Diese Seite drucken
Mittwoch, 24 Mai 2017 19:19

Neuenburger Pfingstturnier feiert 70. Auflage

geschrieben von Manfred Pfeifer
Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Handball-Action pur am laufenden Band bietet das traditionsreiche Neuenburger Handball-Pfingstturnier. Handball-Action pur am laufenden Band bietet das traditionsreiche Neuenburger Handball-Pfingstturnier.
Neuenburg. Eine knappe Woche noch, und im Luftkurort in der Friesischen Wehde beginnt, wie seit 1947 üblich, die „5. Neuenburger Jahreszeit“. Das 70. Pfingstturnier der Neuenburger Handballer übt erneut seine traditionelle Anziehungskraft auf die norddeutsche Handballgemeinde aus, die sich ungemindert auf das lange Wochenende mit Sport und Feten in der vertrauten Umgebung der Neuenburger Urwald-Kampfbahn freut. Die Beliebtheit dieses Termins lässt sich schon an der Teilnehmerliste ablesen, denn da stehen nicht nur Teams aus der näheren Umgebung. Schon seit Jahrzehnten reisen Mannschaften aus Bremen, Hannover, Lübeck, Berlin, Schaumburg und zahlreiche Vereine aus Nordrhein-Westfalen an, um ihr Saisonende in Neuenburg zu feiern. Es nehmen aber auch Hobby-, Uni- oder gemischte Mannschaften teil, deren Spieler sich einmal im Jahr treffen um neben dem Lieblingssport auch ein entspanntes Wochenende zu erleben, an dem alte Freundschaften gepflegt und neue geschlossen werden können.

Turniersport und Feten!
Das Programm des Turnierwochenendes beginnt am Freitag. Die Mannschaften reisen an, bauen ihre Zelte auf und richten sich ein. Am Abend um 22 Uhr startet DJ Westi die „Players Night“, die erste Disco-Fete des Wochenendes, zu der sowohl Handballer als auch sportfremde Besucher ins Festzelt auf der Urwald-Kampfbahn streben. Der Eintritt zu dieser Eröffnung ist kostenlos. Sportlich wird es erstmals am Samstagvormittag. Dann nehmen um 10 Uhr Damen- und Herrenmannschaften aus dem sportlichen Bereich der Leistungsklassen Regionsklasse, Regionsliga sowie Freizeit-, Uni- und Hobbymannschaften den sportlichen Kampf um den „Volksbank-Cup“ auf. Bei den Damen gehen am Samstag rund 20 Mannschaften in das Rennen, bei den Herren haben sich etwa 30 Mannschaften für den Kampf um „Pott und Preisgeld“ angemeldet. Bei den Damen will das Team „Donna Della Schiuma“ aus Schaumburg den Titel aus dem Vorjahr verteidigen, bei den Herren will „Talbrücke Köttersbach“ aus Angermund seinen Vorjahreserfolg wiederholen. Die Finalspiele sind für 18 Uhr angesetzt. Danach heißt es „Vorbereiten auf die Urwaldfete!“. Die größte Urwald-Fete Frieslands beschließt den 1. Turniertag und vereint etwa 1500 partyhungrige Menschen der Region unter dem Dach des Urwaldzeltes. Für die Musik sorgt erneut DJ Westi mit einem Mix aus Dance Classics, Charts, 80s, 90s sowie Rock & Pop für jeden Geschmack. Eintritt für die Veranstaltung liegt bei 5 Euro. Beginn ist um 21 Uhr.

Der Abschluss am Pfingstsonntag
Der Pfingstsonntag bleibt allein dem Sport vorbehalten. Zwei Turniere mit insgesamt 15 teilnehmenden Teams beschließen das Neuenburger Turnierwochenende 2017. Ab 11 Uhr finden die Turniere der höheren Leistungsklassen statt. Bei den Frauen kämpfen fünf Mannschaften um das Preisgeld, bei den Männern sind es neun Teams. Titelverteidiger bei den Damen ist auch hier die Schaumburger Mannschaft von „Donna Della Schiuma“, die ihren Doppelerfolg aus dem Vorjahr erneut einfahren möchte. Bei den Männern will die Oldenburger Mannschaft „Los Mercenarios“ das Turnier erneut gewinnen. Das Turnier wird beendet mit den Finalspielen, die auf 15.30 Uhr terminiert sind. Ab 16 Uhr rücken die Handballer dann ab in alle Richtungen, wohl wissend, dass sie in einem Jahr auch zur 71. Ausgabe des Neuenburger Handball-Pfingstturniers wieder da sein werden. Das Handball-Pfingstturnier der HSG Bockhorn/Neuenburg ist übrigens auch nach 70 Jahren immer noch ein tolles Ziel für einen Pfingstausflug!
Gelesen 875 mal Letzte Änderung am Freitag, 26 Mai 2017 11:23