Table of Contents Table of Contents
Previous Page  31 / 48 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 31 / 48 Next Page
Page Background

25. November 2017

Zetel

31

Hüttenzauber

am Rondell

28. November

01. Dezember

05. Dezember

08. Dezember

12. Dezember

15. Dezember

19. Dezember

22. Dezember

29. Dezember

Ab 17 Uhr

Hüttenzauber

Zetel.

Es ist wieder soweit – der

beliebte Hüttenzauber in Zetel

bereichert an den kommenden

Dienstagen und Freitagen die Vor-

weihnachtszeit in der Gemeinde.

In diesem Jahr findet das Angebot

am Rondell beim Hankenhof sei-

nen Platz, nicht wie im vergange-

nen Jahr am Ohrbült.

Jeweils am

28. November so-

wie 1., 5., 8., 12., 15., 19., 22.

und 29. Dezember

besteht ab 17

Uhr die Möglichkeit zum gemüt-

lichen Beisammensein am Han-

kenhof.

– Anzeige

Schüler errichten Außenvoliere

Abschluss der Kinder-Naturschutzwoche an der IGS Friesland-Süd

Zetel.

Für die Arbeit mit Tie-

ren im Schulzoo der IGS Fries-

land-Süd hatten sich Kinder der

Schulzoo-AGs und des Schul-

zoo-Ausschusses gemeinsam

dafür ausgesprochen, eine at-

traktive Außenvoliere zu errich-

ten und zu gestalten, um für Wel-

lensittiche und Zebrafinken opti-

malere Haltungsbedingungen zu

schaffen. Es wurde viel geplant,

Angebote eingeholt und Förde-

rer vom Vorhaben begeistert.

Nach den Sommerferien wur-

de schließlich damit begonnen,

im Atrium der Schule eine 3 mal

5 Meter große Vogelvoliere zu

errichten. Am Aktionstag wur-

de die Voliere noch „winterfest“

gemacht, so haben die Tiere in

der kalten Jahreszeit ein warmes

und trockenes Schutzhaus zur

Verfügung.

Dieses Projekt wäre ohne die

gemeinschaftliche Förderung

der Alfred-Töpfer-Stiftung, der

Barthel-Stiftung, der LzO-Stif-

tung-Friesland und der Ja-Wir-

Stiftung nicht zu verwirklichen

gewesen, da die Kosten insge-

samt mit mehr als 3500 Euro zu

Buche schlugen. Klaus Blum

von der LzO-Stiftung Friesland

kam kürzlich zur Eröffnung, um

gemeinsam mit den Schülern

die winterfest gemachte Volie-

re zu begutachten. Wie schon

im vergangenen Jahr fanden

im Projektzeitraum der Natur-

schutzwoche an der Schule

weitere unterrichtsbegleitende

Aktionen statt. Damit wird den

Schülern der IGS Friesland-Süd

Freiraum für Naturerfahrungen

und Lernen im größten Klassen-

zimmer, der Natur, geboten.

Insgesamt haben auf dem

Schulgelände 60 Kinder der

naturwissenschaftlichen Profil-

klassen aus Jahrgang 5 und 6

tatkräftig angepackt. Im Herbst

gehört die Pflege der Streuobst-

wiese und der Baumschnitt auf

dem Gelände des Schulgartens

dazu. Damit leistete die IGS ei-

nen kleinen Beitrag zur Nachhal-

tigkeit und zum Naturschutz auf

dem Schulgelände. Um auch

im Frühling die Bestäubung

der Obstbäume zu verbessern,

wurden auf den Wiesen und in

den Baumscheiben einige hun-

dert Frühblüher gesetzt, die im

Frühling Insekten und Bienen

anlocken. Auch werden diese

Pflanzen im naturwissenschaft-

lichen Unterricht eingesetzt. Die

Frühblüher und einige Arbeits-

geräte für den Garten und das

Moorprojekt wurden ebenfalls

aus Mitteln der Bingo-Stiftung

finanziert. Mit diesen Arbeitsge-

räten hatten sich die vier Klas-

sen des siebten Jahrgangs erst

kürzlich aktiv für den Erhalt des

Bockhorner Moores eingesetzt

und eine viertägige Entkusse-

lungsaktion vorgenommen.

Damit machte die Schule auf

die große Bedeutung der Moore

für den Natur- und Klimaschutz

aufmerksam und diese wur-

den in den Unterricht integriert.

Mit der Unterstützung der Pro-

jektpartner

(RUZ-Schortens,

Mobile Umwelterziehung des

NABU, Naturschutzbehörde des

Landkreises Friesland und der

BINGO-Stiftung) konnten die-

se Aktionstage gelingen. „Wir

freuen uns auf weitere Jahre

der Zusammenarbeit und at-

traktive Unterrichtsideen und

Projekte, in denen wir den Kin-

dern und Jugendlichen die Na-

tur näher bringen und sie die

Möglichkeit bekommen, in der

heutigen, zunehmend digitali-

sierten Welt die Natur überhaupt

erst einmal wahrzunehmen und

zu erfahren.“ Für den Winter ist

beispielsweise die weitere Um-

gestaltung des Schulzoos fest

geplant.

Die Schüler hatten bei der Kinder-Naturschutzwoche sehr

viel Spaß.

Foto: Sven-Philipp Glomme

Winterausstellung

Zetel.

Am 25. und 26. No-

vember veranstaltet die Hobby-

Gruppe 85 gemeinsam mit dem

Hausfrauenverein

Friesische

Wehde ihre Winterausstel-

lung 2017 in der Alten Schule

Marschstraße in Zetel.

An beiden Tagen können sich

die Besucher von 11 bis 18 Uhr

an schönen Dingen aus Kunst

und Kunsthandwerk für die ge-

mütliche Jahreszeit erfreuen.

Zu entdecken gibt es hochwer-

tige, individuelle Weihnachtsge-

schenke wie z.B. Zeichnungen,

Gemälde, handbemalte Kugeln

und weihnachtliche Floristik,

handgenähte Taschen, Glas-

geblasenes, Bildhauerarbeiten

und vieles mehr. Auch die Ge-

nießer allerlei Köstlichkeiten der

„Friesischen Küche“ werden

hier auf ihre Kosten kommen.

„Nehmen Sie sich Zeit zum

Schnüstern und zum Klön-

schnack bei einer Tasse Tee

oder Kaffee mit einem Stück

selbstgebackenen

Kuchen“.

Die Cafeteria wird an diesem

Wochenende vom Hausfrauen-

verein der Friesischen Wehde

betreut.

Zetel.

Am

Sonntag, 26. No-

vember

, sind alle Gemeinde-

mitglieder und Gäste nach dem

Gottesdienst ganz herzlich um

11 Uhr zum Verweilen einge-

laden. Nach einer stärkenden

Suppe im Pfarrheim können sich

die Besucher bei Glühwein und

Punsch, Spekulatius und selbst-

gebackenen Keksen und weih-

nachtlicher Musik einstimmen

lassen auf die bevorstehende

Adventszeit. Zudem können

Adventsgestecke, Grußkarten,

Kekse und noch so allerlei Weih-

nachtliches gekauft werden.

Adventsbasar

In den Ruhestand verabschiedet

Vor kurzem ist in einer kleinen Feierstunde Bauhofleiter

Harald Hilbers von Bürgermeister Heiner Lauxtermann in den

Ruhestand verabschiedet worden. Die Leitung des Bauhofes

hat nun Jens Drews.

Foto: Bernd Harms

info@friebo.de