Table of Contents Table of Contents
Previous Page  30 / 56 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 30 / 56 Next Page
Page Background

30

Musik & Szene

Friebo 46/2017

Am 18. November 2017

80er Jahre Mottoparty mit DJ Westi! • Einlass ab 21 Uhr

Café Victoria

Café – Restaurant mit Mittagstisch

Öffnungszeiten: Mo. - Do. 10 - 23 Uhr

Fr. + Sa. 10 - 24 Uhr ·

Sonntag geschlossen

04451 – 918 42 33 · Obernstraße 6 · 26316 Varel

I

80er!

Sa. 18.11.

WHV – Pumpwerk: The

Beatles Connection & Achim

Amme, 20 Uhr

OL – Cäciliensaal: 11

Freunde, 20 Uhr

Varel – OBS: Herbstkon-

zert Senza Replica und LG

Orchester AG, 20 Uhr

WST – Güterschuppen:

Claire Waldoff, 20 Uhr

HB – Pier 2: Gregor Meyle,

20 Uhr

So. 19.11.

Jever – Lokschuppen:

Dutch Swing Collage Band,

17 Uhr

HB – Aladin: Peter Hepp-

ner, 20 Uhr

Mo. 20.11.

OL – Kulturetage: Klaus

Lage, 20 Uhr

AUR – Arena: Alice Cooper

+ Thunder, 20 Uhr

Di. 21.11.

Varel – TuS Vereinsheim:

Georg auf Lieder, 19.30 Uhr

OL – Kulturetage: Bukaha-

ra, 20 Uhr

HB – Modernes: Joy

Denalane, 20 Uhr

HB – Pier2: Max Giesinger,

20 Uhr

Mi. 22.11.

WHV –Pumpwerk: Teesy,

20 Uhr

HB – ÖVB: Casper, 20 Uhr

HB – Pier 2: Johannes Oer-

ding, 20 Uhr

Do.23.11.

WHV – Pumpwerk: Andre-

as Rebers, 20 Uhr

HB – Lagerhaus: Sonda-

schule, 19.30 Uhr

Fr. 24.11.

Varel – LMG Aula: Singen

im Rudel, 19.30 Uhr

WHV – Kling Klang: Hilde-

gard von Bingen, 21 Uhr

WHV – Pumpwerk: Steam-

tropolis, 20 Uhr

OL – Flänzburch: Helgen,

20 Uhr

HB – Pier 2: Fritz Kalkbren-

ner, 20 Uhr

Sa. 25.11.

WHV – Pumpwerk: Fiesta

Flamenca, 20 Uhr

WHV – Stadthalle: Atze

Schröder, 20 Uhr

OL – Kulturetage: Stoppok,

20 Uhr

OL – PFL: Marc Weide, 20

Uhr

HB – Pier 2: Kontra K, 20

Uhr

OL – Wilhelm13: Maria de

Fatima, 20 Uhr

Weitere ausführliche (und

stetig aktualisierte) Live-

Tipps gibt es auch unter

Nacht mit Fürst der Finsternis

Aurich.

Alice Cooper ist der

Meister der Liveshow-Inszenie-

rungen. Er zelebriert seit über

30 Jahren den ewigen Kampf

zwischen Gut und Böse mit viel

Kunstblut, Zwangsjacken, Boa

Constrictor und Guillotine, stirbt

und steht wieder auf und ist im-

mer für eine Überraschung gut.

Nebenbei stellt er auch ger-

ne seine Musik vor – und auch

damit hatte er nicht zuletzt mit

Hits wie „School’s Out“ und

„Poison“ auch einige Erfolge

feiern können. 2011 in die Rock

and Roll Hall of Fame aufge-

nommen, wird er auch kurz vor

seinem 70. Geburtstag diesem

Aktionismus nicht müde: Am

Montag, 20. November

, ist

er unter dem Motto „Spend a

Night with“ in der Sparkassen-

Arena zu erleben. Im Vorpro-

gramm: Thunder!

(rk)

Joy Denalane: Konzert verlegt

Bremen. Ihr Auftritt war das Grande Finale des Watt En

Schlick-Festes, jetzt kommt die Solotournee. Das Konzert am

Dienstag, 21. November wurde aus dem Musical-Theater ins

Modernes verlegt.

Foto: Ralf Koch

Klaus Lage & Gute Gesellschaft

Oldenburg.

Sein neues Al-

bum verspricht eine „Blaue

Stunde“, live in Konzert dürf-

te es noch ein bisschen mehr

werden. Zumal er neben den

Songs aus dem Album ja noch

ein paar Hits auf Lager hat,

ohne die ein Lage-Konzert

nicht zuende gehen darf. Mit

seinem neuen Trio „Gute Ge-

sellschaft“ verspricht er ein

Programm, das es so von Klaus

Lage noch nicht gab: „Ein Pro-

gramm, dass Groove hat, Spaß

macht und manche Überra-

schung bereithält.“

Am

Montag, 20. November,

sind sie in der Kulturetage.

(rk)

The Musical Box

Bremen.

Benannt nach einem

der klassischen Epen ihrer Hel-

den bedienen sie sich scham-,

aber nicht pietätlos, am Oevre

der Progressivrockhelden Ge-

nesis, touren durch die Welt

mit wechselnden Programmen

und begeistern jährlich Heer-

scharen von Fans. Ihr aktueller

Streich: Die selbst im Original

nur wenige Male in Amerika auf-

geführte „Black Show“ der „Sel-

ling England“-Tour. Als Special

Encore wird es zudem ein Set

aus „Lamb“-Material geben. Am

Samstag, 18. November,

sind

sie in der Stadthalle. Einen Tag

zuvor wird es zudem die „nor-

male“ (White) „Selling“-Show

geben.

(rk)

Superstar Jett Rebel

Oldenburg.

Die einen nen-

nen ihn Wunderkind, die ande-

ren Superstar. Gestehen wir ihm

beides zu. Jett Rebel hat in den

letzten zwei Jahren die Popmu-

sik in den Niederlanden verän-

dert. Während er bereits mit

zehn Jahren Gitarre, Schlag-

zeug und Piano spielte, ist er

als 26-Jähriger heute längst

Profimusiker, mehrfacher Preis-

träger und in den Niederlanden

inzwischen ein gefeierter Su-

perstar.

Extravagant, authentisch und

mit ganz viel Herzblut vermischt

er Pop mit Rock, Funk und Soul

und gibt zu jederzeit alles – ent-

weder auf der Bühne oder im

Studio. In den letzten zwei Jah-

ren spielte er über 150 Festivals

und vier ausverkaufte Clubtou-

ren und brachte drei Alben he-

raus. Und indem er alle Instru-

mente darauf selbst gespielt

und aufgenommen und natür-

lich alle Songs selbst geschrie-

ben hat, vergleichen ihn die na-

tionalen Medien mit den größten

Namen in der Geschichte der

Popmusik. Nun macht er sich

auf ins benachbarte Ausland –

und spielt am

Freitag 23. No-

vember

, im Cadillac.

(rk)

Der Friebo verlost 2x2 Kar-

ten: Mit Angabe Eures Namens,

Alters und Lieblingsband per E-

Mail an:

friebo-verlosung@gmx.

de

, Stichwort: Jett Rebel.