Anzeigen

Redaktion

Media-Daten

 

Friebo

Bürozeiten:
Montags bis Donnerstag: 9 bis 13 Uhr und 14:00 bis 17 Uhr
Freitags: 9 bis 12 Uhr

Kontakt
Dienstag, 29 Januar 2019 12:18

Nach Großfeuer: Schüler rufen zu Spenden auf

geschrieben von Michael Tietz
Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Das Wohn- und Stallgebäude wurde am 16. Januar durch ein Feuer völlig zerstört. Die Familie hat ihren gesamten Besitz verloren, nun haben die Mitschüler des 15-jährigen Sohnes eine Spendenaktion auf die Beine gestellt. Das Wohn- und Stallgebäude wurde am 16. Januar durch ein Feuer völlig zerstört. Die Familie hat ihren gesamten Besitz verloren, nun haben die Mitschüler des 15-jährigen Sohnes eine Spendenaktion auf die Beine gestellt. Foto: Feuerwehr Jaderberg
Familie aus Bollenhagen hat bei Brand gesamtes Hab und Gut verloren

Jade.
Es war erneut ein Großeinsatz für die Feuerwehren der Gemeinde Jade, als am Abend des 16. Januar in Bollenhagen ein Hofgebäude niederbrannte. Die Einsatzmeldungen von Polizei und Feuerwehr geben das Einsatzgeschehen wie immer sachlich formuliert wieder: Beim Brandobjekt an der Bollenhagener Straße handelt es sich um ein etwa 450 Quadratmeter großes Gebäude, das in Wohn- und Stallbereich aufgeteilt ist. Bei Eintreffen der Einsatzkräfte schlagen die Flammen bereits aus dem Dach. Binnen weniger Minuten steht das gesamte Gebäude in Vollbrand. Im Einsatz sind Kräfte aller vier Ortswehren der Gemeinde, die First-Responder-Gruppe sowie die Polizei. Die Löscharbeiten werden um kurz nach Mitternacht beendet. Menschen waren nicht mehr im Gebäude, es wird niemand verletzt. Ersten Schätzungen zufolge beläuft sich die Schadenshöhe auf etwa 400.000 Euro. Zur Brandursache können noch keine Angaben gemacht werden.
Soweit der nüchterne Blick der Einsatzkräfte auf das Ereignis vom 16. Januar, wobei ein Fokus auf der Feststellung liegt, dass es, wie es im Fachjargon heißt, „keine Personenschäden“ gegeben hat. Das Leid und die Sorgen der betroffenen Familie aber werden in der Berichterstattung in der Regel weitgehend ausgeblendet. Sechs Personen im Alter zwischen drei und 37 Jahren haben laut Polizei in dem Haus gewohnt – sie haben durch das Feuer an einem Abend ihr gesamtes Hab und Gut verloren. Möbel, Hausrat, Kleidung, Spielsachen, Erinnerungsstücke Fotos, Dokumente: alles vernichtet. Zunächst ging es allein darum, für alle sechs Familienmitglieder ein Übergangsquartier zu finden.
Ein Sohn der Famile besucht die Oberschule in Jaderberg. Zwangsläufig wurden seine Mitschüler auf die Nöte aufmerksam, mit denen die Familie des Jugendlichen nun konfrontiert ist. Er hatte nach dem Brand auch einige Tage im Unterricht gefehlt.

Finja Bänfer, Schülersprecherin an der Oberschule, hatte schließlich die Idee, in der Schule Unterstützung zu organisieren. Ihre Mitstreiter in der Schülervertretung waren sofort überzeugt, und in Abstimmung mit der Schulleitung wurde nun eine Spendenaktion auf die Beine gestellt: Am Mittwoch bekamen alle Schülerinnen und Schüler der Oberschule zusamen mit ihren Halbjahreszeugnissen einen Spendenaufruf ausgehändigt mit der Bitte um Unterstützung für die vom Großfeuer betroffenen Familie. Bei der LzO hat Finja Bänfer gemeinsam mit ihrem Vater ein Spendenkonto eingerichtet. „Wir hoffen, dass viele Menschen bereit sind zu helfen“, sagt die 14-jährige Schülersprecherin. „Es fehlt der Familie an allem“, betont Finja Bänfer und bringt die Hoffnung zum Ausdruck, dass vielleicht auch Unternehmen und Geschäfte Hilfe anbieten.
Das Spendenkonto ist eingerichtet bei der LzO:
DE10 2805 0100 0092 8241 19
Stichwort „Hilfe für Brandopfer“
Bei Fragen steht Familie Bänfer gern zur Verfügung unter Tel. 04455/9483222.
Gelesen 1446 mal Letzte Änderung am Dienstag, 29 Januar 2019 12:38

Online lesen...

Leserreisen 2018

Facebook

Adresse

Friesländer Bote GmbH & Co. KG
Friesländer Bote GmbH & Co. KG
Elisabethstr. 13
Elisabethstr. 13
26316 Varel
26316 Varel

Bürozeiten:

Montag bis Donnerstag:
Montag bis Donnerstag:
9 bis 13 Uhr und 14 bis 17 Uhr
9 bis 13 Uhr und 14 bis 17 Uhr
Freitag:
Freitag:
9 bis 12 Uhr
9 bis 12 Uhr