Anzeigen

Redaktion

Media-Daten

 

Friebo

Bürozeiten:
Montags bis Donnerstag: 9 bis 13 Uhr und 14:00 bis 17 Uhr
Freitags: 9 bis 12 Uhr

Kontakt
Dangast. Die Ferien haben gerade begonnen und der Sommer 2017 blickt seinem Höhepunkt entgegen: Drei Wochen noch, dann ist wieder Watt en Schlick-Fest! Am Wochenende vom 21. bis 23. Juli ist der Strand am Kurhaus in Dangast wieder Schauplatz eines dreitägigen Kulturspektakels: Das bunte Festival bietet auch diesen Sommer wieder ein fulminantes Programm für Ohren, Augen und Herz, diesmal sogar auf insgesamt vier Bühnen.

Das Line-up steht und unlängst haben die Veranstalter auch den lange geheim gehaltenen Top-Act am Samstagabend bekanntgegeben: Bilderbuch aus Wien. Mit lässiger und sexy Pop-Performance sorgte die derzeit heiß gefeierte Band bereits 2015 für den Ausnahmezustand am Strand. Nach „Schick Schock“ heißt das aktuelle Album „Magic Life“ und gibt es kaum einen Kritiker, der das Musik-Phänomen aus der Alpenrepublik nicht abfeiert.


Bilderbuch 2017Samstag-Headliner: Bilderbuch. Foto: Elizaveta Porodina

„Festival wird nie ganz fertig sein“
Eröffnet wird das Watt en Schlick-Fest am Freitagnachmittag mit der ausschließlich Plattdeutsch rappenden Band De fofftig Penns. Unter anderem mit Saint, einem aus Gambia stammenden Soul- und Hip Hop-Musiker, der in Schweden lebt, bekommt das Festival dann auch eine internationale Note. Im großen Zirkuszelt mischen Studio Braun dagegen einen humoristischen Cocktail, während die Palettenbühne von der fast schon legendären Hip Hop-Band Main Concept bespielt wird. Headliner am Freitag ist der Brite Jamie Lidell – ein musikalischer Grenzgänger und fantastischer Soulsänger von internationalem Format, der, so der Rolling Stone, „in einer besseren Welt längst ein Popstar“ wäre. Plattdeutsch, Soul, arabische Indie-Musik – wie passt das eigentlich alles zusammen? „Wir setzen uns ganz bewusst keine inhaltlichen Grenzen“, erklärt Festivalleiter Till Krägeloh. „Es braucht Freiheit, um Dinge entstehen zu lassen. Ich sehe das Fest in ständiger Entwicklung, in einem Prozess. Es wird nie fertig sein.“ Grundsätzlich lässt sich zur Programmstruktur vielleicht sagen: Der Freitag ist vom Charakter eher experimenteller, der Samstag urban-hip und der Sonntag sozusagen für die ganze Familie.“

Bühne, Zelt, Palette – neu ist das Floß
Neu in diesem Jahr ist eine schwimmenden Bühne. Je nach Tidestand hebt oder senkt sich das „Floß“, steht im Watt oder schwimmt auf dem Wasser. Am Samstag spielen hier etwa Suzannah Karenina und Sophia Kennedy. Am sehr späten Abend wird das Floß sogar zum Kino mit Josef Haders Regie-Debüt „Wilde Maus“. Auf der Mainstage mit Blick auf Schlick reicht das Programm vom nachmittäglichen Singer Songwriting (Alice Phoebe Lou) über das abendliche Hip Hop-Brett mit Megaloh bis hin zu der Gießener Elektro-Pop-Rap-Formation OK Kid, bevor Bilderbuch ihren „Magic Life“-Zauber entfalten.

MegalohHip Hop aus Berlin: Megaloh. Foto: Robert Winter

Auch am Festival-Sonntag bleibt das Watt en Schlick Fest seiner Haltung treu: Neben angesagten, aber nicht angepassten Künstlern ist das Festival ebenso ein Ort für Neuentdeckungen und Überraschungen. „Ich finde es wichtig, dass auch unbekanntere Bands hier nicht als Lückenfüller agieren, sondern wirklich eine Plattform für sich bekommen“, findet Festivalleiter Till Krägeloh. Beispielhaft dafür steht etwa die Band Giant Rooks, die im letzten Jahr im Zelt so begeistert habe, dass sie dieses Jahr auf der Mainstage spielt. Am Sonntagvormittag lockt aber zunächst einmal eine Band die ganz jungen Fans vor die Bühne: Deine Freunde sind einfach cooler als jede andere Band im „Musik für Kinder“-Genre.

Theater, Literatur & Soul
Auf Musik folgt Theater: Mit dem Theatre du Pain erwartet das Publikum nichts weniger als Wahnsinn mit Methode – das berühmt-berüchtigte Theater-Trio spielt seine besten Szenen im Zelt. Nach einer Lesung von Wigald Boning steuert das Festival nach fast 50 Programmpunkten und mit der Höchsten Eisenbahn sowie der einschlägigen Brassband Moop Mama auf seinen Höhepunkt zu: Im Schein der untergehenden Sonne lässt die Queen des deutschen Soul Joy Denalane das Watt en Schlick-Fest 2017 ausklingen.

>> Karten, Campingtickets und weitere Infos gibt es unter wattenschlick.de
Publiziert in Varel & Dangast

Online lesen...

Facebook

Adresse

Friesländer Bote GmbH & Co. KG
Friesländer Bote GmbH & Co. KG
Elisabethstr. 13
Elisabethstr. 13
26316 Varel
26316 Varel

Bürozeiten:

Montag bis Donnerstag:
Montag bis Donnerstag:
9 bis 13 Uhr und 14 bis 17 Uhr
9 bis 13 Uhr und 14 bis 17 Uhr
Freitag:
Freitag:
9 bis 12 Uhr
9 bis 12 Uhr