Table of Contents Table of Contents
Previous Page  24 / 48 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 24 / 48 Next Page
Page Background

24

Wesermarsch

Friebo 47/2017

Geschenkpaten für „Kleine Wünsche“ gesucht

Aktion der Johanniter in Kooperation mit Familienservicebüro – Wunschkarten ab 28. November

Jade.

„Kleine Wünsche“ kön-

nen auch in diesem Jahr wieder

in der Gemeinde Jade erfüllt

werden: Unter diesem Motto

steht im Dezember die Akti-

on der Johanniter Unfallhilfe in

Zusammenarbeit mit dem Fa-

milien- und Kinderservicebüro,

unterstützt durch den Gospel-

chor „Die Amatöne“.

Mit „Kleine Wünsche“ werden

Kinder aus Familien mit gerin-

gem Einkommen bedacht, das

Kinderservicebüro hat dabei

auch Familien in Jade im Blick.

Wer sich als Geschenkpate an

der Aktion beteiligen möchte,

kann einen Wunschzettel ab-

holen, das entsprechende Ge-

schenk beschaffen und dem

Wunschpatenkind so ein fröhli-

cheres Fest bescheren.

Die Wunschzettel werden von

den Kindern ausgefüllt, die in

Kooperation mit dem Familien-

und Kinderservicebüro Jade

ausgesucht wurden. Natürlich

sind die Wünsche anonymisiert,

die Identität der Beschenkten

bleibt vertraulich.

Die Wunschzettel bekommt

man als Wunschpate

ab dem

28. November

bei der OLB

und der Raiffeisen-Volksbank

in Jaderberg, außerdem

am 3.

Dezember

am Infostand „Klei-

ne Wünsche“ beim Adventskon-

zert der Amatöne in der Trinita-

tiskirche Jade. Das Geschenk

im Wert von maximal 15 Euro

sollte, weihnachtlich verpackt,

bis zum 14. Dezember, beim

Hausmeister der Oberschule

Jade abgegeben werden. Wäh-

rend der Adventszeit werden

die Geschenke dann über das

Familien- und Kinderservice-

büro in die Familien gebracht.

Weitere Infos gibt es bei Sanja

Blanke vom Familien- und Kin-

derservicebüro Jade unter

04454/808955.

(fb)

Wollen möglichst viele „Kleine Wünsche“ erfüllen: Chorlei-

ter Jonas Kaiser, Frank Komrowski von den Johannitern und

Sanja Blanke, Leiterin des Familienservicebüros sowie Sän-

gerin im Chor Amatöne.

Foto: Tatjana Wachtendorf

Lieder zum Advent in Schweiburg

Schweiburg.

Am ersten

Ad-

ventssonntag, 3. Dezember,

sind ab 15 Uhr in der Sankt-

Vitus-Kirche Schweiburg, Kir-

chenstraße 69, Lieder zum Ad-

vent und der Vorweihnachtszeit

zu hören. Der Schweiburger Kir-

chenchor unter der Leitung von

Marlies Renz hat ein passendes

Programm zusammengestellt

und möchte die Besucher mit

Liedern und kleinen Geschich-

ten auf die Vorweihnachtszeit

einstimmen. Im Anschluss gibt

es eine gemeinsame Kaffeetafel

in der Kirche, die der Förderkreis

„Use Kark“ organisiert. Kirchen-

chor und Förderkreis würden

sich über viele Besucher freuen.

Der Eintritt ist frei.

Kinder verkaufen auf dem Markt

Jaderberg.

Die Vorschul-

kinder des Evangelischen Kin-

dergartens in Jaderberg gehen

am kommenden

Dienstag, 28.

November,

beim Wochenmarkt

in Jaderberg unter die Markt-

händler: Am Obst- und Gemü-

sestand vom Hof Eilers werden

die Kinder Selbstgemachtes

und Gebäck anbieten: Mit Un-

terstützung durch die Eltern wur-

de in den vergangenen Wochen

fleißig gebacken und gebastelt,

von 9 bis 11.30 Uhr werden die

Produkte angeboten.

Und auch wer online einkauft,

kann übrigens den Kindergar-

ten unterstützen: Bei vielen

einschlägigen

Online-Shops

kann der Kunde über die Platt-

form

www.schulengel.de

seine

Einkäufe automatisch mit einer

Spende für eine Einrichtung sei-

ner Wahl verbinden. Die Spen-

de, abhängig vom Einkaufswert,

wird vom Shop übernommen

und nicht auf den Käufer umge-

legt. Die Nutzung von Schulen-

gel.de

ist für den Nutzer kosten-

frei. Das Geld kommt über den

Förderverein ohne Abzug direkt

der Kita zugute und schon so

manches Picknick auf Ausflügen

ist davon finanziert worden.

„Wenn Engel lachen“

Buchlesung in historischer Szene eingebettet

Schweiburg.

„Wenn Engel la-

chen“, so heißt das Buch von Fa-

bian Vogt, das Gaby Menzel am

Samstag, 25. November

, um 16

Uhr in der Schweiburger St. Vitus

Kirche vorlesen möchte.

Erzählt wird die unverhoffte

Liebesgeschichte der Katharina

von Bora, der späteren Ehefrau

Martin Luthers, auch genannt

„Herr Käthe“.

Das Buch beschreibt die tur-

bulente Phase der Reformation.

Martin Luther lernt die aus dem

Kloster geflüchtete Nonne Ka-

tharina von Bora kennen – und

es beginnt eine der wunder-

barsten Liebesgeschichten der

Neuzeit. Denn es geht nicht nur

um große Gefühle, sondern auch

um die Zukunft des Glaubens.

Die Lesung wird musikalisch

begleitet von Gaby Menzel und

Schülern aus dem Haus der Mu-

sik, einem Teil der Luther Band,

bestehend aus Marie Mc Ken-

zie, die als Katharina von Bora

und Justus Mendelsohn, der als

Martin Luther auftreten wird.

Außerdem wird als Gast der Flö-

tist Ernst-Berthold Ahlhorn aus

Varel mitwirken.

Besonders an der Lesung ist

eine historische Szene, in die

die Lesung eingebettet ist. Sie

stellt das häusliche Miteinan-

der dar und wird dieses Mal in

einem außergewöhnlichen mu-

sikalischen Rahmen präsen-

tiert. Wie in alter Zeit hat man

an freien Tagen zusammen ge-

sessen, gestrickt, gesponnen,

gelesen und auch gesungen.

Es wird kein Eintritt erhoben –

eine Spende für den Förderver-

ein „Use Kark“ in Schweiburg ist

willkommen. Im Anschluss gibt

es Punsch und Schmalzbrote.

Familien-Weihnachtsfeier

Diekmannshausen.

Am

Sonntag, 10. Dezember

, fin-

det die Familien-Weihnachts-

feier des Bürgervereins Rund

um Diekmannshusen um 9.30

Uhr im Landhaus statt. Für die

Teilnehmer gibt es ein reich-

haltiges Frühstücksbuffet – für

die musikalische Unterhaltung

sorgt der Kinderhof Collstede.

Anmeldungen nehmen bis zum

6. Dezember Annette Schröder,

04455/440 oder Bettina Woll-

gam,

04455/497 entgegen.

Anmeldung für Weihnachtsfahrt

Schweiburg.

Die Weih-

nachtsfahrt der Schweiburger

Landfrauen startet am

Don-

nerstag, 7. Dezember,

um

12 Uhr am Schweiburger Hof.

Sie führt ins weihnachtlich ge-

schmückte Bremen.

Der Bus fährt um 11.40 Uhr

ab Varel Haltestelle Raiffei-

senbank, um 11.50 Uhr ab In-

fotafel Diekmannshausen und

um 12 Uhr ab Wartehäuschen

Schweiburger Hof ab. Anmel-

dungen nimmt Lisa Reins unter

04455/541 entgegen. Auch

Gäste sind herzlich eingeladen.