Table of Contents Table of Contents
Previous Page  26 / 48 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 26 / 48 Next Page
Page Background

26

Musik & Szene

Friebo 47/2017

40

Vorverkauf:

Diva Varel

Edeka Driebolt

Vareler Brauhaus

Watt`n Strike

oder

www.ticketticker.de

Sa. 25.11.

WHV – Pumpwerk: Fiesta

Flamenca, 20 Uhr

WHV – Stadthalle: Atze

Schröder, 20 Uhr

OL – Kulturetage: Stoppok,

20 Uhr

OL – PFL: Marc Weide, 20

Uhr

HB – Pier 2: Kontra K, 20

Uhr

So. 26.11.

Jever – Lokschuppen: Se-

cond Life Jazzband, 11 Uhr

HB – Modernes: Fink, 20

Uhr

OL – Kulturetage: Dän &

Nils von den Wise Guys, 12

Uhr

OL – Laboratorium: Jon

Flemming Olsen, 20 Uhr

Di. 28.11.

OL – Kulturetage: Faisal

Kawusi 20 Uhr

HB – Meisenfrei: Gwyn

Ashton, 20 Uhr

HB – Modernes: Julian Le

Play, 20 Uhr

Mi. 29.11.

Varel – Tivoli: Celtic

Rhythms of Ireland, 20 Uhr

AUR – Stadthalle: Jürgen

von der Lippe, 20 Uhr

HB – Modernes: Selig, 20

Uhr

HB – Tower: Neufundland,

20 Uhr

Fr. 1.12.

WHV – Kling Klang: Under-

watermoon, 21 Uhr

OL – Cadillac: Die Ange-

fahrenen Schulkinder, 20 Uhr

OL – PFL: Der Postillon, 20

Uhr

HB – Kulturzentrum Lager-

haus: The Godfathers, 20 Uhr

HB – ÖVB: Marteria, 20 Uhr

Sa. 2.12.

AUR – Stadthalle: Carl

Carlton, 20 Uhr

HB – Pier 2: Gentleman –

MTV Unplugged, 20 Uhr

HB – Sendesaal: Torun

Eriksen, 20 Uhr

Marx – Tunis: Revival Par-

ty, 22 Uhr

Weitere ausführliche (und

aktuelle) Live-Tipps gibt es

auch unter

www.ralf-koch.de

The Rockalots spielen

im Zeteler „Tivoli“ auf

Zetel.

Freunde der härteren

Töne kommen am

Samstag,

2. Dezember,

im Zeteler „Tivo-

li“, Bohlenberger Straße 2, voll

auf ihre Kosten. Dort bringt die

Classic-Rock-Tributeband The

Rockalots aus Bremen/Hanno-

ver die Musik der großen He-

roen auf die Bühne. Die Besu-

cher dürfen sich auf ein buntes

Potpourri mit Stücken von Led

Zeppelin, Deep Purple, AC/DC,

Aerosmith, Thin Lizzy, Guns ’n’

Roses, The Who und Lynyrd

Skynyrd freuen, die von den fünf

Mitgliedern in einer atemberau-

benden Rockshow dargeboten

werden.

Der Eintritt beträgt fünf Euro,

Einlass ist ab 21 Uhr.

The Godfathers

Bremen.

Da sind sie wieder.

Nach zwischenzeitlicher Auflö-

sung und ohne ihre musikalische

Grundausrichtung geändert zu

haben, erschien im Frühjahr

ein weiteres neues Album („A

big bad Beautiful Noise“). Jetzt

kommen die Londoner auf Tour-

nee: Am

Freitag, 1. Dezember,

sind sie mit ihrem rauen Alterna-

tive Rock im Lagerhaus.

(rk)

Nachschlag:

Frida Gold

Bremen.

Nach dem Erfolg

im Frühjahr kommen Frida Gold

ein weiteres Mal im minimalis-

tischen Setup: Zurück zu mir

- Acoustic live part 2. Wie Andi

und Alina berichten: „Die Tour

zählt zu den wunderbarsten

Konzerterlebnissen, die wir in

unserer Karriere hatten. Wir

wussten immer, dass wir einen

intensiven Austausch mit un-

serem Publikum wollten, aber

dass es so schön wird, hat uns

dann doch überrascht.“ Am

Montag, 27. November,

sind

sie im Schlachthof.

(rk)

Gentleman

Bremen.

Er tourt ein letztes

Mal mit seiner gefeierten „MTV

unplugged“-Show: Sein einzig-

artiges Musikprojekt, wieder

mit erstklassigen Musikern und

hochkaratigen Gasten auf der

Buhne. Am

Samstag, 2. De-

zember,

ist er im Pier 2.

(rk)

Stoppook stellt Album vor

Oldenburg.

Sein letzter Be-

such in der Kulturetage war nur

kurz – als Gast bei Inga Rumpf

kam er nur für ein paar Songs

auf die Bühne. Am

Samstag,

25. November,

hat er – gemein-

sam mit Tess Wiley – an gleicher

Stelle nun endlich alle Zeit, sein

aktuelles Album und Repertoire

vorzustellen.

(rk)

Tobacco Road To

Graceland

Aurich.

Carl Carlton setzt

seine Songs & Stories-Konzer-

treise fort. Nach „Woodstock

& Wonderland“ folgt nun Pt. 2

mit neuen Songs und neuen

Geschichten. Talk’n’Roll, jene

Mischung aus Anekdoten und

Erinnerungen, in denen der ge-

bürtige Ostfriese mit internatio-

naler Agenda als ›Reiseleiter‹ die

Gemeinde rockt. Am

Samstag,

2. Dezember

, ist er in der Stadt-

halle.

(rk)

Die angefahrenen

Schulkinder

Oldenburg.

Der Klassiker

deutscher Comedy-Kultur: Die

angefahrenen Schulkinder di-

agnostizieren klar, prägnant,

detailverliebt und grob das

deutsche Spießertum wie sie es

sehen. Auch 35 Jahre nach ihrer

Gründung einzigartig. Am

Frei-

tag, 1. Dezember,

sind sie im

Cadillac.

(rk)

Fink (GB)

Bremen.

Der Brite Fin Green-

all bewegt sich als Fink eigenwil-

lig zwischen Blues, Pop, Art- und

Indie-Rock und TripHop-Ele-

menten. Eine Steilvorlage für ein

spannendes Konzert am

Sonn-

tag, 26. November

, im Moder-

nes.

(rk)