Anzeigen

Redaktion

Media-Daten

 

Friebo

Bürozeiten:
Montags bis Donnerstag: 9 bis 13 Uhr und 14:00 bis 17 Uhr
Freitags: 9 bis 12 Uhr

Kontakt
 
Freitag, 29 September 2017 11:43

Niedersachsen: Nächste Wahl am 15. Oktober

geschrieben von Michael Tietz
Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Niedersachsen. Drei Wochen nach der Bundestagswahl dürfen die Niedersachsen erneut abstimmen: am Sonntag, 15. Oktober, geht es dabei um die Neubesetzung des Landtages in Hannover. Nachdem die bisherige Regierungskoalition aus SPD und Grünen nach dem Übertritt einer Abgeordneten von den Grünen zur CDU ihre Mehrheit im Parlament verloren hatte, stimmten die Abgeordneten am 21. August einstimmig für die vorzeitige Auflösung des Landtages und eine vorgezogene Wahl, die sonst im Januar 2018 stattgefunden hätte.
Nach Auskunft des Landeswahlleiters sind rund 6,07 Millionen Wahlberechtigte aufgefordert, den neuen Landtag zu wählen. Der Landeswahlausschuss hat insgesamt 22 Parteien zugelassen: Neben CDU, SPD, GRÜNE, FDP und DIE LINKE hat der Landeswahlausschuss 17 weitere Vereinigungen als Parteien anerkannt.
Im Landkreis Friesland dürfen am Sonntag insgesamt gut 80.000 Wahlberechtigte an der Landtagswahl teilnehmen, in der Stadt Varel sind es wohl knapp 20.000. Im Wahlkreis 70 – bei der letzten Landtagswahl noch deckungsgleich mit dem Landkreis Friesland – lag die Wahlbeteiligung im Januar 2013 bei 59,2 Prozent, das entsprach recht genau auch dem Landesdurchschnitt (59,4 Prozent).
Das Prozedere am Wahltag entspricht dem bei der Bundestagswahl: Die Wahllokale sind am 15. Oktober von 8 bis 18 Uhr geöffnet. Jeder Wähler hat zwei Stimmen: Mit der Erst- oder Personenstimme kann man einen der Direktkandidaten im jeweiligen Wahlkreis wählen, mit der Partei. Nach abgeschlossenem Wahlvorgang sollten auf dem Stimmzettel im Idealfall zwei Kreuze zu finden sein, auch Wahlscheine mit nur einem Kreuz sind aber gültig.

Die sechs Kandidaten in Friesland-Jade:
Im Wahlkreis 70, der die Fläche des Landkreises Friesland sowie die Gemeinde Jade umfasst, stehen wieder sechs Kandidaten für die Erststimme zur Wahl:
Jens Damm, Landwirt, geb. 1965, Wangerland (CDU)
Olaf Lies, Diplom-Ingenieur, geb. 1967, Sande (SPD)
Heike Kliegelhöfer, Krankenschwester, geb. 1975, Varel (Grüne)
Jost Etzold, Diplom-Volkswirt, geb. 1949, Varel (FDP)
Stephan Möller, Student, geb. 1988, Schortens (Die Linke)
Ronald Harms, Bauunternehmer, geb. 1960, Sande (AFD).

Jens Damm (CDU) und Jost Etzold (FDP) waren auch bei der letzten Landtagswahl angetreten, für Olaf Lies ist es heuer schon die dritte Kandidatur. Bei den Wahlen 2008 und 2013 hatte der SPD-Kandidat jeweils mit den meisten Stimmen das Direktmandat gewonnen.
Vom 2. bis zum 13. Oktober 2017 werden im Rathaus der Stadt Varel, Windallee 4, 1. Etage, Zimmer 121, bei Bedarf und gegen Vorlage der Wahlbenachrichtigungskarte die Briefwahlunterlagen für die Landtagswahl an die Wahlberechtigten ausgegeben. Die Briefwahl kann dann auch direkt vor Ort abgewickelt werden.
Außerdem können die Briefwahlunterlagen online via www.varel.de beantragt werden. Die Zusendung der Briefwahlunterlagen wird allerdings ebenfalls erst ab dem 2. Oktober möglich sein, da die amtlichen Stimmzettel vorher nicht zur Verfügung stehen.
Wahlergebnisse online Infos zum Ausgang der Wahl gibt es noch am Wahlabend unter anderem unter www.landtag-niedersachsen.de/landtagswahl, für Friesland und die Stadt Varel außerdem über die jeweiligen Webseiten, www.friesland.de und www.varel.de.
Gelesen 161 mal Letzte Änderung am Freitag, 29 September 2017 11:47

Online lesen...

Facebook

Adresse

Friesländer Bote GmbH & Co. KG
Friesländer Bote GmbH & Co. KG
Elisabethstr. 13
Elisabethstr. 13
26316 Varel
26316 Varel

Bürozeiten:

Montag bis Donnerstag:
Montag bis Donnerstag:
9 bis 13 Uhr und 14 bis 17 Uhr
9 bis 13 Uhr und 14 bis 17 Uhr
Freitag:
Freitag:
9 bis 12 Uhr
9 bis 12 Uhr