Friebo_50_2017
Table of Contents Table of Contents
Previous Page  10 / 72 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 10 / 72 Next Page
Page Background

10

Varel

Friebo 50/2017

Gottesdienste der katholischen Kirche

Varel/Friesische

Wehde.

Auch die katholische Kirchenge-

meinde St. Bonifatius öffnet ihre

Kirchen zu den Gottesdiensten

an Weihnachten und Neujahr:

24. Dezember (Heiligabend)

15 Uhr Krippenfeier in St. Maria

im Hilgenholt, Bockhorn

15.30 Uhr Krippenfeier in Herz

Jesu, Zetel

16 Uhr Christmette in Heilig

Kreuz, Jaderberg

17.30 Uhr Christmette in St.

Bonifatius, Varel

18 Uhr Christmette in St. Maria

im Hilgenholt, Bockhorn

Montag, 25. Dezember

9.30 Uhr Weihnachtshochamt in

St. Bonifatius, Varel

11 Uhr Weihnachtshochamt in

St. Maria im Hilgenholt, Bock-

horn

Dienstag, 26. Dezember

9.30 Uhr Festhochamt in St.

Bonifatius, Varel

11 Uhr Festhochamt in Herz

Jesu, Zetel

Samstag, 30. Dezember

17 Uhr Vorabendmesse mit Aus-

sendung der Sternsingerin St.

Bonifatius, Varel

31. Dezember (Silvester)

18 Uhr zentrale Eucharistiefeier

zum Jahresabschluss, St. Boni-

fatius, Varel

23.30 Uhr Gebetszeit „Gemein-

sam ins neue Jahr“

1. Januar (Neujahr)

9.30 Uhr Eucharistiefeier in

St. Bonifatius, Varel

11 Uhr Eucharistiefeier in Herz

Jesu, Zetel

Stadt erinnert

an Räumpflicht

Wege müssen von 8 bis 20

Uhr verkehrssicher sein

Varel.

Der Winter hat Einzug

gehalten und mit ihm die wid-

rigen Umstände auf Straßen und

Wegen: Schnee und Eis sor-

gen für Gefahren, die minimiert

werden sollen: Angesichts der

winterlichen Wetterverhältnisse

erinnert die Stadt Varel jetzt alle

Grundstückseigentümer noch

einmal an die Verkehrssiche-

rungspflicht.

Denn der Winterdienst sei

nicht allein Aufgabe der Stadt-

verwaltung, sondern obliege

gemäß der Straßenreinigungs-

satzung auch jedem Grund-

stückseigentümer. „Unfälle und

Sachbeschädigungen können

vermieden werden, wenn sei-

tens aller Verkehrssicherungs-

pflichtigen eine umfassende und

ausreichende Schneeräumung

bzw. Abstumpfung bei Glätte er-

folgt“, heißt es in der Mitteilung

der Stadt. Dabei ist zu beachten,

dass entsprechend der Straßen-

reinigungsverordnung der ver-

kehrssichere Zustand zwischen

8 und 20 Uhr ständig gewährlei-

stet sein muss. Das bedeutet:

– Geh- und Radwege sind bei

Schneefall in einer Breite von

einem Meter schneefrei zu hal-

ten.

– Ist kein ausgebauter Gehweg

vorhanden, so ist ein ein Me-

ter breiter Streifen neben der

Fahrbahn freizuhalten.

– Bei Glätte sind die vorgenann-

ten Flächen mit Sand oder

anderen geeigneten Stoffen

abzustumpfen, so dass ein si-

cherer Weg für Fußgänger und

Radfahrer vorhanden ist.

– Geräumter Schnee darf nicht

so gelagert werden, dass da-

durch der Verkehr behindert

wird.

Weitere Informationen gibt es

bei Bedarf bei der Straßenver-

kehrsbehörde der Stadt unter

04451-126199.

Kleinanzeigen

auch online

aufgeben unter:

www.friebo.de