Table of Contents Table of Contents
Previous Page  2 / 16 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 2 / 16 Next Page
Page Background

2

Job-Offensive

Friebo 42/2017

Wir bieten einen Ausbildungsplatz zum

Kfz-Mechatroniker

(m/w)

zum 01.08.2018

Bewerbungen schriftlich/per Mail.

info@autohaus-knieper.de

Vareler Straße 32 · 26349 Jaderberg · Tel. 04454 368 ·

www.autohaus-barghorn.de

Autohaus Barghorn GmbH

Ihr Volkswagen Service Partner

Ganz großer Service!

Wir suchen zum 1.8.2018 oder früher

einen/e Auszubildenden/e

zum/zur Automobilkaufmann/frau

Bewerbung in Schriftform per E-Mail oder Post.

eMail:

info@autohaus-barghorn.de

Auf der Wunschliste insbeson-

dere vieler männlicher Schulab-

solventen stehen sie nach wie

vor ganz weit vorn: Jobs rund

ums Auto. Eine Ausbildung zum

Kraftfahrzeugmechatroniker

etwa ist immer noch gefragt,

und das Angebot an poten-

ziellen Ausbildungsbetrieben ist

groß – viele Autohäuser und freie

Kfz-Meisterwerkstätten in der

Region bilden regelmäßig aus.

Die Zeiten aber, in denen die Be-

werber sprichwörtlich Schlange

standen und die Werkstätten

den besten Kandidaten auswäh-

len konnten, sind inzwischen

vorbei.

Der demografische Wandel

lässt einerseits die Zahl der Be-

werber zurückgehen, außerdem

zieht es immer weniger junge

Menschen in den Beruf Kfz-

Mechatroniker. Doch es gibt sie

noch, die Auto-Enthusiasten,

denen die Arbeit mit und an der

Automobiltechnik Spaß macht

und die ihre Begeisterung für

die motorisierte Fortbewegung

auch in das Berufsleben einbrin-

gen möchten.

Dreieinhalb Jahre dauert die

Ausbildung zum Kfz-Mechatro-

niker in der Regel, die Azubis

können dabei einen von mitt-

lerweile fünf Schwerpunkten

wählen: Pkw-Technik, Nutzfahr-

zeugtechnik, Motorradtechnik,

System- und Hochvolttechnik

oder Karosserietechnik. Neben

„handfester“ Arbeit an Motoren,

Fahrwerk oder Karosserie geht

es heute im Werkstattalltag

immer auch um moderne EDV-

Technologie: Diagnoserechner

und elektronische Prüfsysteme

gehören zum täglichen Werk-

zeug.

Nach Abschluss der Ausbil-

dung bietet die Branche eine

Vielzahl von Weiterbildungs-

möglichkeiten, etwa über die

Handelskammern wie auch

über Kundendienstschulen und

Weiterbildungsinstitute von ein-

zelnen

Automobilherstellern.

So kann man sich etwa zum

Geprüften Kfz-Servicetechniker

oder zum Meister im Kfz-Techni-

ker-Handwerk qualifizieren.

Übrigens: Viele Autohäuser

in der Region sind noch auf

der Suche nach Auszubilden-

den für das laufende Ausbil-

dungsjahr im Beruf des Me-

chatronikers: Kurzentschlos-

sene können also noch eine

Chance bekommen!

(tz)

Bürgermeister Wagner:

Noch mehr Chancen bieten

Schon zum 14. Mal findet am

10. November 2017

der Aus-

und Weiterbildungsmarkt in

Varel statt.

Der Standort an der Be-

rufsbildenden Schule in der

Stettiner Straße hat sich sehr

bewährt, So können die be-

trieblichen und schulischen An-

gebote noch besser präsentiert

werden.

Der Aus- und Weiterbildungs-

markt in Varel ist inzwischen zu

einem festen Termin für junge

Menschen und ihre Eltern ge-

worden, an dem sie sich über

die vielfältigen Angebote in-

formieren können. Wir können

stolz darauf sein, dass Varel

und die Region eine Vielzahl

an qualifizierten Berufsbildern

und ausgezeichnete schulische

Angebote für junge Menschen

bietet.

Mein Dank gilt an dieser Stelle

allen, die dafür gesorgt haben,

dass mit dem Markt nun schon

seit 14 Jahren Jugendlichen

die Berufswelt näher gebracht

wird. In den vergangenen Jah-

ren nutzten jeweils viele hundert

Schüler und Eltern diese ausge-

zeichnete Möglichkeit.

Als Schirmherr bin ich stolz

darauf, dass mit dieser Veran-

staltung junge Menschen aus

der Region und hiesige Betriebe

zusammengeführt werden.

Sehr begrüße ich die Initiati-

ve des Friesländer Boten, den

Aus- und Weiterbildungsmarkt

mit einer eigenen Beilage zu

begleiten. Diese enthält zu-

sätzliche Informationen für die

Jugendlichen und auch nicht

teilnehmenden Betrieben wird

so ein wertvolles Forum für ihre

Stellenangebote geboten. Etwa

2000 Exemplare dieser Son-

derausgabe des Friebo werden

wie in den vergangenen Jahren

zusätzlich direkt an die Schüler

verteilt.

Das alles trägt dazu bei, dass

wir auch in Zukunft qualifizierte

Mitarbeiter für unsere Betriebe

in Varel sichern.

Gerd-Christian Wagner,

Bürgermeister der Stadt

Varel

Aus Freude am Schrauben:

Mechatroniker