Anzeigen

Redaktion

Media-Daten

 

Friebo

Bürozeiten:
Montags bis Donnerstag: 9 bis 13 Uhr und 14:00 bis 17 Uhr
Freitags: 9 bis 12 Uhr

Kontakt
Dienstag, 24 Juli 2018 15:01

Raiffeisen-Markt soll Ende August eröffnen

geschrieben von Anke Kück
Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Der Eingangsbereich des Marktes wird mit großen Glasflächen freundlich gestaltet und damit an die heutigen Erfordernisse angepasst. Der Eingangsbereich des Marktes wird mit großen Glasflächen freundlich gestaltet und damit an die heutigen Erfordernisse angepasst. Foto: Anke Kück

RWG Ammerland-OstFriesland investiert 1.500.000 Euro – BurgerStop im Gebäude zieht um

Varel. Ende August soll der neue Raiffeisen-Markt in der Gertrud-Barthel-Straße 1 seine Türen öffnen. Der ursprünglich im vorderen Teil angesiedelte BurgerStop wurde bereits in den nördlichen Teil des Gebäudes verlagert und öffnet dort demnächst seine Türen.
Jetzt konnten die noch erforderlichen Abrissarbeiten durchgeführt werden, der Eingangsbereich des Marktes wird endgültig gestaltet und an die heutigen Erfordernissen angepasst. Die Arbeiten dafür sind in vollem Gange. Zeitgleich wird an der Inneneinrichtung des neuen Marktes gearbeitet, unter anderem ein moderner Fußboden und eine neue Beleuchtung eingebaut. Die Außenfassade vermittelt durch die Gestaltung mit Holzelementen schon jetzt einen Eindruck von dem künftigen Erscheinungsbild des Gebäudes, dessen Grundsubstanz aber erhalten bleibt.
Die Investitionssumme beträgt rund 1.500.000 Euro. Es hatte im Vorfeld Diskussionen um den geplanten Standort gegeben, mit etwas Verzögerung konnte nun mit der Umsetzung des Vorhabens begonnen werden: Auf den insgesamt 800 Quadratmetern Verkaufsfläche sind folgende Angebote geplant: Gartenbedarf und Gartengeräte, alles rund ums Tier, Arbeitsbekleidung sowie ein STIHL-Shop.
Die RWG Ammerland-OstFriesland als Bauherr erklärt: „Es wird in dem neuen Markt kein Baumarktsortiment und auch keine Spielwaren geben.“ Varels Bürgermeister Gerd-Christian Wagner begrüßt die baldige Eröffnung ausdrücklich:
„Der Markt ist eine Bereicherung für unserer Stadt und ich bin froh, dass er an dieser exponierten Stelle entsteht, so werden Suchverkehre weitestgehend vermieden. Mit dem neuen Raiffeisenmarkt wird außer- dem unser Fachmarktzentrum komplettiert. Das passt alles ausgezeichnet zusammen.“
Gelesen 1489 mal Letzte Änderung am Dienstag, 24 Juli 2018 15:11

Online lesen...

Facebook

Adresse

Friesländer Bote GmbH & Co. KG
Friesländer Bote GmbH & Co. KG
Elisabethstr. 13
Elisabethstr. 13
26316 Varel
26316 Varel

Bürozeiten:

Unsere Geschäftsstelle bleibtaufgrund der neuenCorona-Bestimmungen ab dem16.12.2020 bis auf weiteresfür den Kundenverkehrgeschlossen.
Unsere Geschäftsstelle bleibt aufgrund der neuen Corona-Bestimmungen ab dem 16.12.2020 bis auf weiteres für den Kundenverkehr geschlossen.
New item
Wir sind aber telefonisch und via E-Mail zu erreichen: 04451 – 911 910 (Kleinanzeigen, Vertriebsreklamationen), 04451 – 911 924 (Verwaltung, Leserreisen), 04451 – 911 911 (Redaktion), 04451 – 911 953 (gewerbliche Anzeigen)