Table of Contents Table of Contents
Previous Page  9 / 64 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 9 / 64 Next Page
Page Background

23. Dezember 2017

Varel

9

Praxis für Sporttherapie

01 76 - 55 43 74 13

0 44 53 - 5 07 99 55

Lange Straße 15 – 26345 Bockhorn

sporttherapie@web.de

Dimitry Karaniaka

Dipl. Sporttherapeut

!

Rehasport - Alle Krankenkassen

!

Buschgastweg 1 · 26316 Varel (Mühlengebäude)

Tel. (0 44 51) 12 40 100

Mobil: 01 51 - 40 124 001

www.carsten-grimm.immobilien

Ich wünsche allen Kunden,

Geschäftspartnern,

Freunden und Bekannten,

schöne und erholsame

Feiertage und im neuen

Jahr Gesundheit, Zufrie-

denheit und

ein glückliches Händchen

bei allen Dingen, die Sie

sich vornehmen!

Mitgliedsbetrieb

Betriebsferien vom

27.12.2017 bis

einschließlich

09.01.2018

Praxis für Sporttherapie, Bockhorn

Dimitrys Praxis erweitert das Angebot

– Anzeige

Das Team der Praxis für Sporttherapie: Angelique Hoth (Rezepti-

on), Ernährungsberaterin SwetlanaWeinmeister, Sporttherapeutin

Melanie Sarstedt und Diplom-Sporttherapeut Dimitry Karaniaka.

Bockhorn.

Eine sehr gefragte

Anlaufstelle für Rehasport, private

Sporttherapie und Ernährungsbe-

ratung ist seit dem 15. Januar 2017

die „Praxis für Sporttherapie“ in

der Lange Straße 15 in Bockhorn.

Neben einer professionellen und

individuellen Rehasport-Therapie

im Bereich der Orthopädie und

Neurologie, bietet dort das Praxis-

team einige Trainingsangebote

zum Erhalt und zur Kräftigung des

Körpers an. „Dehnungskurs sowie

ein Trainingskurs für Bauch, Beine

und Po gibt es bereits“, berichtet

Dimitry Karaniaka, „für das näch-

ste Jahr planen wir einen weite-

ren Ausbau des Reha-Bereichs.“

Somit wird es statt den aktuellen

25 Wochenkursen künftig 32 (da-

von mind. 2 im Bewegungsbad)

geben. „Außerdem und zum Aus-

bau des separaten Kursangebotes

kommen ab Januar/Februar Zum-

ba-, Pilates- und Yogakurse hinzu.“,

erklärt der Dipl. Sporttherapeut.

Das

Ernährungsberatungsan-

gebot von Apothekerin Swetla-

na Weinmeister bleibt weiterhin

bestehen. Hier liegt der Schwer-

punkt vor allem auf ganzheitlicher

Ernährung, Mikro-/Nährstoffman-

gel, Fettsäurenhaushalt und der

Wechselwirkung zwischen Arznei-

und Nahrungsmitteln.

„Das war ein anstrengendes

aber erfolgreiches Jahr“, berichten

Dimitry und seine Mitarbeiter im

Gespräch, „an der Stelle wünschen

wir allen Rehasportteilnehmern

und Ärzten eine besinnliche Weih-

nachtszeit und ein gesundes Jahr

2018 und bedanken uns für das

entgegengebrachte Vertrauen.“

Langer E-Technik: Mitarbeiter für ihre Treue ausgezeichnet

– Anzeige

Ingo Langer (li.) und Geschäftsführer Helge Zink (re.) zeichneten

im feierlichen Rahmen jetzt einige Mitarbeiter für langjährige

Firmenzugehörigkeit aus, von links: Andreas Milczewski, Corinna

Wessels, Rudolf Becker, Dieter Brunken, Ralf Dreyer, Jürgen Maiß,

Rainer Weidner und Manfred Sollermann.

Varel.

Im Rahmen der diesjäh-

rigen Firmenweihnachtsfeier in

der festlich geschmückten Fahr-

zeughalle des Unternehmens wur-

den unlängst bei Langer E-Technik

all jene Mitarbeiter geehrt, die im

vergangenen Jahr ein Arbeitsju-

biläum feiern konnten. In diesem

Jahr waren dabei nach Angaben

von Ingo Langer vergleichsweise

viele Mitarbeiter zu ehren, die dem

Unternehmen schon bis zu 40 Jah-

re treu sind.

40 Jahre: Ralf Dreyer

wurde

bei der EWE zum Starkstromelek-

triker ausgebildet und ist 1977 zu

Langer gekommen. Zunächst war

er im 1 kV- und 20 kV Freileitungs-

bau beschäftigt. Nachdem die Frei-

leitungen durch Erdkabel ersetzt

wurden, hat Ralf Dreyer eine ne-

benberufliche Weiterbildung zum

Werkpolier Tiefbau absolviert und

ist als Kabelmonteur imNieder- und

Mittelspannungsnetz beschäftigt.

30 Jahre: Rainer Weidner

hat

vor 30 Jahren seine Ausbildung

zum Elektroinstallateur bei der Fir-

ma Saralidis Elektrotechnik GmbH

in Brake begonnen und ist durch

die Übernahme der Firma Saralidis

durch die Firma Langer E-Technik

im Jahr 2007 in das Unternehmen

eingetreten. Er ist jetzt in der Nie-

derlassung Brake tätig.

25 Jahre: Corinna Wessels

war die erste weibliche Auszubil-

dende im Unternehmen, die ihre

Ausbildung zur Elektroinstallateu-

rin gemacht hat. Sie war in ihrem

Jahrgang Kammer- und Landes-

siegerin geworden. Heute ist sie

als zweifache Mutter in Teilzeitbe-

schäftigung als Elektrokonstruk-

teurin im Unternehmen tätig.

25 Jahre: Manfred Sollermann

hat im Jahr 1980 seine Ausbildung

zum Elektroinstallateur bei der Fir-

ma Langer E-Technik begonnen.

Nach erfolgreichem Abschluss hat-

te er das Unternehmen zunächst

verlassen, ist aber 1992 wieder zu-

rückgekehrt. Seitdembetreut er die

Straßenbeleuchtungder Stadt Varel

und ist zuständig für die Stromver-

sorgung der Märkte in Varel.

25 Jahre: Rudolf Becker

kam

1991 als Spätaussiedler aus der

Sowjetunion. 1992 ist er ins Unter-

nehmen eingetreten und konn-

te nachweisen, dass er eine dem

Elektroinstallateur vergleichbare

Ausbildung absolviert hat. Er ist

seitdem als Kabelmonteur im

Stromversorgungsnetz tätig.

25 Jahre: Jürgen Maiß

ist ge-

lernter KFZ-Mechaniker. Er hat

1992 zunächst als Zählerableser für

Strom-, Gas- und Wasserzähler bei

Langer E-Technik begonnen. Nach

einiger Zeit hat er die Wartung und

Instandsetzung des ständig wach-

senden Fahrzeug- und Maschinen-

parks übernommen. Weiterhin

ist er für die Transporte mit dem

Firmen-Lkw zuständig.

25 Jahre: Dieter Brunken

ist als

Elektrohelfer im Bereich der Mon-

tagekolonnen tätig. Er hat sich als

umsichtiger Maschinenführer für

Minibagger und Baugeräte be-

währt.

10 Jahre: Hans Hermann Kö-

ster

ist in der Niederlassung Brake

tätig und betreut die Straßenbe-

leuchtung der Stadt Brake.

10 Jahre: Andreas Milczew-

ski und Date Dovi

sind beide im

Schaltanlagenbau in der Fertigung

im Vareler Betrieb tätig.