Anzeigen

Redaktion

Media-Daten

 

Friebo

Bürozeiten:
Montags bis Donnerstag: 9 bis 13 Uhr und 14:00 bis 17 Uhr
Freitags: 9 bis 12 Uhr

Kontakt
Freitag, 03 August 2018 10:00

Fahrbahnsanierung: B 437 wird zur Einbahnstraße

geschrieben von Michael Tietz
Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Im vergangenen Sommer war der westliche Abschnitt der Ortsdurchfahrt B 437 saniert worden, ab Montag geht es mit der Strecke zwischen Neue Straße und Hellmut-Barthel-Straße weiter.  Im vergangenen Sommer war der westliche Abschnitt der Ortsdurchfahrt B 437 saniert worden, ab Montag geht es mit der Strecke zwischen Neue Straße und Hellmut-Barthel-Straße weiter. Archivbild: Michael Tietz
Ortsdurchfahrt Varel nur in Richtung Wesermarsch passierbar – Windallee bleibt offen

Varel.
Viel Geduld aufbringen und Umwege in Kauf nehmen müssen Kraftfahrer in Varel erneut ab dem kommenden Montag: Am 6. August wird die Ortsdurchfahrt der B 437, Bürgermeister-Heidenreich-Straße, im Abschnitt zwischen der Kreuzung Neue Straße und Kreuzung Hellmut-Barthel-Straße bei Euronics wegen Bauarbeiten halbseitig gesperrt.
Die B 437 wird auf diesem Abschnitt aus Richtung Bockhorn kommend zur Einbahnstraße, von Westen aus der Wesermarsch kommend wird der Verkehr in die Neue Straße und Oldenburger Straße zur A 29 oder über den Sumpfweg umgeleitet.

Grund sind Sanierungsarbeiten in diesem Abschnitt, nach Mitteilung der Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Aurich wird wegen Beschädigungen in der Asphaltdecke und verdrückter Entwässerungsrinnen die gesamte Fahrbahn abgefräst und dann neu asphaltiert. Laut Straßenbaubehörde werden die Arbeiten bis Mitte September andauern.
Das Befahren der Bundesstraße bleibt derweil in Richtung Wesermarsch möglich, der Verkehr wird einspurig und mit Wechsel der Fahrspur an der Baustelle vorbeigeführt. Auch das Abbiegen zu Famila und in die Windallee wird möglich sein.
Kraftfahrern wird empfohlen, der Umleitung „U 6“ zu folgen.Autofahrer, die vom Vareler Hafen in Richtung Bockhorn fahren möchten, können den Weg über die Düsternstraße, Dangaster Straße und Hellmut-Barthel-Straße nehmen.
Das Passieren der Kreuzung entlang der Windallee einschließlich Ausfahrt in Richtung Wesermarsch wird möglich sein.
Während des 1. Bauabschnitts wird die Zu- und Ausfahrt der Panzerstraße voll gesperrt sein. Verkehrsteilnehmer können die Panzerstraße über die Hans-Schütte-Straße und die Gertrud-Barthel-Straße erreichen. Während des 2. Bauabschnitts ist dann die Zu- und Ausfahrt aus der Waisenhausstraße nicht möglich.

Haltestellen & Parkverbot
Während der gesamten Baumaßnahmen können die im Baustellenbereich befindlichen Bushaltestellen „Rathaus“ und „RaiBa“ nicht angefahren werden. Zudem kann während des 1. Bauabschnitts die Bushaltestelle „Am Schloßplatz“ (Richtung B 437) nicht angefahren werden. Fahrgäste sind aufgefordert, die Aushänge an den betroffenen Bushaltestellen zu beachten. Auf der Oldenburger Straße gilt ab Montag ein absolutes Halteverbot.
Die Benutzung der seitlichen Geh- und Fahrradwege ist während der Bauphase weiterhin möglich. Die Kosten der Fahrbahnsanierung belaufen sich nach Angaben der Behörde auf rund 760.000 Euro. (tz)
Gelesen 273 mal Letzte Änderung am Freitag, 03 August 2018 10:06

Online lesen...

Leserreisen 2018

Facebook

Adresse

Friesländer Bote GmbH & Co. KG
Friesländer Bote GmbH & Co. KG
Elisabethstr. 13
Elisabethstr. 13
26316 Varel
26316 Varel

Bürozeiten:

Montag bis Donnerstag:
Montag bis Donnerstag:
9 bis 13 Uhr und 14 bis 17 Uhr
9 bis 13 Uhr und 14 bis 17 Uhr
Freitag:
Freitag:
9 bis 12 Uhr
9 bis 12 Uhr