Diese Seite drucken
Sonntag, 04 Juni 2017 19:30

Der Finaltraum der BVB-Baskets ist geplatzt

geschrieben von Manfred Pfeifer
Artikel bewerten
(1 Stimme)
Der Jubel nach den Siegen gegen Nordenham (Foto) und gegen Ofenerdiek sollte am Sonntag nach dem Halbfinale fortgesetzt werden. Doch VfL Löningen setzte  dem Traum vom Pokalfinale ein Ende. Der Jubel nach den Siegen gegen Nordenham (Foto) und gegen Ofenerdiek sollte am Sonntag nach dem Halbfinale fortgesetzt werden. Doch VfL Löningen setzte dem Traum vom Pokalfinale ein Ende.
Bockhorn. Schade - der ganz große Wurf blieb den Basketballern des BV Bockhorn am Ende dann doch verwehrt: Bezirksoberligist VfL Löningen beendete den Pokaltraum der Mannschaft von Trainer Miroslav Bujisic und löste mit einem 69:51-Sieg in Bockhorn die Finalkarte des Bezirkspokalwettbewerbs 2016/17. Die BVB-Mannschaft schaffte es zu keiner Zeit des Spiels, an die Leistungen der vorhergehenden Begegnungen anzuknüpfen. Vor allem offensiv blieb sie vieles schuldig. Nicht zuletzt, weil Löningen offenbar bestens eingestellt war und Bockhorns Korbjäger Tobias Jürgens nahezu komplett aus dem Spiel nehmen konnte. Beim Halbzeitstand von 33:37 schien ein weiterer Pokalerfolg noch möglich. In Halbzeit 2 jedoch setzte sich Löningen vermehrt unter dem Korb durch und löste schließlich das Final-Ticket mehr als verdient.
"Leider haben wir heute einen schlechten Tag erwischt und konnten nicht an die Leistung der vergangenen Pokalauftritte anknüpfen", so Tobias Jürgens nach dem Spiel zum Friebo-Sport. Trotz der großen Enttäuschung vom Pfingstsonntag können die BVB-Basketballer aber auf eine erfolgreiche Saison zurückschauen, an deren Ende sie den angestrebten Aufstieg in die Bezirksklasse feierten und erst kurz vor dem Finale des Bezirkspokals gegen einen an diesem Tag besseren Gegner stolperten. Grund genug für Zufriedenheit mit der Saison 2016/17.
Gelesen 1977 mal Letzte Änderung am Sonntag, 04 Juni 2017 19:43