Table of Contents Table of Contents
Previous Page  9 / 16 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 9 / 16 Next Page
Page Background

21. Oktober 2017

Job-Offensive

9

Haben wir Dein Interesse geweckt?

Dann schau doch mal auf unsere Internetseite

www.diakonie-varel.de

Dort erhältst Du ausführliche Informationen.

Simeon und Hanna gGmbH

Geschäftsstelle

Schloßplatz 3, 26316 Varel

Altersstift

Simeon und Hanna

Karrierestart im Altersstift Simeon und Hanna

Oldenburger Straße 61 in 26316 Varel

Ausbildung im Bereich der Altenpflege

zum 01.08.2016

Du bist kontaktfreudig und möchtest einen Beruf erlernen, der

sinnvoll ist und Dir das gute Gefühl gibt, gebraucht zu werden?

Der Beruf der Altenpflegerin bzw. des Altenpflegers

erfüllt genau diese Kriterien und bietet Dir eine sichere

Zukunftsperspektive.

Voraussetzung, um sich für einen Ausbildungsplatz zu

bewerben, ist ein Realsc

hulabschluss oder eine sonstige

abgeschlossene zehnjährige Schulbildung.

8

Haben wir Dein Interesse geweckt?

Dann schau doch mal auf unsere Internetseite

www.diakonie-varel.de

Dort erhältst Du ausführliche Informationen.

Simeon und Hanna gGmbH

Geschäftsstelle

Schloßplatz 3, 26316 Varel

Altersstift

Simeon und Hanna

Karrierestart im Altersstift Simeon und Hanna

Oldenburger Straße 61 in 26316 Varel

Ausbildung im Bereich der Altenpflege

zum 01.08.2016

Du bist kontaktfreudig und möchtest einen Beruf erlernen, der

sinnvoll ist und Dir das gute Gefühl gibt, gebraucht zu werden?

Der Beruf der Altenpflegerin bzw. des Altenpflegers

erfüllt genau diese Kriterien und bietet Dir eine sichere

Zukunftsperspektive.

Voraussetzung, um sich für einen Ausbildungsplatz zu

bewerben, ist ein Realschulabschluss oder eine sonstige

abgeschlossene zehnjährige Schulbildung.

„Aus Dankbarkeit etwas zurückgeben“

Ausbildung zur Pflegefachkraft beim Altersstift Simeon und Hanna

Varel.

Sie werden dringend

benötigt, sie haben eine verant-

wortungsvolle Aufgabe und eine

Zukunftsperspektive: Sie pfle-

gen, betreuen und beraten hilfs-

bedürftige ältere Menschen,

um ihnen eine selbstständige

Lebensführung zu ermöglichen

und zu erhalten. Die Rede ist

von den Pflegefachkräften. Es

ist ein Beruf mitten im Leben

und nah am Menschen.

Sandra Pascale hat sich für

diesen Beruf entschieden. Die

38-Jährige, die erst im Januar

2015 von Berlin nach Varel ge-

zogen ist, und dort vorher viele

Jahre als Pflegehelferin gear-

beitet hat, wird im November

über Umschulungsmaßnahmen

ihre Ausbildung zur Pflegefach-

kraft im Simeon und Hanna

beginnen: „Ich habe mich für

eine Umschulung zur Pflege-

fachkraft entschieden, weil ich

Pflegehelferin Sandra Pascale, Heimbewohner Helmut Jür-

gens und Pflegedienstleiter Christian Dierks im Garten vom

Simeon und Hanna.

Foto: Pascal Fianke

einfach mehr Verantwortung

übernehmen und in der Pflege

wirklich etwas bewirken möch-

te. Als Pflegehelferin ist man im

Gegensatz zur Altenpflegerin in

seinem Tätigkeitsbereich ein-

geschränkt. So darf man zum

Beispiel keine Wundversorgung

tätigen“, erzählt die derzeitige

Pflegehelferin.

Die

Umschulungsmaß-

nahmen macht sie bei arvamed

in Wilhelmshaven.

Für eine berufliche Tätigkeit in

der Altenpflege hat sie sich ganz

bewusst entschieden: „Ich weiß

noch was meine Oma und mein

Opa damals für uns geleistet

haben. Ich habe immer noch ein

Gefühl der Dankbarkeit in mir.

Aus diesem Grund möchte ich

einfach etwas zurückgeben und

hilfsbedürftigen Menschen ein

Stück Lebensfreude schenken.“

Pflegefachkräfte nehmen be-

treuerische und pflegerische

Aufgaben wahr. So verteilen

sie beispielsweise die Medika-

mente, die die Bewohner be-

nötigen. Sie unterstützen hilfs-

bedürftige ältere Menschen bei

der Alltagsbewältigung, beraten

und motivieren sie zu sinnvoller

Beschäftigung und Freizeitge-

staltung.

Voraussetzung, um sich für

den Beruf als Pflegefachkraft

zu bewerben, ist ein Realschul-

abschluss oder eine sonstige

abgeschlossene

zehnjährige

Schulbildung. Der Beruf steht

auch Hauptschülern offen. Dazu

muss zunächst eine Helferaus-

bildung absolviert werden. Die

Ausbildung dauert drei Jahre

und erfolgt in Kooperation mit

einer Berufsfachschule für Al-

tenpflege.

Ein wichtiger Vorteil bei der

Ausbildung zur Pflegefachkraft

ist die gesicherte Zukunftsper-

spektive, da die Auszubilden-

den in der Regel übernommen

werden und derzeit dringend

benötigt werden. Nach der Aus-

bildung gibt es verschiedene

Aufstiegsmöglichkeiten wie die

Mentorenausbildung, Wohnbe-

reichsleitung oder Pflegedienst-

leitung.

Auch Sandra Pascale hat

schon konkrete Ziele: „Nach der

Ausbildung möchte ich gerne

eine Weiterbildung zur Wund-

managerin machen.“

Derzeit werden im Altersstift

Simeon und Hanna sechs Aus-

zubildende in der Altenpflege

ausgebildet.

Interessierte können sich für

weitere Auskünfte an die Pfle-

gedienstleitung Herrn Christian

Dierks,

v

04451/964618, wen-

den. Ausführliche Informationen

über die Einrichtung können

unter

www.diakonie-varel.de

nachgelesen werden.

(pf/eb/kj)

Altenwohn- u. Pflegeheim Gertrud Höpken GmbH & Co. KG

Schanzer Weg 213+216 ▫ 26180 Rastederberg

04454-918402

gertrud-hoepken.de

markus.buck@gertrud-hoepken.de

Ausbildung zum Altenpfleger

(m/w)

Mehr Infos auf:

www.gertrudhoepken.de/arbeitsangebote-jobs

Wir suchen für das Ausbildungsjahr 2017 (01.08.2017)

neue Superstars für die Pflege!

Die Ausbildung zur Altenpflegerin bzw. zumAltenpfleger dauert 3 Jahre und schließt mit

einem Examen ab. Während der Ausbildung im Betrieb und in der Berufsschule zahlen

wir eine äußerst attraktive Ausbildungsvergütung. Nach Ende der Ausbildung ist eine

Übernahme in ein unbefristetes Arbeitsverhältnis so gut wie sicher.

Du hast mittlere Reife, möchtest einen sozialen Beruf im Umgang mit Menschen erlernen,

dann bewerbe Dich bei uns für einen Ausbildungsplatz.

CASTING

Wir suchen für das Ausbildungsjahr 2018

neu Superstars für die Pflege!