Table of Contents Table of Contents
Previous Page  31 / 40 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 31 / 40 Next Page
Page Background

30. Dezember 2017

Zetel

31

Varel.

Feste Termine im Januar:

montags:

14 bis 16.30 Uhr Treffen der

Seniorenspielgruppe;

Infos

bei Betty Balkow,

04453/

484565

dienstags:

9.30 bis 11.30 Uhr Treffen

der Handarbeitsgruppe; In-

fos bei Waltraud Sieben,

04453/3024

mittwochs:

ab 14.30 Uhr „Repair Café“ mit

Arno Schwarz und Christian

Dilling (Infos im Kaffeehaus)

15 bis 17 Uhr: Strickgruppe

„Stricken mit Herz“, Infos im

Kaffeehaus.

donnerstags:

12.30 bis 14 Uhr Mittagstisch

auf Anmeldung im Kaffeehaus

bis Donnerstag, 9 Uhr unter

04453/4839089

14 bis 18 Uhr Café im Café

14 bis 16 Uhr FamKi-Service-

büro

14 bis 18 Uhr „Old School Café“

der Schüler der Haupt- und Re-

alschule Zetel

freitags:

9.30 bis 11 Uhr: Treffen einer

Krabbelgruppe, Infos bei Grup-

penleiterin Alexandra Mutzke,

04452/708777

15 bis 17 Uhr: Spielenachmit-

tag für Alt und Jung

Jeden 2. (und 4.) Dienstag im

Monat:

15 bis 17 Uhr: Bingo-Nachmit-

tag für Jung und Alt, bei Kaffee,

Kuchen und kleinen Gewinnen

(9. und 23. Januar)

Highlights

– Bürgermeisterstammtisch

am 4. Januar von 16 bis 18 Uhr

im Kaffeehaus

– Preisskat

am Samstag im Kaffeehaus

Beginn 13.30 Uhr, Startgeld:

10,00 Euro, Anmeldungen bei

Rolf Janßen

04453-1786

Öffnungszeiten:

montags bis freitags 8 bis 12

Uhr und 14 bis 18 Uhr; donners-

tags durchgehend von 8 bis 18

Uhr (geschlossen vom 22. De-

zember bis 2. Januar 2018)

Bezirksvorsteher: Augen und Ohren direkt am Ort

Zetel.

Dass sie in den einzel-

nen Ortschaften der Gemein-

de Zetel „nur nach dem Rech-

ten schauen“, greift zu kurz,

ihr Aufgabengebiet ist weitaus

vielfältiger. Die Zeteler Bezirks-

vorsteher verteilen Veranstal-

tungshinweise und bringen die

Grundabgabenbescheide und

Wahlbenachrichtigungen zu den

Haushalten. Gleichzeitig sind

sie eine wichtige Verbindung zur

Gemeinde – sie dokumentieren

Missstände im Bezirk und weisen

Bürger, gänzlich ohne direkte Be-

teiligung der Gemeindeverwal-

tung, auf Mängel hin.

Auf der Bezirksvorsteherver-

Oben:

Zahlreiche Bezirksvorsteher der Gemeinde Zetel

folgten der Einladung am Dienstag in die „Röker-Deel“.

Unten:

Urkunden und Präsentkörbe zur Verabschiedung gab

es für Heinz Sommer (vorne, v. l.), Hans-Joachim Hellwig und

Heino Ammermann.

Fotos: Thorsten Soltau

sammlung am vergangenen

Dienstagabend in der „Röker-

Deel“ lobte Bürgermeister Heiner

Lauxtermann das Engagement

der rund 19 Bezirksvorsteher:

„Wir sind froh, euch zu haben

und dass wir nie den Gedanken

hatten, diese Stelle aufzugeben.“

Der große Vorteil liege schlicht-

weg darin, die Augen und Ohren

am Ort zu haben. „Wir als Ver-

waltung sitzen im Rathaus und

bekommen nicht alles mit“, so

Lauxtermann.

Bei der Verabschiedung be-

kam Heinz Sommer für 43 Jahre

Tätigkeit in Neuenburgerfeld ne-

ben einer Urkunde und Präsent-

korb einen Bildband der Gemein-

de. Weitere Urkunden gingen an

Heino Ammermann (Bezirk As-

tederfeld, zehn Jahre tätig) und

Hans-Joachim Hellwig (Bezirk

Bohlenberge 2, sieben Jahre tä-

tig). Bei letzteren ist die Nachfol-

ge ebenfalls geregelt: Karl-Heinz

Gerdes übernimmt den Bezirk

von Heino Ammermann, Klaus

Duckhorn rückt auf den Platz von

Hans-Joachim Hellwig vor. Im

Januar sind die Bezirksvorsteher

übrigens wieder unterwegs: mit

Grundabgabenbescheiden und

Veranstaltungskalendern.

Bäume abholen

Zetel.

Die Jugendfeuerwehr

Zetel holt auch in diesem Jahr

ausgediente Weihnachtsbäume

im Ortsbereich Zetel ab. Am

Samstag, 6. Januar,

sind die

Jugendlichen ab 9 Uhr unter-

wegs. Hierfür muss der Baum

nur unter

04453/2260 oder

per E-Mail (feuerwehr@feuer-

wehr-zetel.de

) bis zum 5. Januar

angemeldet werden.

Die Jugendfeuerwehr Zetel

würde sich sehr über eine kleine

Spende zur Unterstützung der

Jugendarbeit freuen. Die Spen-

de sollte möglichst gut sichtbar

am Baum befestigt werden, an-

sonsten muss dies bei Anmel-

dung angegeben werden. Der

Baum sollte am Abholtag gut

sichtbar bis 9 Uhr an der Straße

liegen.