Anzeigen

Redaktion

Media-Daten

 

Friebo

Bürozeiten:
Montags bis Donnerstag: 9 bis 13 Uhr und 14:00 bis 17 Uhr
Freitags: 9 bis 12 Uhr

Kontakt
Freitag, 18 Januar 2019 12:17

Schweiburger Gemeinde will kein Altarbild

geschrieben von Michael Tietz
Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Die ev. Kirche St. Vitus in Schweiburg soll ein modernes Altarbild bekommen. Doch in der Gemeinde wird das überwiegend abgelehnt. Die ev. Kirche St. Vitus in Schweiburg soll ein modernes Altarbild bekommen. Doch in der Gemeinde wird das überwiegend abgelehnt. Foto: M. Tietz
Widerstand gegen Pläne des Oberkirchenrates – Holzkreuz passe besser zur schlichten Dorfkirche

Schweiburg.
Ein schlichtes Holzkreuz oder ein imposantes Gemälde – was passt besser in die Schweiburger Dorfkirche St. Vitus? Mit dieser Frage befassen sich in diesen Wochen die MItglieder der evangelischen Kirchengemeinde Schweiburg.
Hintergrund ist das Ansinnen des Oberkirchenrates in Oldenburg, für die renovierte Kirche in Schweiburg ein Altarbild vom Künstler Tobias Kammerer anfertigen zu lassen. In der Regel dürfte man in Gemeinden vor Ort hoch erfreut sein, wenn von der Landeskirche ein neues Gemälde angeboten wird. In Schweiburg aber regt sich nun Widerstand – die Gemeindemitglieder lehnen das Bild mehrheitlich ab. Dabei gehe es nicht um das Bild an sich, das sei ohne Frage ansprechend und von künstlerischem Wert, sagt Gemeindemitglied Hero Greetveld. Es passe aber eben nicht zur insgesamt schlicht gestalteten Schweiburger Kirche. Die Gemeinde hatte am Altar ein einfaches Holzkreuz installieren lassen – das soll dort auch bleiben. Der farbkräftige, expressive Entwurf habe bei vielen Gemeindemitgliedern keinen Anklang gefunden, so Greetveld. Anfang November sei diese Position bei einem Ortstermin auch den Vertretern des Oberkirchenrates mitgeteilt worden. Die Bedenken seien aber zurückgewiesen worden, man wolle an dem Auftrag für das neue Altarbild festhalten, habe Achim Knöfel betont, im Oberkirchenrat zuständig für Kunst und Denkmalpflege.
Um deutlich zu machen, dass die Ablehnung des Entwurfs keine Einzelmeinung ist, sammeln Mitglieder des Gemeindekirchenrats nun Unterschriften im Ort. Dabei können sich die Unterzeichner für den Erhalt des vorhandenen Holzkreuzes und gegen den Auftrag für das Gemälde aussprechen. Unterschriftslisten liegen in Schweiburg aus bei Gollenstede, bei der örtlichen Raiffeisenbank, der Tankstelle an der Bundesstraße sowie bei Hero Greetveld, Bundesstraße 13.

Am kommenden Montag, 21. Januar, soll zudem bei einer Gemeindeversammlung um 19.30 Uhr der Entwurf für das Altarbild noch einmal öffentlich vorgestellt werden. Es ist eine Diskussion geplant, in deren Verlauf ein Stimmungsbild aus der Gemeinde eingeholt werden soll. Die Mitglieder des Gemeindekirchenrates hoffen auf eine rege Teilnahme und darauf, dass sich die Vertreter des Oberkirchenrates von den Argumenten aus der Gemeinde überzeugen lassen.
Gelesen 1450 mal

Online lesen...

Leserreisen 2018

Facebook

Adresse

Friesländer Bote GmbH & Co. KG
Friesländer Bote GmbH & Co. KG
Elisabethstr. 13
Elisabethstr. 13
26316 Varel
26316 Varel

Bürozeiten:

Montag bis Donnerstag:
Montag bis Donnerstag:
9 bis 13 Uhr und 14 bis 17 Uhr
9 bis 13 Uhr und 14 bis 17 Uhr
Freitag:
Freitag:
9 bis 12 Uhr
9 bis 12 Uhr