohranschlüsse

Kellerabdichtungen

Garagenhofbau

S

(04421) 203606 • (04453) 3506 •

www.wuebbenhorst-strassenbau.de

Die närrische Zeit ist eingeläutet

KG Waterkant eröffnet feierlich die Saison

Varel.

Die närrische Zeit wur-

de am 11. November 2017 mit

der Saisoneröffnung im Vareler

Brauhaus Hotel erfolgreich ein-

geläutet. Garden, Mariechen und

Tanzduo/-paar haben ihre neu-

en Tänze erstmals vor Publikum

präsentiert. Das kleine sowie das

große Prinzenpaar gaben ihre

Zepter an die neuen Tollitäten

weiter.

Prinz Marcel I. (Uhlhorn) und

Prinzessin Jessica I. (Erhard) so-

wie Kinderprinzessin Pia I. mit ih-

ren Hofdamen Alina und Jasmin

führen nun die Narren durch die

Session 2017/2018

Am

Samstag, 13. Januar 2018,

findet der stimmungsvolle „Bunte

Abend“ im Tivoli Varel statt. Es

wird wieder einmal ein Feuerwerk

aus Musik und Gesang, Komik

und Tanz geboten. Mit dabei sind

„De Spassmakers“, Bauchredner

Mario Reimer bekannt aus Funk

und Fernsehen, Dennis Heyen als

Andreas Gaballier-Imitator sowie

die Garden und Tanzgruppen der

KG Waterkant. Der Einlass ist ab

18 Uhr, Beginn der Veranstaltung

ist um 19.11 Uhr. Karten können

beim Schatzmeister Uwe Hama-

nn unter

v

04451/84673 erwor-

ben werden.

Gleich am nächsten Tag,

Sonntag 14. Januar,

geht es im

Tivoli weiter mit dem Tanz- und

Shownachmittag für die ganze

Familie. Hierzu sind alle kleinen

und großen Narren recht herzlich

eingeladen. Auch hier wird ein

tolles und abwechslungsreiches

Programm für alle Altersklassen

zusammengestellt.

Der Einlass ist ab 14 Uhr,

Beginn der Veranstaltung um

15.11 Uhr. Karten gibt es eben-

falls bei Uwe Hamann unter

v

04451/84673.

Am

Sonntag, 28. Januar

,

lockt die Kinderfaschingsparty

mit großer Kindertombola ins Ju-

gend- und Vereinshaus „Webe-

rei“. Beginn der Veranstaltung ist

um 15.11 Uhr.

Als krönenden Abschluss der

diesjährigen Saison findet der

Umzug mit bunt geschmückten

Wagen am

Samstag, 10. Fe-

bruar

, ab 13.11 Uhr von Danga-

stermoor über Varel zurück nach

Dangastermoor statt. Auf dem

Schlossplatz erwartet die Zu-

schauer ein kurzes, stimmungs-

volles Programm sowie die ob-

ligatorische Schlüsselübergabe

von Bürgermeister Gerd-Chri-

stian Wagner an das Prinzenpaar

der KG Waterkant.

Der Umzugsorganisator Lars

Oberbeck freut sich über zahl-

reiche Teilnehmer. Wer mit Fuß-

gruppe oder auch buntemWagen

dabei sein möchte, kann sich un-

ter

v

04453/ 4837661 melden.

Und am

Aschermittwoch, 14.

Februar

, ist dann bekanntlich

alles vorbei – die närrische Zeit

endet mit dem Heringsessen im

Vareler Brauhaus Hotel in Danga-

stermoor um 20.11 Uhr.

Prinz Marcel I. (Uhlhorn) und

Prinzessin Jessica I. (Erhard)

sowie Kinderprinzessin Pia I.

mit ihren Hofdamen Alina und

Jasmin.

Foto: privat

Christine Janssen, Dani Neskrid und Alexander Westerman

(v.r.) luden Bedürftige zu einer warme Mahlzeit ein.

Foto: privat

„Der heiße Teller“: Nächster Termin am 16. Dezember

Unterstützung für Obdachlose und Bedürftige

Varel.

Am

vergangenen

Samstag hat erstmals die Aktion

„Der heiße Teller“ für Obdachlo-

se und Bedürftige stattgefun-

den. Im Integrationscafé gab es

eine frisch gekochte Erbsensup-

pe sowie einen arabischen Ein-

topf. Bei einem heißen Kaffee

war außerdem Gelegenheit ins

Gespräch zu kommen und für

ein paar Stunden den Alltag zu

vergessen.

Initiator Alexander Westerman

berichtete: „Einer der Bedürf-

tigen, die zu uns kamen, berich-

tete davon, dass er in der Ver-

gangenheit bereits einige Zeit

als Obdachloser leben muss-

te, nun ist er sozusagen in der

Hartz-IV-Falle gefangen. Hans

und Georg sind ebenfalls zwei

Betroffene, die häufig bei der

Bushaltestelle gegenüber des

I-Cafés anzutreffen sind. Alle

konnten uns ihre Geschichte

erzählen und welche Schicksale

sich dahinter verbergen. Sie ha-

ben sich riesig gefreut und fan-

den die Aktion richtig toll.“

Am

Samstag, 16. Dezember,

soll der nächsten „heiße Teller“

ausgerichtet werden. Wer hier

unterstützen kann und möchte,

kann sich gerne bei Alexander

Westerman

0172/4353852

melden.

(ak)