Anzeigen

Redaktion

Media-Daten

 

Friebo

Bürozeiten:
Montags bis Donnerstag: 9 bis 13 Uhr und 14:00 bis 17 Uhr
Freitags: 9 bis 12 Uhr

Kontakt
 
Freitag, 08 September 2017 10:03

Turnverein hofft auf eine neue Laufbahn

geschrieben von Thorsten Soltau
Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Die alte Laufbahn an der Hilgenholter Straße. Der Turnverein Bockhorn will eine Erneuerung der in die Jahre gekommenen Bahn erreichen. Die alte Laufbahn an der Hilgenholter Straße. Der Turnverein Bockhorn will eine Erneuerung der in die Jahre gekommenen Bahn erreichen. Foto: Thorsten Soltau
Bockhorn. Sanierungsbedarf besteht bei der Laufbahn auf dem Sportplatz an der Hilgenholter Straße. Aus diesem Grund hat der Turnverein Bockhorn die Erneuerung der 400-Meter-Laufbahn beantragt. Die bisherige Fläche besteht aus 300 Meter Rasen sowie 100 Meter Kunststoffbahn. Die jetzige Rundlaufbahn sei holprig, uneben und gefährlich zum Laufen, schreibt der Vorstand des Turnvereins im Antrag an die Gemeinde.
Handlungsbedarf sieht auch der Kreissportbund, der bei einer Begehung der Sportstätten in Bockhorn im Januar die Leichtathletikanlagen als sanierungsbedürftig einstufte, wie es in der Beschlussvorlage der Gemeinde heißt. Nutzer für die erneuerte Lauffläche, die zur Gänze aus Kunststoff bestehen soll, sollen Schule und Vereine sein. Bisher wird die Laufbahn vom Turnverein für die Abnahme der Sportabzeichen sowie für den Schulsport genutzt. In einer ersten Überschlagsrechnung hatte die Gemeinde rund 350.000 Euro an Baukosten ermittelt, abhängig von der Anzahl der Laufbahnen, Untergrundbeschaffung sowie Entsorgung des möglicherweise schadstoffhaltigen Altmaterials, so die Gemeindeverwaltung. Mit dem Antrag beschäftigte sich auch der Schul-, Jugend-, Kultur-, Sport- und Marktausschuss in seiner jüngsten Sitzung.
Grundsätzlich gebe es verschiedene Fördermöglichkeiten, führte Bürgermeister Andreas Meinen aus. Das Maximum betrage dabei jedoch 100.000 Euro. Eine weitere Überlegung sei, den Landkreis Friesland über den Schulsport in der Angelegenheit miteinzubinden. „Als Gemeinde haben wir noch ganz andere Brocken vor der Brust“, gab Meinen in Bezug auf die Höhe der Kosten zu bedenken. Im Erlebnisbad Bockhorn bestehe beim Babybecken sowie dem Dach aus Eternitplatten aufgrund von Undichtigkeit ebenfalls Handlungsbedarf. Ein Kostenvoranschlag stehe noch aus.
Olaf Nack (UWG) betonte, dass man in Relation zu den Kosten setzen müsse, wieviele Personen die Laufbahn tatsächlich nutzten. „Das wird ganz schön schwer zu stemmen“, so Harald Duttke (FDP). Ein solches Projekt lasse sich nur mit großer Förderung realisieren. Der Ausschuss einigte sich einstimmig darauf, den Antrag zur Kenntnis zu nehmen, im nächsten Schritt sollen Fördermöglichkeiten ermittelt werden.
Gelesen 133 mal

Online lesen...

Facebook

Adresse

Friesländer Bote GmbH & Co. KG
Friesländer Bote GmbH & Co. KG
Elisabethstr. 13
Elisabethstr. 13
26316 Varel
26316 Varel

Bürozeiten:

Montag bis Donnerstag:
Montag bis Donnerstag:
9 bis 13 Uhr und 14 bis 17 Uhr
9 bis 13 Uhr und 14 bis 17 Uhr
Freitag:
Freitag:
9 bis 12 Uhr
9 bis 12 Uhr