Anzeigen

Redaktion

Media-Daten

 

Friebo

Bürozeiten:
Montags bis Donnerstag: 9 bis 13 Uhr und 14:00 bis 17 Uhr
Freitags: 9 bis 12 Uhr

Kontakt
 
Montag, 09 Oktober 2017 09:14

Neue Pastorin für die Vareler Baptisten

geschrieben von Manfred Pfeifer
Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Uwe Cassens, Vorstandsmitglied der Vareler Baptisten und Professor Volker Spannenberg begleiteten die neue Pastorin der Gemeinde, Maximiliane Kedaj, zu ihrer Ordination in der Vareler Friedenskirche. Uwe Cassens, Vorstandsmitglied der Vareler Baptisten und Professor Volker Spannenberg begleiteten die neue Pastorin der Gemeinde, Maximiliane Kedaj, zu ihrer Ordination in der Vareler Friedenskirche. Foto: privat
Varel. Einen besonderen Tag erlebte die Evangelisch-Freikirchliche Gemeinde Varel (Baptisten) am Sonntag, 17. September 2017: Mit Maximiliane Kedaj wurde erstmalig eine Frau als Pastorin der Gemeinde eingeführt.
Die 30-jährige Theologin wurde in St. Augustin im Rhein-Sieg-Kreis geboren. Hier wuchs sie auf, legte ihr Abitur ab und erlebte im familiären Umfeld erste Begegnungen mit einer Baptistengemeinde. Nach dem Schulabschluss begann sie an der Universität in Münster die Studiengänge Germanistik und Religionslehre für das Lehramt an Gymnasien. Eine Entscheidung, die sie jedoch schon bald in einen Diplom-Studiengang Theologie umschrieb. Der zu Beginn vorhandene Reiz des Lehramts verflog und wurde durch den Wunsch, in einer kirchlichen Gemeinde zu arbeiten, ersetzt. Auf den Einstieg in Münster folgten Aufenthalte an den Universitäten in Halifax/Kanada und in Greifswald, wo sie letztlich ihre Diplomprüfung ablegte und damit den Weg öffnete in alle evangelischen Glaubensrichtungen.
Nach Abwägung verschiedener Möglichkeiten entschied sie sich für den Weg in die Gemeindearbeit bei den ihr seit jungen Jahren vertrauten Baptisten. In dieser Glaubensrichtung findet sie sich wieder, die Gottesdienstordnung, die eine Mitarbeit der Gemeindemitglieder möglich macht, entspricht absolut ihrer Vorstellung. Doch bevor sie nun diesen Weg beschreiten konnte, musste sie noch ein notwendiges Zusatzstudium an der Theologischen Hochschule Elstal bei Berlin, der theologischen Ausbildungsstätte des Bundes Evangelisch-Freikirchlicher Gemeinden in Deutschlands absolvieren. Hier wurde sie mit praktischen und theoretischen Anteilen auf die Gemeindearbeit vorbereitet. Ihre Bewerbung für den Dienst in der Gemeinde nahm dann den üblichen Gang: Veröffentlichung in den Medien des Bundes Evangelisch-Freikirchlicher Gemeinden, Vorstellungsgespräch beim Vorstand der Gemeinde Varel, in der ein Pastorenwechsel bevorstand, nach erfolgter Annahme der Bewerbung die Vorstellung in der Gemeinde, und jetzt die Ordination im Rahmen eines Gottesdienstes und einer kleinen Feier mit vielen Gemeindemitgliedern in der Friedenskirche Varel. Zu diesem Gottesdienst reiste auch Professor Dr. Volker Spangenberg an, der zu den Lehrern von Frau Kedaj im Rahmen ihres Studiums an der Hochschule in Elstal zählte.
Die junge Pastorin fühlt sich mit ihrer Wahl vollkommen wohl: „Das Engagement der Gemeinde in der Integrationsarbeit gefällt mir sehr. Ich freue mich auf die Arbeit in dieser lebhaften Gemeinde, die eine gut strukturierte Zusammenarbeit aufweist, in die ich aber auch die eine oder andere neue Idee einbringen möchte.“

Der „private Mensch“ Maximiliane Kedaj freut sich aufs Wandern, für das die Region Jadebusen und umzu viele Möglichkeiten bereithält, und auf kreatives Gestalten. Mit diesen und anderen Dingen wird sie in ihrer Freizeit einen Ausgleich schaffen für ihre mit Sicherheit hochmotivierte berufliche Arbeit.

Gelesen 90 mal Letzte Änderung am Montag, 09 Oktober 2017 09:32

Online lesen...

Facebook

Adresse

Friesländer Bote GmbH & Co. KG
Friesländer Bote GmbH & Co. KG
Elisabethstr. 13
Elisabethstr. 13
26316 Varel
26316 Varel

Bürozeiten:

Montag bis Donnerstag:
Montag bis Donnerstag:
9 bis 13 Uhr und 14 bis 17 Uhr
9 bis 13 Uhr und 14 bis 17 Uhr
Freitag:
Freitag:
9 bis 12 Uhr
9 bis 12 Uhr