Anzeigen

Redaktion

Media-Daten

 

Friebo

Bürozeiten:
Montags bis Donnerstag: 9 bis 13 Uhr und 14:00 bis 17 Uhr
Freitags: 9 bis 12 Uhr

Kontakt
Mittwoch, 17 Januar 2018 17:12

Polizei kontrolliert Fahrräder vor der Schule

geschrieben von Redaktion
Artikel bewerten
(1 Stimme)
Polizei kontrolliert Fahrräder vor der Schule Foto: Polizei Varel
Varel. An jedem Morgen sind sie zu beobachten: Fahrradfahrer, die ohne Beleuchtung am Fahrrad in der Dunkelheit unterwegs sind - Kinder, Jugendliche und Erwachsene gleichermaßen. Ein gefährliches Fehlverhalten, das im Einzelfall mit einem Verwarngeld von jeweils 20 Euro geahndet werden kann. Denn die Polizei richtet in diesen Tagen wieder verstärkt die Aufmerksamkeit auf die Beleuchtung an den Fahrrädern.
So fand am Mittwochmorgen eine gezielte Kontrolle vor der Oberschule Varel in der Arngaster Straße statt. Vier Beamte des Vareler Kommissariats überprüften zwischen 7.30 und 8 Uhr die Radfahrer auf dem Weg zum Schulzentrum. Der Präventionsbeauftragte des Kommissariats, Oberkommissar Eugen Schnettler, hatte diese Kontrollaktion initiiert, nachdem ein Anwohner ihm mitgeteilt hatte, dass es morgens schon vermehrt zu gefährlichen Situationen gekommen sei, weil viele Schüler ohne Licht fahren würden.

Trotz des schlechten Wetters wurden am Mittwochmorgen schließlich insgesamt 70 Fahrräder überprüft. Bei 19 Rädern wurden Mängel festgestellt. "Die Polizei hat ein großes Interesse daran, dass die Fahrräder, insbesondere von Kindern und Jugendlichen, stets verkehrssicher sind", erklärt Polizeioberkommissar Daniel Birkholz, Leiter des Einsatz- und Streifendienstes in Varel.
Die Schüler mit defekter oder nicht eingeschalteter Beleuchtung wurden vor Ort zunächst verwarnt, ohne dass ein Verwarngeld verhängt wurde. Stattdessen wurde den Betroffenen die Möglichkeit gegeben, ihr Fahrrad in Kürze in ordnungsgemäßem Zustand bei der Polizei vorzuführen. "Tun sie das aber nicht, wird nachträglich noch ein Verwarngeld erhoben." Mit dieser Vorgehensweise habe man in der Vergangenheit gute Erfahrungen gemacht, erklärte Eugen Schnettler.
Auch an anderen Schulen - und nicht nur dort - wird die Polizei in den kommenden Tagen und Wochen weiterhin gezielt auf die Radfahrer achten.
Gelesen 1080 mal Letzte Änderung am Mittwoch, 17 Januar 2018 17:36

Online lesen...

Leserreisen 2018

Facebook

Adresse

Friesländer Bote GmbH & Co. KG
Friesländer Bote GmbH & Co. KG
Elisabethstr. 13
Elisabethstr. 13
26316 Varel
26316 Varel

Bürozeiten:

Montag bis Donnerstag:
Montag bis Donnerstag:
9 bis 13 Uhr und 14 bis 17 Uhr
9 bis 13 Uhr und 14 bis 17 Uhr
Freitag:
Freitag:
9 bis 12 Uhr
9 bis 12 Uhr