Anzeigen

Redaktion

Media-Daten

 

Friebo

Bürozeiten:
Montags bis Donnerstag: 9 bis 13 Uhr und 14:00 bis 17 Uhr
Freitags: 9 bis 12 Uhr

Kontakt
Freitag, 06 April 2018 11:57

Büppeler Kita bietet Platz für bis zu 100 Kinder

geschrieben von Michael Tietz
Artikel bewerten
(0 Stimmen)
In idyllischer Lage an der Neudorfer Straße wird ein neuer Kindergarten gebaut, der Platz für mehr als 100 Kinder in fünf Gruppen bieten soll.  In idyllischer Lage an der Neudorfer Straße wird ein neuer Kindergarten gebaut, der Platz für mehr als 100 Kinder in fünf Gruppen bieten soll. Foto: Michael Tietz

Neubau an Neudorfer Straße: Nun fünf Gruppen vorgesehen – Fertigstellung bis August 2019

Varel. Die Planung für die neue Kindertagesstätte am Ortsrand von Büppel wird konkreter: Im Planungsausschuss wurden kurz vor Ostern die leicht modifizierten Planunterlagen vorgestellt, mit denen das Vorhaben nun in die öffentliche Auslegung gehen soll.
Die neue Kita soll Platz für bis zu fünf Gruppen schaffen und zum August 2019 eröffnet werden. Vor zwei Jahren hatte sich abgezeichnet, dass der Bedarf insbesondere an Krippen-, aber auch an Kindergartenplätzen in der Stadt Varel in den kommenden Jahren weiter zunehmen wird, letztlich war der Neubau gleich zweier kommunaler Kitas beschlossen worden. Zunächst hatten beide schon in diesem Sommer an den Start gehen sollen, doch mit Blick auf die Finanzierung hatte der Rat entschieden, für 2018 zunächst den Kindergarten im Waldviertel auf dem einstigen Kasernengelände zu realisieren und die Kita an der Neudorfer Straße in Büppel ein Jahr später.
Eine weitsichtige Entscheidung, wie nun klar ist, denn auch dieser neue Kindergarten wird Platz bieten müssen für mehr als 100 Kinder in fünf Gruppen, ursprünglich war Kapazität für drei Gruppen vorgesehen. Hintergrund ist ein gestiegener gesamtstädtischer Bedarf an Betreuungsplätzen, nicht zuletzt aufgrund einer Änderung im Schulgesetz, denn Eltern haben ab diesem Jahr mehr Entscheidungsspielraum: Wenn ihr Kind zwischen dem 1. Juli und dem 30. September sechs Jahre alt wird, kann der Einschulungstermin um ein Jahr verschoben werden. Das wird den Belegungsdruck auf die Kindergärten insbesondere in diesem Jahr weiter erhöhen.
Der Kindergarten soll in eingeschossiger Bauweise entstehen, der Außenspielbereich an der Südseite geschaffen werden. Die Baugrenzen innerhalb des Grundstückes, das direkt an Wohnhäuser an der Bgm.-Osterloh-Straße angrenzt, wurden dafür noch einmal geändert. Nunmehr sollen auch die Parkplätze im vorderen Bereich zur Neudorfer Straße geschaffen werden. Damit wird Hinweisen Rechnung getragen aus der sogenannten frühzeitigen Beteiligung sowohl der Anwohner als auch einiger öffentlicher Aufgabenträger wie Entwässerungsverband, Energieversorger und Bodenbehörden. Bereits mit Einleitung des Bebauungsplanverfahrens war eine schalltechnische Überprüfung in Auftrag gegeben worden, diese belegt nun, dass eine schalltechnische Konfliktsituation nicht zu erwarten ist.
Stadtplaner Olaf Freitag wies darauf hin, dass der Kindergarten baulich ähnlich strukturiert sein soll wie der schon im Bau befindliche auf der anderen Stadtseite. An der Hochbauplanung werde derzeit gearbeitet, den Auftrag hat Architekt Peter Voss aus Rastede erhalten, der auch den anderen Kita-Neubau geplant hat. Zur Neudorfer Straße werden zwei Zuwegungen geschaffen, dafür muss eine der Eichen an der Allee entnommen werden. Hinzu soll ein Fußweg von der Bgm.-Osterloh-Straße parallel zur Neudorfer Straße geschaffen werden.
Im Planungsausschuss wurde die leicht geänderte Planung positiv aufgenommen, die öffentliche Auslegung der Unterlagen soll nun folgen. Parallel dazu wird die Ausführungsplanung erarbeitet, nach erneuter Abwägung etwaiger Stellungnahmen kann dann der Bebauungsplan beschlossen werden. Voraussichtlich im Herbst könnte dann der erste Spatenstich erfolgen.
Nach gegenwärtiger Planung werden in der neuen Büppeler Kita drei Kindergarten- und zwei Krippengruppen geschaffen mit Platz für bis zu 105 Kinder. Etwa 15 neue Arbeitsplätze werden damit entstehen.
Gelesen 455 mal Letzte Änderung am Freitag, 06 April 2018 12:08

Stellenanzeigen


Online lesen...

Leserreisen 2018

Facebook

Adresse

Friesländer Bote GmbH & Co. KG
Friesländer Bote GmbH & Co. KG
Elisabethstr. 13
Elisabethstr. 13
26316 Varel
26316 Varel

Bürozeiten:

Montag bis Donnerstag:
Montag bis Donnerstag:
9 bis 13 Uhr und 14 bis 17 Uhr
9 bis 13 Uhr und 14 bis 17 Uhr
Freitag:
Freitag:
9 bis 12 Uhr
9 bis 12 Uhr