Table of Contents Table of Contents
Previous Page  47 / 48 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 47 / 48 Next Page
Page Background

25. November 2017

Zum Schluss

47

Ich verrate mal einen Geheim-

tipp, der als solcher noch män-

gelfrei geführt werden darf: Wer

in Warnemünde den berühmten

Hotelklotz bzw. -turm ›Neptun‹

linker Hand hinter sich lässt,

stößt auf einen Park, den kein

Tourist auf der Latte hat, den

Stephan-Jantzen-Park.

Nicht

grad verschwiegen, begangen

vornehmlich von ein paar Hun-

debesitzern, denn die finden

solche Kleinodien der Erholung,

und deine Annahme ist richtig,

dass Rauhaar Klopstock feder-

führend bei der Erkundung war.

Der Park war ursprünglich ein

Friedhof, der aufgegeben wurde.

Unregelmäßig verstreut ragen

noch alte Grabsteine aus dem

19. und 20. Jh. aus dem Gras mit

Inschriften, die sich von unseren

in Friesland in einem Punkt un-

terscheiden: Zu den Lebens-

daten der Verstorbenen wurden

auch deren Berufsstände einge-

meißelt. Berufsbezeichnungen,

die mich in eine ferne Zeit ver-

setzten: Bootsfahrer, Dampf-

schiffer, Kapitän sowie Kapi-

tänsfrau zeugen von der Nähe

zum Wasser. Daneben Molke-

reibesitzer, Bürgerältester, Stell-

machermeister, Frau und Herr

Apothekenbesitzer, Maschinist,

Landmann, Trichinenbeschau-

er, Kaiserl. Capitän-Lieutenant,

Warmbadeanstaltsbesitzer, Erb-

pächter, Commissionsrat und

ein gewisser Präpositus, was

immer das war. Rätselhaft auch

die Bezeichnung Hoftraiteur.

Was übte ein Büdner aus? Und

golden auf schwarzem Stein ver-

ewigt war ein Herr Hauptmann

von und zu … nebst seiner Frau,

einer Palastdame. Palastdame?

Ich hab zwar danach gegoogelt,

verrate aber nichts, um die Ma-

gie der alten Standesbezeich-

nungen nicht zu zerknittern.

Apropos Magie: Samstag

morgen, auf der Rückfahrt Rich-

tung Lübeck, galt Tempolimit 80

km/h. Alle Autos drömelten so

um die 90 Sachen dahin. Dann

Tempolimit 120 km/h. Und was

passierte? Nix!! Alle juckelten

weiter mit 90, schlaftrunken viel-

leicht, träumerisch, in Gedanken

der letzten Nacht noch nachhän-

gend? Nach einer Weile wieder

Begrenzung auf 80 km/h. Jetzt

kam Bewegung in die Kolonne.

Aufschließen auf 100 km/h. All-

mähliches Erwachen.

Ein Park voller Grabsteine und

eine verträumt-entspannte Au-

tobahnfahrt: Was ist schon eine

Kreuzfahrt gegen derartige Ur-

laubserlebnisse.

Tschüs!

Heinzis Zeigefinger

Euer Heinzi

„Die Kleine“ im Friesländer Boten

Private Gelegenheitsanzeigen

Anzeigenannahme: Elisabethstraße 13, Varel, Tel. 0 44 51 / 9 11 90

Mo.–Fr. 9.00–12.00 Uhr und Mo.–Do. 14.00–17.00 Uhr

per E-Mail:

kleine@friebo.de

Anzeigenschluss: Mittwoch, 17 Uhr

Bitte deutlich ausfüllen, hinter jedem Wort oder Satzzeichen ein Kästchen freilassen.

Die ersten 3 Zeilen kosten

4,- €

Jede weitere Zeile

0,70 € mehr

Chiffregebühr 5,- €

(Immobilien- und Wohnungsangebote gesonderte Konditionen, 1,00 €/mm 1-spaltig, Mindestgröße 1-spaltig 15 mm)

Zuschriften werden zugesandt

beigefügt per Scheck bar bei Abgabe Banklastschrift

Auftraggeber/Name:

Straße:

Ort:

Tel.:

Unterschrift:

Bankverbindung:

(für Lastschrift)

Friesländer Bote

Impressum

Friesländer Bote GmbH & Co.

Kommanditgesellschaft

Elisabethstraße 13, 26316 Varel

Tel. 04451/9119-0, Fax: 911919

Private Kleinanzeigen: 04451/911910

E-Mail:

info@friebo.de

Internet:

www.friebo.de

Herausgeberin:

Brigitte Meyer-Radicke (†)

Geschäftsführer: Robert Allmers

Redaktion: Michael Tietz (Ltg.),

Jutta Fink, Anke Kück, Susanne

Grill, Thorsten Soltau, Jaqueline

Guthardt Tel. 04451/911911

Verantwortlich für Anzeigen:

Friesländer Bote

Geertje Krause, Nadine Sennecke,

Anja Lesinski, Gesa Siefjediers

Tel. gewerbliche Anzeigen:

04451/911950

E-Mail:

anzeigen@friebo.de

Fax gewerbliche Anzeigen:

04451/911919

Auflage: 27.450

Anzeigen- u. Redaktionsschluss:

jeweils Mittwoch, 17 Uhr

Erscheinungsweise wöchentlich.

Verteilung kostenlos an alle Haus-

halte in Varel, Bockhorn, Zetel,

Neuenburg, Jade, Spohle etc.

Für unverlangt eingesandte Manuskripte

und Bilder wird keine Gewähr übernom-

men. Anzeigen, die vom Friesländer Bo-

ten gesetzt und gestaltet wurden, dürfen

nur mit ausdrücklicher Genehmigung

des Verlages nachgedruckt werden.

Druck:

Brune-Mettcker Druck- und

Verlagsgesellschaft mbH

Diese Preise gelten nur für Privatkunden und bei Schaltung einer privaten (einmaligen) Gelegenheitsanzeige. Wir behalten uns vor,

aufgrund des Anzeigeninhaltes u./od. der Häufigkeit der Schaltung den regulären Tarif zu berechnen.

TV-Tipp der Woche

„Per Mausklick zum Welpen“

Mittwoch, 29. Nov., 19.40 Uhr, Arte

Das mafiöse Online-Geschäft

mit der Ware Hund: Schätzungs-

weise 500.000 Hundewelpen

werden jährlich in Deutschland

verkauft. Der Handel mit Wel-

pen ist lukrativ, deshalb zieht

er auch Kriminelle an. Beson-

ders im Internet werben sie mit

Fotos niedlicher Hunde-Babys.

Was die Käufer nicht wissen:

Fast alle dieser Tiere stammen

aus „Vermehrstationen“ in Ost-

europa. Die Welpen sind häufig

unterernährt, krank und verhal-

tensgestört. Erstausstrahlung

der Reportage

Einbrüche in Varel und Zetel

Varel/Zetel.

Am Mittwoch,

22. November, wurde in der Zeit

zwischen 15 und 18:45 Uhr in

der Allensteiner Straße in Varel

in eine Wohnung eingebrochen.

Bislang unbekannte Täter ver-

schafften sich gewaltsam Zu-

gang zu einem Einfamilienhaus.

In der Zeit von 16.45 bis 19.30

Uhr wurde ferner in ein Einfa-

milienhaus in der Straße „Am

Streek“ in Zetel eingebrochen.

Auch hier konnten der oder die

Täter unerkannt flüchten.

In beiden Fällen konnten zu-

nächst keine Angaben zum Die-

besgut gemacht werden. Zeu-

gen, die Angaben zu verdächti-

gen Personen, Fahrzeugen oder

sonstigen Umständen geben

können, werden gebeten, diese

der Polizei unter

04451/923-0

mitzuteilen.

„Insbesondere

auswärtige

Kennzeichen und unbekann-

te Personen, die in Tatortnähe

festgestellt wurden, sind häufig

ein erster Ansatz für polizeiliche

Ermittlungen“, betont in dem

Zusammenhang Andrea Papen-

roth, Pressesprecherin der Po-

lizeiinspektion Wilhelmshaven/

Friesland. „Hier kann uns jeder

Hinweis helfen.“