Anzeigen

Redaktion

Media-Daten

 

Friebo

Bürozeiten:
Montags bis Donnerstag: 9 bis 13 Uhr und 14:00 bis 17 Uhr
Freitags: 9 bis 12 Uhr

Kontakt
Freitag, 04 Mai 2018 10:51

25 Jahre Kinderbetreuung mit Herz

geschrieben von
Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Ein Team aus Erziehern, pädagogischen Fachkräften und Helfern mit Geduld und Empathie sorgt im Kindergarten Grabstede dafür, dass alles rundläuft und die Kinder sich geborgen und wohl fühlen. Ein Team aus Erziehern, pädagogischen Fachkräften und Helfern mit Geduld und Empathie sorgt im Kindergarten Grabstede dafür, dass alles rundläuft und die Kinder sich geborgen und wohl fühlen. Foto: Petra Kempf Fotografie
Grabstede. Bereits seit 1993 gibt es den kommunalen Kindergarten in Grabstede – nun feiert die Einrichtung ihr 25-jähriges Bestehen und lädt dazu herzlich am Samstag, 5. Mai, zum Tag der offenen Tür, in den Achterlandsweg 4a in Bockhorn-Grabstede ein.
Eröffnet wird die Jubiläumsfeier um 14 Uhr durch eine Begrüßungsrede von Bürgermeister Andreas Meinen. Im Anschluss daran zeigen die Krippen- und Kindergartenkinder bei einer Vorführung ihr Können.
Des Weiteren wird es auf dem Fest nicht nur eine große Hüpfburg und viele Mal- und Bastelaktionen geben, auch können sich die Kleinen mit bunten Glitzertattoos verzieren oder mit verschiedenen Motiven schminken lassen. Ponyreiten, ein Clown, der Luftballontiere macht sowie einige Spiele, bei denen die Kinder etwas gewinnen können, runden das Programm ab. Für die Verköstigung der Besucher sorgt eine eingerichtete Caféteria. Die Veranstaltung endet gegen 17 Uhr.

Bis heute wird das Angebot des kommunalen Kindergartens der Gemeinde Bockhorn sehr gut angenommen. „Der Bedarf war schon immer vorhanden und ist gerade in den letzten Jahren enorm gestiegen“, erklärt Einrichtungsleiterin Kirsten Janssen.
Im Gegensatz zu der Anfangszeit, in der die Kinder erst mit vier, fünf Jahren in den Kindergarten gekommen sind, werden die Kleinen heute bereits ab dem neunten Lebensmonat in die Krippe gebracht. „Heutzutage werden die Kinder immer jünger und bleiben immer länger – bis zu fünf Jahre können die Kleinen unser Haus besuchen und bis zu sieben Stunden täglich betreut werden“, so Kirsten Janssen.
Neben dem sozialen Miteinander, Kontakt zu Gleichaltrigen, den Umgang mit Regeln und Grenzen oder der Fähigkeit Entscheidungen zu treffen, lernen die Kinder einige grundlegende Dinge, die für das spätere Leben unerlässlich sind. „Mittlerweile übernehmen wir Erzieher viele Sachen, die früher in der Familie selbstverständlich waren – das fängt zum Teil schon bei den Tischmanieren an.“
Zu der Zeit vor 25 Jahren habe sich eine Menge verändert, auch das Spielen der Kinder selber. „Früher mussten die Kleinen viel kreativer sein, sie hatten weniger vorgefertigtes Spielmaterial oder Medien zum Bespaßen und bedienten sich eher ihrer Fantasie. Zudem hatten sie auch einfach mehr Zeit zum Spielen und keinen engen Terminplan wie heutzutage“, berichtet die Einrichtungsleiterin.
Nach dem schockierenden Ergebnis der PISA-Studie im Jahr 2001 ging man dazu über, die Bildung bereits im Kindergarten-alter aufzubauen. Fördervorgaben und der Orientierungsplan für Bildung und Erziehung ließen die Erwartungen an die Einrichtungen erheblich steigen. „Wir sind nicht mehr nur eine Erziehungs- und Betreuungsstätte, sondern zu einem großen Teil auch ein essentieller Ort zur Frühbildung“, erläutert Kirsten Janssen.
Eine weitere Besonderheit des Kindergartens ist die enge Zusammenarbeit mit der Grundschule Grabstede. Gerade im Brückenjahr vor der Einschulung betreuen die beiden Stätten viele Projekte gemeinsam. „Unsere Kinder lernen die Grundschule auf diese Weise bereits vor der Einschulung kennen und fühlen sich bei Schulbeginn dort nicht mehr fremd oder unsicher – das bringt für jeden Vorteile,“so Kirsten Janssen.
Der Kindergarten arbeitet integrativ und umfasst insgesamt fünf Gruppen, aufgeteilt in zwei Vormittags- und eine Nachmittagsgruppe im Kindergartenbereich, sowie eine Krippengruppe am Vor- und Nachmittag. Eine zusätzliche Vormittagskindergartengruppe befindet sich in der Grundschule Grabstede. Zudem gehört eine Integrationsgruppe mit 18 Kindern zu der Einrichtung.
„Die Entwicklung an sich finde ich gut, aber nicht in diesem Tempo. Um jedem Kind gerecht zu werden brauchen wir mehr Zeit“, fasst Kirsten Janssen zusammen.
Gelesen 241 mal

Online lesen...

Leserreisen 2018

Facebook

Adresse

Friesländer Bote GmbH & Co. KG
Friesländer Bote GmbH & Co. KG
Elisabethstr. 13
Elisabethstr. 13
26316 Varel
26316 Varel

Bürozeiten:

Montag bis Donnerstag:
Montag bis Donnerstag:
9 bis 13 Uhr und 14 bis 17 Uhr
9 bis 13 Uhr und 14 bis 17 Uhr
Freitag:
Freitag:
9 bis 12 Uhr
9 bis 12 Uhr