Anzeigen

Redaktion

Media-Daten

 

Friebo

Bürozeiten:
Montags bis Donnerstag: 9 bis 13 Uhr und 14:00 bis 17 Uhr
Freitags: 9 bis 12 Uhr

Kontakt
 
Freitag, 29 September 2017 11:37

2,4 Millionen für Glasfaserausbau in Friesland

geschrieben von Michael Tietz
Artikel bewerten
(1 Stimme)
Friesland. Der Landkreis Friesland bekommt 2,4 Millionen Euro Förderzuschuss aus dem Landesprogramm für den Breitbandausbau. Mit diesen Mitteln können die Ausbauprojekte in Friesland für schnelleres Internet demnächst weiter zügig umgesetzt werden.
Wirtschaftsminister Olaf Lies erklärte dazu bei der Übergabe des Förderbescheides: „Unser gemeinsames Ziel ist der flächendeckende Glasfaserausbau. Es ist uns hier in Friesland gelungen, mit einem klugen Modell eine Hochleistungsversorgung für weitere 2.760 Haushalte, darunter 78 Unternehmen, zu sichern. Bis zu 100 Mbit/s sind im ländlichen Raum noch keine Selbstverständlichkeit, aber gute Internetverbindungen sind heutzutage ein Grundbedürfnis. Landkreis und Land sehen sich daher in der Verantwortung die Infrastruktur auch dort zu stellen wo die Anbieter dies aus Wirtschaftlichkeitserwägungen versäumt haben.“
Die neuen Leitungen werden an die Oldenburger EWE TEL GmbH verpachtet, die sich in einer Ausschreibung durchgesetzt hat. Mindestens 60 Prozent der Anschlüsse im Projektgebiet sind mit mindestens 100 Mbit/s zu versorgen, 85 Prozent mit mindestens 50 Mbit/s. Mit dem Ausbau soll im Herbst 2018 begonnen werden.
„Die geplante Breitbandinfrastruktur ist entscheidend für die zukünftige Entwicklung unserer Region und die Umsetzung des Ausbaus bzw. die dafür erforderlichen Planungen haben in Friesland bereits begonnen. Der Förderbescheid des Landes Niedersachsen ist ein weiterer, wichtiger Baustein im Finanzierungsmodell“, sagte Landrat Sven Ambrosy.
Die niedersächsischen Landkreise haben zwischenzeitlich flächendeckend das Thema Breitband aufgegriffen und Förderanträge beim Bund und/oder Land gestellt. Aus dem Bundesförderprogramm wurden bisher für Niedersachsen rund 286 Millionen Euro an Investitionsförderung bewilligt. Aus der Landesförderung sind noch einmal rund 105 Millionen Euro beantragt und zum Teil bewilligt. Insgesamt steht so ein Zuschussvolumen von rund 400 Millionen Euro für kommunale Breitbandprojekte zur Verfügung. Das durch die aktuellen Förderprojekte angestoßene Investitionsvolumen beträgt damit schon jetzt etwa eine Milliarde Euro.
Minister Lies abschließend: „Der Breitbandausbau im Land wurde von mir mit hohem Tempo vorangetrieben. Die Erfolge sind bereits heute messbar. 2013 waren gerade mal 43 Prozent aller Gebäude im Land mit 50 Mbit/s versorgt. Ende 2016 waren es bereits 75 Prozent und Ende 2017 rechnen wir mit 85 Prozent. Unsere Zielmarke ist, dass bis spätestens 2020 alle Haushalte in Niedersachsen mit 50 Mbit/s versorgt sein werden. Allerdings kann dies nur ein Zwischenziel sein, denn die Entwicklung des Bandbreitenbedarfs schreitet weiter voran. Im Hinblick auf die stetig steigenden Anforderungen an die Datenmengen und um die künftigen Bedarfe zu decken, muss das Ziel primär die Investition in Glasfasernetze sein, auch als Voraussetzung für den Rollout des neuen Mobilfunkstandards 5G. Deshalb muss sich die Förderung in den Jahren ab 2019 auf den reinen Glasfaserausbau fokussieren.“
Gelesen 133 mal Letzte Änderung am Freitag, 29 September 2017 11:40

Online lesen...

Facebook

Adresse

Friesländer Bote GmbH & Co. KG
Friesländer Bote GmbH & Co. KG
Elisabethstr. 13
Elisabethstr. 13
26316 Varel
26316 Varel

Bürozeiten:

Montag bis Donnerstag:
Montag bis Donnerstag:
9 bis 13 Uhr und 14 bis 17 Uhr
9 bis 13 Uhr und 14 bis 17 Uhr
Freitag:
Freitag:
9 bis 12 Uhr
9 bis 12 Uhr