Anzeigen

Redaktion

Media-Daten

 

Friebo

Bürozeiten:
Montags bis Donnerstag: 9 bis 13 Uhr und 14:00 bis 17 Uhr
Freitags: 9 bis 12 Uhr

Kontakt
Mittwoch, 19 Juli 2017 13:27

Donnerstag: Bahnhofstraße voll gesperrt

geschrieben von Anke Kück
Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Die Bahnhofsstraße wird im Zuge der Abrissarbeiten bis einschließlich Samstag voll gesperrt (oben). Die Bahnhofsstraße wird im Zuge der Abrissarbeiten bis einschließlich Samstag voll gesperrt (oben). Anke Kück
Varel.Am Donnerstag beginnt der Abriss des ehemaligen „Bahnhofshotels“ in Varel. Hierfür wird die Bahnhofstraße bis zum Samstag komplett gesperrt. Sefedin Selimi von der Böske Baubetreuung erklärt: „Leider war eine Sanierung hier nicht möglich, anders als bei dem historischen Gebäude in der Windallee 2.“ Dort wird durch die Böske Baubetreuung eine Villa aufwändig saniert und restauriert, in der künftig Kinder durch die WiKi (Wilhelmshavener Kinderhilfe) betreut werden.

„Es ist unser Bestreben, historische Gebäude zu erhalten, aber die Bausubstanz muss das auch zulassen“, erklärt Sefedin Selimi. Nachdem das Projekt „Postgebäude“ in der Innenstadt praktisch abgeschlossen wurde, wird nun schon in Kürze in der Bahnhofstraße mit dem Bau eines Mehrfamilienhauses begonnen.
Es entsteht eine verklinkerte Wohnanlage mit hochwertiger Ausstattung, direkt am Bahnhof und nah zur Innenstadt. Terrassen und Balkone sind nach Süden ausgerichtet und ein Garten mit Gartenhaus sowie Parkplätze direkt am Haus sind vorgesehen. Die Fertigstellung der insgesamt neun Wohnungen, die zwischen 72 und 85 Quadratmeter groß sind, ist für das Frühjahr 2018 geplant.

Zum Hintergrund:

Das historisches Hotel-Ahrens wurde im Jahre 1891 von der Familie G. Hillers als Gastwirtschaft auf dem ehemaligen Werksgelände der Weberei und Spinnerei Heeder (1845-1869) gegenüber vom Vareler Bahnhof eröffnet. Schon ein paar Jahre später wurde die Gaststätte zum „Bahnhofshotel“ umbenannt. Seit 1918 war es im Besitz der Familie Ahrens. Es galt als das erste Haus für Geschäftsreisende, da die Lage optimal am Bahnhof lag. Der Hotelier Fritz Ahrens verstarb im Dezember 1955 im Alter von 68 Jahren. Weitere Hotelbetreiber waren seine Frau Marie und deren Sohn.
Das „Bahnhofshotel“ stand schließlich viele Jahre leer und es verfiel zusehends. Im Jahr 2006 wurde das Gebäude von der Böske Baubetreuung ersteigert. Nun wird hier eine Wohnanlage entstehen. (ak)
Gelesen 1002 mal Letzte Änderung am Mittwoch, 09 August 2017 09:59

Online lesen...

Facebook

Adresse

Friesländer Bote GmbH & Co. KG
Friesländer Bote GmbH & Co. KG
Elisabethstr. 13
Elisabethstr. 13
26316 Varel
26316 Varel

Bürozeiten:

Montag bis Donnerstag:
Montag bis Donnerstag:
9 bis 13 Uhr und 14 bis 17 Uhr
9 bis 13 Uhr und 14 bis 17 Uhr
Freitag:
Freitag:
9 bis 12 Uhr
9 bis 12 Uhr