Table of Contents Table of Contents
Previous Page  17 / 64 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 17 / 64 Next Page
Page Background

2. Dezember 2017

Varel

17

Der Posaunenchor zu Varel lädt zum Konzert

Gründung vor 90 Jahren – Diakon Diedrich versteckte die Instrumente auf dem Dachboden

Varel.

Der 90. Geburtstag-

Dinner (not) for one: „Der evan-

gelische Posaunenchor zu Varel

ist gegründet am 22. Oktober

1927 zur Ehre Gottes, zur Er-

bauung der Gemeinde und zur

christlichen Freude seiner Mit-

glieder. Er hat seinen Sitz in

Varel“, so steht es im ersten Ar-

tikel der Satzung.

Mit Inkrafttreten dieser Sat-

zung am 30. Dezember 1927

begann die wechselvolle Ge-

schichte des Posaunenchores

Varel, in der es nicht immer

„rund“ lief.

1929 noch Mitwirkende beim

Landesposaunenfest, mussten

die Übungsabende und Auftritte

ab 1933 eingestellt werden, da

die Nazis Probleme hatten mit

dem „Musizieren zum Lobe

Gottes und zur Freude der Men-

schen“.

Durch die Weitsicht des da-

maligen Diakons Wilhelm Died-

rich wurden Noten und Instru-

mente auf dem Dachboden des

Waisenstiftes in Varel versteckt.

So konnte der Chor nach dem

Krieg 1945 bei einer Silberhoch-

zeit wieder auftreten.

90 Jahre des Bestehens eines

Chores sollte, nein, muss nicht

nur musikalisch gefeiert wer-

den. Und so gibt der Posau-

nenchor Varel am 3. Dezember

(1. Advent) um 19.30 Uhr in der

Schloßkirche sein Jubiläums-

konzert.

Schon das Eröffnungsstück

„Feierlicher Einzug“ von Richard

Strauß, unter Mitwirkung von

Kantor Thomas Meyer-Bauer

und Kantorin Dorothee Bauer,

wird einen bleibenden Eindruck

eines interessanten und vielsei-

tigen Konzertes geben.

Unterstützt wird der Posau-

nenchor von Mitgliedern eines

befreundeten Chores aus Erk-

rath bei Düsseldorf, einem Ehe-

paar aus Lohmar/Köln, das in

ihrem Urlaub seit einigen Jahren

im Chor mitspielt, einem Posau-

nisten aus dem Posaunenquar-

tett Varel sowie einem befreun-

deten Trompeter aus Delmen-

horst.

Es werden nicht nur „Alte Mei-

ster“, wie Joh. Sebastian Bach

oder Antonin Dvorak und Mo-

dest Mussorgski gespielt, auch

„Moderne Meister“ wie Dizzy

Stratford sind im Programm.

Aus dem Film „Wie im Himmel“

erklingt mit „Gabriellas Song“

in der Originalsprache Schwe-

disch mit einer Überraschungs-

sängerin ein weiteres Highlight

des Abends. Und weitere wer-

den folgen.

Der Posaunenchor Varel

möchte seinen Geburtstag fei-

ern, und lädt im Anschluss an

die Vesper um 18 Uhr in der

Schloßkirche alle Freunde des

Chores gegen 18.30 Uhr zu

einem Empfang mit Essen und

Getränken ins Gemeindehaus

ein:

„Und so wird es dann wohl

nicht ein ‚Dinner for One‘ wer-

den. Wir freuen uns auf Sie.“

(ak)

Der Posaunenchor zu Varel feiert seinen 90. Geburtstag: Jan-

Michael Karußeit, Mark Humburg-Heck, Annamarie Joosten,

Klaus Feyerabend, Michael Karußeit, Manfred Taddey, Katrin

Büsing, Stefan Brunken und Matthias Brauch.(vl.)

Foto: privat

GmbH

Eier

Frischgeflügel

Angebote vom 29.11. bis 05.12.2017

Eine schöneWeihnachtszeit!

Flugenten

aus Freilandhaltung, 2,5-3,5 kg

Flugentenfilet

Putenrollbraten

ca. 800 g

Flugentenkeulen

Putenoberkeule

1 kg

1 kg

Stück

4 Stück

1 kg

10.99

16.99

4.99

10.00

3.99

Sie finden uns auf den

Wochenmärkten:

Mittwoch: Rathausplatz

Donnerstag: Wittmund

Freitag: Börsenplatz

Sonnabend: Rathausplatz

Hirsch, Reh, Wildschwein

in großer Auswahl

GmbH

Eier

Wochenmärkten:

Mittwoch

W´haven Rathausplatz 7.00 -12.30 Uhr

Donnerstag Wittmund

7.00 -12.30 Uhr

Donnerstag Zetel

7.00 -13.00 Uhr

Don erstag Bockhorn

14.00 -18.00 Uhr

Freitag

Rastede

7.00 -12.00 Uhr

Freitag

Börsenplatz WhV

7.00 -13.00 Uhr

Freitag

Hofverkauf Osterforde 14.30 -18.00 Uhr

Sonnabend

W´haven Rathausplatz 6.00 -13.00 Uhr

Eine schöne

Weihnachtszeit!

Am 3.12.2017 stehen wir auch auf dem Fischmarkt in Cuxhaven, von 8.00-17.00 Uhr